Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux 0.99

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Fun&Joke
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 12. Dez 2002 19:14   Titel: Linux 0.99

Hi!

Heute ist der 10. Jahrestag des Erscheinens von Linux 0.99. Hoch die Tassen!

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Dez 2002 20:57   Titel: Re: Linux 0.99

prost!

"ohne computer kann man probleme loesen, die man ohne ihn gar nicht gehabt haette!"

...stimmt in jedem fall, aber in windos kranke ich immer damit, funktionen hinzukriegen, die das system verdammt nochmal _tun_ sollte, aber mit linux finde ich beinahe taeglich neue funktionen, die das system erweitern und meine erfahrungen bereichern, und das ist mein lebensmittelpunkt geworden.

heil discordia,

ratte
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Dez 2002 16:17   Titel: Re: Linux 0.99

Sieh mal einer an... Irgendwie passend, dass ich gestern ein Linux mit Kernel 0.99pl8 frisch installiert habe, oder?

Ich hatte eine kleine Antiquität geschenkt bekommen: Ein tragbarer 386, Tastatur (mit DIN-Stecker) deckt im Ruhezustand ein Monochrom-Plasma-Screen (schön rot-orange) ab, EGA-Karte, 4MB RAM, 81MB IDE-Platte, ursprünglich ein 5 1/4"-Drive (fd0) und ein 3 1/2"-Drive (fd1). fd0 war leider kaputt, daher habe ich es durch eine 3 1/2"-Floppy im EInbaurahmen ersetzt.

Installiert war MS-DOS und WfW 3.11 - das konnte natürlich nicht so bleiben, sowohl rechtlich (keine Lizenzen) als auch philosophisch. Da fiel mir meine allererste Linux-Distro ein: SLS! Die 13 oder 14 Floppies sind noch einsatzfähig, wie ich beim Sichern auf CD-R festgestellt hatte. Die Serien a, b und c sind komplett.

Die Kiste hat mit 8MB Swap jetzt noch ca. 50MB freien Platz (!), installiert ist gcc 2.3.3, libc 4.3.irgendwas, perl in einer Uralt-Version

Fazit: Mann, was ist Linux weit gekommen... TCP/IP war die Neuerung, an Karten wird scheinbar nur NE2000 und 8390 unterstützt . SCSI war schon implementiert, 4 ISA-Controller als Treiber verfügbar. Und jede Menge News-Reader bei der SLS dabei - das Web war noch weiiiiiit weg.

Mir wird wo nostalgisch zumute... Hat sonst noch irgendwer so alte Schätzchen am Laufen, oder ist das meine ganz eigene Krankheit?

Jochen
 

ytimk



Anmeldungsdatum: 07.09.2001
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 14. Dez 2002 23:06   Titel: Re: Linux 0.99

> Mir wird wo nostalgisch zumute... Hat sonst noch irgendwer so alte Schätzchen am Laufen, oder ist das meine ganz eigene Krankheit?

Jein. Keinen alten PC, habe aber noch einen funktionierenden Schneider CPC 464 mit Datasette und Farbmonitor.
Ansonsten habe ich einen 386 DX 40 im Keller als router stehen, der ist lautlos und verbraucht nicht viel Strom, und ein 486 SX 25 Notebook von Compaq - leider total hinüber (Akku, Gehäuse, Kabel zum Display) - wenn jemand eine Idee für Verwendung für das Ding hat, kann er es ja posten. Wollte irgendein Linux (evtl Small Linux) draufspielen, und sehen, für was das Ding noch taugt.
Ansonsten könnte ich mir ganz schön in den A#### beissen, hatte ich doch einen uralten Atari (k.A., welches Modell) und zwei IBM 8086.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 15. Dez 2002 19:23   Titel: Re: Linux 0.99

Hi!

Ich hatte zu Testzwecken einen 386sx/25 mit Linux 0.99 bestückt (der Bericht ist auf http://grumbeer.dyndns.org/linux/old.html).

Danach diente das gute Teil unter Halloween II, Kernel 2.2.5 für zwei Jahre als Netwerkmonitor. Vor kurzem ist das Netzteil abgeraucht, das war dann sein Tod, weil ein gleichartiges Netzteil nicht zu bekommen ist. Ich könnte höchstens ein externes Netzteil dranhängen und das Gerät nochmal ausbuddeln.

Auf meinem Notebook gibt es eine Partition mit Linux 1.0.9. Leider ohne PCMCIA-Unterstützung

Ich habe noch mehrere alte Distributionen wie LST 1.7, SuSE 1.0, DLD 1.0, SLS 0.99 und viele mehr.

Kernel 2.0.34 ist noch auf mehreren plattenlosen Rechnern mit 486/66 im Einsatz.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

MiRRoR
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Dez 2002 14:54   Titel: Re: Linux 0.99 @hjb

Wenn man am Schrottplatz geht, findet man öfters alte 486'er, sowie die Netzteile aus Uralt-Zeiten ...

Ich hab mir so schon einen Pentium (75 Mhz) zusammengebastelt --> Dosspiele-PC
 

bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Dez 2002 23:11   Titel: Re: Linux 0.99

Hallo hjb.
Ist das Netzteil in einem normalem Computer, kein Notebook, ich habe einige alte Netzteile im Keller liegen.Auch noch einen 268 TA Computer das müsste zeitlich in etwa passen.
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 24. Dez 2002 23:39   Titel: Re: Linux 0.99

@YtimK
Habe u. U. noch eine Dockingstation für den Compaq .... was für einer ist es denn?

Thema Historie: das älteste was ich noch haben sollte ist ein DLD Linux Version 1.2, was ich aber definitiv noch habe ist DLD Linux 1.3

Aber http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/Historic/ ist euch bekannt, oder?
Da gibt es zumindest alte kernel ...

Oder alte Distris:
http://ftp.physics.auth.gr/pub/mirrors/slackware/old/
http://www.cs.vu.nl/~ast/minix.html bzw. http://www.cs.vu.nl/pub/minix/2.0.0/i386/
http://archive.debian.org/dists/

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)


Zuletzt bearbeitet von Stormbringer am 24. Dez 2002 23:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 25. Dez 2002 13:26   Titel: Re: Linux 0.99

@bephep:
Es ist ein besonders flaches Gehäuse, ca. 8 cm hoch. Das Netzteil darf deshalb auch nicht größer als ca. 6x10x18 cm sein. 60 W wären mehr als genug

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

ytimk



Anmeldungsdatum: 07.09.2001
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 27. Dez 2002 17:48   Titel: Re: Linux 0.99

@Stormbringer:
Kann leider nicht sagen, was es für einer ist, meine Eltern (oder mein Bruder) haben das Ding verschlampt...
Weiss auch gar nicht, ob der Gehäusedeckel überhaupt noch existiert, ist ziemlich kaputt, das Ding. Aber Fest angeschlossen (mit Netzteil und Monitor) funktionierts noch. Deshalb macht auch eine Dockinstation eigentlich wenig sinn.

Vielleicht kann ich ja Linux draufspielen und es als Controller für irgendwas verwenden - Kaffeemaschine, oder so...

Btw.: Weiss jemand, ob man das Display eines solchen an den PC anschliessen kann?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Fun&Joke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy