Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
midi-sound

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wce
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Sep 2001 16:34   Titel: midi-sound

habe suse 7.2 und eine guillemont maxi muse sound pci-karte.
cd`s und wav`s werden super gespielt, beim spielen oder direktes anwählen von midi-dateien gibt es null ton
der soundchip wird von yast2 richtig erkannt, und die soundkonfiguration endet ohne fehlermeldung
beim auffrufen von alsaconf kommt allerdings die meldung keine sound-karte
WAS SOLL ICH MACHEN???????????????
 

klaus Schäfer
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Sep 2001 5:56   Titel: Re: midi-sound

Hallo,
wenn dein Sound gut funktioniert, probier mal timidity++. Das Teil läßt sich problemlos
kompilieren und dann hast du echten wavetable-midi-sound. Mit nem vernünftigen patchset,
siehe Doku zu timidity klingts dann super. Hab das Teil selbst im Einsatz. Ein Sondpatch
findest du auf rpmfind.net unter timidity-instruments. Sind zwar ca 15 MB aber der SOund...
Da kommt selbst der yamaha sxg 50, den ich noch unter WIndows nutze, nicht mit. Du kannst
den timidity auch als server-dämon laufen lassen und dann z. B. im Jazz++ sequencer als
output-device nutzen. Klappt echt gut. Achte aber beim kompilieren auf die richtigen
GCC-optionen. Mache vor dem ./configure ein
export CFLAGS="-O2 -fomit-frame-pointer -march=pentium" und nach dem kompilieren noch
einen strip -s timidity und das Teil rennt problemlos auch auf ner ollen 200mmx-kiste.
Solltest du noch keinen Pentium haben, lass das -march=pentium weg.
Viel Spaß mit midi.

Gruß Klaus
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy