Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Glauben
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Fun&Joke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
feldsee



Anmeldungsdatum: 12.02.2001
Beiträge: 100
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 20. Jun 2001 9:04   Titel: Glauben

Ich glaube an UNIX, das System, das Allmächtige,
den Schöpfer des Mulitaskings und des Servers,
und an LINUX, seinen eincodierten Clone,
unsern Tux, empfangen durch die heilige Kuhantilope,
geboren von der Jungfrau Torvalds,
gelitten unter Billius Gatus,
ctrl-z, kill -9 und coredump.
Hinabgestiegen in das Reich der Kernelpanic,
am dritten Tage auferstanden aus dem fsck,
aufgefahren auf den X-Server;
er sitzt zur Rechten UNIX, des allmächtigen Systems,
von dort wird er kommen,
zu richten die Äpfel und die Fenster .

Ich glaube an die Open Source,
die heilige freie GPL, Gemeinschaft der Geeks, Fixing der Bugs,
Reboot des Kernels und die ewige Uptime. make.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

zio
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jun 2001 21:19   Titel: Re: Glauben

Junge, du hast einen echten Schaden. Schon mal richtig über Gott nachgedacht ? dann kämst du nicht auf so einen Scheiß.
Andererseits: in einer Gesellschaft in der Leute mit Neandertalerphysiognomie und dem Sprachvermögen eines 6-jährigen zu "Fußballgöttern" erhoben werden (O. Kahn) ist auch die Verballhornung eines an sich sehr wertvollen Gebets vermutlich nichts ungewöhnliches.

Gruß Zio (bin überzeugter Christ)
 

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jun 2001 21:49   Titel: Re: Glauben

Hehe, ich fands geil

Warum? Weil ich auch Gott spucke und sche...

Naja, das hatten wir in forum.winner.de aber schon Wink
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jun 2001 22:25   Titel: Re: Glauben

Also:
a) Ist das hier die Rubrik Fun&Joke
b) >Schon mal richtig über Gott nachgedacht ?
Jahrzehntelang
c) >an sich sehr wertvollen Gebets
???

Gruß Michael (bin überzeugter Atheist)
 

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Jun 2001 22:44   Titel: Re: Glauben

Also ich kann Gottesglaube nicht verstehen.

Es gibt f?r mich 2 arten dieses Glaubens: Der "echten", also Menschen die WIRKLICH ?berzeugt sind das es Gott gibt und die hoffenden, die eigentlich wissen das es keinen Gott gibt aber es als Leitbild nehmen f?r ihr Leben weil sie nicht wissen was sie sonst als halt nehmen sollen.
Ich pers?nlich finde ersteres soweiso v?llig unverst?ndlich (hi spark Smile ) und f?r 2. bin ich eine viel zu gef?sstigte Pers?nlichkeit als das ich einen solchen halt br?uchte.
Aber bitte, jedem steht es frei an Gott zu glauben. Nur BITTE keine belehrung wie toll das doch ist. Das nervt Smile (sollte es dennoch wieder vorkommen schicke ich die Zeugen Jehovas vorbei, die klingeln so lange bis die Nachbarn die Polizei rufen, nur damit derjenige ein gef?hl? daf?r bekommt wie nervig religi?se belehrungen sind... Wink )

Ok, das war jetzt kein echter FUN&Jokes Text, aber es ist 23:45 und ich musste das einfach schreiben Smile
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 21. Jun 2001 13:42   Titel: Re: Glauben

Hi,

ich kenne noch so ein ähnliches Gebet, das wohl noch aus der Zeit der Zeit der Mainframes stammt, als die Programmierer noch weiße Kittel trugen (und wahrscheinlich auch Doktortitel hatten . Habe es aber auch schon hier gepostet.

Gruß,
hjb (wissend, daß es keinen Gott geben kann)
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jun 2001 13:47   Titel: Re: Glauben

Wo hast du das schon gepostet hjb? Zeigen Smile
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 21. Jun 2001 13:55   Titel: Re: Glauben

Hi!

Hier ist es:

Computer unser,
der Du bist in der Zentrale,
geheiligt werde Dein Bildschirm,
Deine Eingabe komme,
Dein Wille geschehe,
wie im Speicher,
so auch auf dem Drucker.
Unsere täglichen Listen gib uns heute,
und vergib uns unsere Fehler,
obwohl wir nicht denen vergeben,
die falsch programmiert haben.
Laß uns nicht zu lange warten,
und erlöse uns von den langen Ausgaben,
die wir doch nicht verstehen,
denn Dein ist die Firma,
die Macht und das Personal,
in Ewigkeit
[ENTER]

Wurde gepostet von hjb am 27 Dez, 2000 23:54:16

Cheers,
Wolfgang

PS: Wenn es einen Gott gäbe, müsste man ihn abschaffen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

feldsee



Anmeldungsdatum: 12.02.2001
Beiträge: 100
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2001 9:33   Titel: Re: Glauben

Zio!

Hast Du Dir eigentlich auch dermaßen in die Hosen geschissen, als das "Windows-Vaterunser" herumging, oder wird der Vatikan (wahlweise auch die evangelische Kirche in Peinlingen und Minderlingen) auch von Redmond gesponsert?

feldsee.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jun 2001 13:39   Titel: Re: Glauben

Hmm ... kennt ihr den (jaja, ist alt):

Der Chef von Coca Cola bot dem Papst hohe Summen an, um das "unser täglich Brot" im Vater Unser in "user täglich Coke" umändern zu lassen.
Der Papst weigerte sich zunächst strikt, bei irgend einem Betrag wurde dann aber auch er weich und rief seine Sekretärin an:

"Du, wie lange haben wir eigentlich noch den Vertrag mit der Bäckerinnung ?".
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jun 2001 13:41   Titel: Re: Glauben

hm, da schimpfen die Leute ueber meine kleinen sticheleien, aber dass, was ich hier gelesen habe von Leander Hanwald und feldsee finde ich respektlos und beleidigend.

Ueber die 'glaubensfrage' welche distri die 'richtige' sei, kann man ja streiten, aber den religioesen Glauben eines Menschen hat man zu respektieren.

Und die Streitigkeiten ueber Standpunkte bezueglich so mancher Software, Distris oder Linuxthemen haelt sich mit diesem hier mehr im Rahmen, als ihr beiden mit eurer Faekaliensprache - und redet euch nicht damit raus, das sei ironisch gemeint gewesen.

Schaemt euch was und macht ein 'rm -R *' und anschliessend ein 'setup.exe'.

ratte (ich glaube daran, dass es Wesen gibt, die auf uns niederschaun, wie wir auf Ameisen)
 

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jun 2001 14:34   Titel: Re: Glauben

Also meine Texte waren ernst gemeint, aber naja, glaube ruhig daran ein kleiner Wurm zu sein, wenns dir Freude bringt Wink
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jun 2001 16:00   Titel: Re: Glauben

@Leander Hanwald

ich fuehl mich keinesfalls als wurm, allerdings fuehle ich mich auch nicht als nabelpunkt der welt.

ratte
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jun 2001 21:07   Titel: Re: Glauben

...und noch ein Nachtrag:

die Medien reden in letzter Zeit ja viel davon, dass die Gesellschaft im allgemeinen und die Jugend im Speziellen eine Werteverlust verzeichnet.

Ich will da mal ein Beispiel von vor 10 Jahren aus meine Kleinstadt anfuehren:

Hans, ein damals pensionierter Unternehmensberater, studierter Rechtsanwalt, hat seine Freizeit u. a. damit verbracht, dass er an einem Literaturkreis im Kreise seiner Freunde teilnahm. Es wurde sich mal bei dem einen, mal bei dem anderen getroffen. Da die Stadt klein war, konnte Hans seine Freunde zufuss erreichen. Eines Tages berichtet uns ( wir=Wohngemeinschaft (!) ) Hans, dass gestern Abend etwas besonderes passiert sei. Er sei bei einem Freund zum Litertaturabend gewesen, man habe aus dem Lieblingsbuch des Veranstalters gelesen und diskutiert, Wein getrunken und einen schoenen Abend gehabt. Als es spaet war, habe Hans sich verabschiedet, und sei seines Weges nach Hause gegangen, angeheitert und gutgelaunt. Bis er an den Bussbahnhof gelangte, durch den ihn sein Weg fuehrte. Er sah verschwommen (aufgrund seines Alters) vage eine Gruppe Jugendlicher, es war bereits dunkel, und er bekam Angst. Aber als er hoerte, dass es es sich um tuerkische Jugendliche handelte, war seine Angst verflogen, denn er wusste genau, dass tuerkische Jugendliche von ihren Eltern Respekt vor dem Alter gelehrt bekommen - im Gegensatz zu deutschen Jugendlichen. Also ging er, entgegen seiner urspruenglichen, vorsichtigen Absicht, einen Umweg zu machen, mittendurch...man gruesste sich freundlich und Hans kam gutgelaunt Zuhause an!

Dieser Bericht hatte mich damals zutiefst beeindruckt und beschaemt!

Und man siehe sich nur an, wozu die Leute heute in der Lage sind...

Ich haette noch mehr zu erzaehlen, aber ich glaube, wer diese Geschichte nicht versteht, dem ist sowieso egal, was ich sonst noch zu erzaehlen haette.

Eines aber weiss ich genau: Wenn wir unsere Zivilisation verlieren, dann sind auch diese Grossmaeuler dran, die es sich erlauben koennen, zuhause im verborgenen grosse Reden zu schwingen!!!

Dann zaehlt, wer wirklich menschlich ist!

Und die Macht eines Einzelnen oder einer Gruppe, egal wie boese und maechtig er/sie auch sei, vergeht letztenendes vor der Liebe, denn das ist die Kraft, die das Universum zusammenhaelt, und nicht der Kleinscheiss eines Geluestes!

ratte
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2001 22:49   Titel: Re: Glauben

Hi!

#include <disclaimer.h>

> Ueber die 'glaubensfrage' welche distri die 'richtige' sei, kann man ja streiten, aber den religioesen Glauben eines Menschen hat man zu respektieren.

Du möchtest deinen Mitmenschen also verbieten, fragwürdige Dinge in Frage stellen zu dürfen?

> (ich glaube daran, dass es Wesen gibt, die auf uns niederschaun, wie wir auf Ameisen)

Ja, die nennt man Politiker. *g*

> Aber als er hoerte, dass es es sich um tuerkische Jugendliche handelte, war seine Angst verflogen

Diese Geschichte sagt uns, dass hier ein (v)erwachsener Mensch Vorurteile gegenüber Jugendlichen hat.

> man gruesste sich freundlich und Hans kam gutgelaunt Zuhause an!

Und die "deutschen" Jugendlichen hätten ihn beleidigt und verprügelt, klar. Oh je, was für Vorurteile manche Leute doch haben.

Cheers,
Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Fun&Joke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy