Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
/dev/dsp

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2001 15:44   Titel: /dev/dsp

gibt es eine moeglichkeit, /dev/dsp von mehreren anwendungen gleichzeitig benutzen zu lassen ? unter windoof geht das ja auch.

genaues problem ist: ich kann /dev/dsp entweder vom kde-artsd oder von vmware benutzen lassen. eins von beiden hat aber immer keinen sound. es muss doch jetzt ne moeglichkeit geben, dass beide gleichzeitig drauf zugreifen koennen, oder net ?

cheers, gerd
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

tkortkamp



Anmeldungsdatum: 08.04.2001
Beiträge: 143
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2001 16:00   Titel: Re: /dev/dsp

Hi!
Bei VMware bin ich mir jetzt nicht sicher. Aber andere Programme, wenn sie mit artsdsp aufgerufen worden sind, greifen dann auf den Soundserver zu. Das geht auch mit dem Enlightenment Sound Daemon (esd). Da heißt der Befehl dann entsprechend esddsp.
Hier mal ein Beispiel:

aramius@progeny:~$ artsdsp mpg123 eine-mp3-datei

Probier das mal mit VMware aus. Vielleicht klappt das ja auch.

cu,
Tobias
_________________
dude i'm pretty damn sure you could script somebody back to life
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2001 16:04   Titel: Re: /dev/dsp

mmh, das geht leider net so einfach. ich muss vmware ein sound-device (a la /dev/dsp) angeben, damit es damit arbeiten kann. ich kann da kein programm angeben, das den sound managed. (die kde-anwendungen koennen ja auch gleichzeitig darauf zugreifen, da sie alle den artsd verwenden.)

stellt der artsd vielleicht ein eigenes dsp-device zur verfuegung, das ich bis jetzt uebersehen hab ? dann koennte man vmware ja dieses, vom artsd gemanagte, device angeben.

aber leider kein erfolg bisher.

any other suggestions ?
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2001 16:54   Titel: Re: /dev/dsp

nachtrag:

so wie du es beschrieben hattest, haette es laut arts-handbuch auch funktionieren muessen, aber leider ist das /dev/dsp immer noch 'busy' und vmware kann es nicht nutzen :(

aber du hast mich auf die richtige spur gebracht. danke.

werde jetzt mal die vmware-newsgroups durchforsten, ich kann ja net der einzige sein, der vmware auf kde-2.1 benutzen will *g*
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">


Zuletzt bearbeitet von cerberusger am 15. Apr 2001 16:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

tkortkamp



Anmeldungsdatum: 08.04.2001
Beiträge: 143
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2001 17:00   Titel: Re: /dev/dsp

Hi!
Laut der VMware for Linux-FAQ-Liste sollte das eigentlich gehen.
Hier ein Auszug:

Q: I get this message: 'The PCM sound device is not available (dev/dsp: Device or resource busy)'.
A: Enlightment Sound Daemon is running and using the sound device. You can use the ESD's esddsp wrapper to start
the VMware Workstation virtual machine's configured for sound. Start the VMware Workstation virtual machine by typing
'esddsp vmware' or 'esddsp <config_filename>.cfg'. The wrapper will pass the sound output
generated by the VM as an audio stream to the ESD audio server.


Wenn das mit ESD geht, dann auch mit Arts.

cu,
Tobias
_________________
dude i'm pretty damn sure you could script somebody back to life
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tkortkamp



Anmeldungsdatum: 08.04.2001
Beiträge: 143
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2001 17:03   Titel: Re: /dev/dsp

Hi!
Noch was:
Bei mir "besetzt" der esd nich das sound-device, sowie arts. Vielleicht solltest du einfach esd benutzen. Kannst ja arts mit esddsp aufrufen.
cu,
Tobias
_________________
dude i'm pretty damn sure you could script somebody back to life
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2001 17:51   Titel: Re: /dev/dsp

mmh, in der vmware-newsgroup steht auch, dass es auch mit dem esd net geht. die wollen wohl gerne, dass es geht, aber so richtig funzen tut das noch net scheint mir :(

wie auch immer, ich such mal weiter, und werde auch mal deinen esd-tipp ausprobieren.
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2001 18:15   Titel: Re: /dev/dsp

hehe, cooooooool. du hast mich drauf gebracht !!



ich starte den esd via

artsd esd

und dann vmware via

esddsp vmware

und schon funzt es und nebenbei laeuft xmms und die kde-sound-events. fett. endlich geht das mal *gg*

*froi*

*danke*
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">


Zuletzt bearbeitet von cerberusger am 15. Apr 2001 18:15, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2001 18:51   Titel: Re: /dev/dsp

hehe, sowas nennt man

'von hinten durch die brust ins auge' *g*
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 15. Apr 2001 23:19   Titel: Re: /dev/dsp

Es gibt ja auch noch /dev/dsp1
_________________
LFS - mehr als eine Distribution <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Wilk.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2001 13:21   Titel: Re: /dev/dsp

mmh, /dev/dsp1 ist bei mir keinem device zugeordnet.

klappt aber immer noch net so recht, hatte mich zu frueh gefreut: die vm nimmt /dev/dsp als sound-device an, sobald ich es ueber den esd-umweg starte. windows installiert dann auch eine soundkarte. alle sound-progs funzen dann auch. nur sind sie stumm.

er tut so, als spiele er ein mp3 ab, aber aus den boxen kommt rein gar nix raus. null. unter linux funktionieren alle mm-anwendungen oder spiele einwandfrei.

kann sich einer vorstellen, wie man das abstellen (besser: anstellen Smile kann ??
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 16. Apr 2001 13:52   Titel: Re: /dev/dsp

Häh?
woran willst Du auch erkennen welchem Gerät das Devicefile zugeordnet ist? Hauptsache ist, das Devicefile ist vorhanden und Du kannst viele Programme veranlassen, den SOund über /dev/dsp1 auszugeben. Ich habe das immer gemacht, wenn die Programm kollidiert sind.
_________________
LFS - mehr als eine Distribution <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Wilk.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2001 12:22   Titel: Re: /dev/dsp

woran ich das erkennen will ??

na, weil er mir sagt '/dev/dsp1 - device not configured' wenn ich es benutzen will ...
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2001 23:28   Titel: Re: /dev/dsp

hmm.., würkwürden
_________________
LFS - mehr als eine Distribution <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Wilk.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy