Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Audio-CDs erstellen - mit welchem Programm ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Norbert
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Mai 2002 0:48   Titel: Audio-CDs erstellen - mit welchem Programm ?

Hi !
Gibt es unter Linux ein vernünftiges grafisches Programm, mit dem man Audio-CDs erstellen kann ?
Mit X-CD-Roast, CD-Bake-Oven und Gnome-Toaster kann man ja anscheinend nue Daten-CDs erstellen (schreiben alle drei nur die vorbereiteten *.wav-Dateien auf den CD-Rohling - wenn es irgendwo einen Button gibt, um Audio-CDs zu erstellen, dann habe ich ihn zumindest nicht gefunden.), KonCD bricht bei mir mit der Fehlermeldung "error 2" ab, und wie man mit Gcdmaster Audio-CDs erstellen soll, ist mir schleierhaft (ich glaube, ein so unübersichtliches Programm habe ich noch nie gesehen !).

Und wie geht es auf der Kommandozeile (auch das habe ich probiert) ? Muss ich da erst mit mkisofs ein Image erstellen (in der Man-Page von mkisofs habe ich allerdings nichts über Audio-CDs gefunden)? Oder kann ich da gleich mit cdrdao auf die CD brennen ?
Also, angenommen, ich habe in meinem Home-Verzeichnis 10 *.wav-Dateien liegen, mit welchen Befehlen bekomme ich die als Audio-CD auf meinen Rohling gebrannt ?

Wie erstellt ihr denn Audio-CDs ?

Gruss, Norbert
 

brotzi
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Mai 2002 2:41   Titel: Re: Audio-CDs erstellen - mit welchem Programm ?

1. XCDRoast kann Audio-CDs erstellen.
2. Ich weiss nicht welche GCDMaster-Versio Du verwendest. Ich bekomme beim Start ein Auswahlmenü, bei dem ich auch Audio-Projekt auswählen kann.
3. CD-Bake-Oven soll in Zukunft auch Audio-CDs erstellen können.
4. Gnome-Toaster ist auch ganz nett.
5. Hier auf PL gab es mal einen Bericht zu CD-Brenn-Frontends.
6. Um von Konsole AudioCDs zu brennen brauchst Du mit Sicherheit kein mkisofs, weil eine AudioCD kein ISO-Filesystem verwendet. Gib cdrecord einfach die wav-Dateien an, die es brennen soll, dann klappts auch mit dem Nachbarn

Tschaui
 

Heinbloed
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Mai 2002 15:25   Titel: Re: Audio-CDs erstellen - mit welchem Programm ?

Wenn du schon so viel ausprobiert hast und dir nix gefällt.....
Dann probier mal kreateCD...
Das ist eigentlich ,entschuldige den Ausdruck ,"Idiotensicher"
Gruss Hein*
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 26. Mai 2002 15:27   Titel: Re: Audio-CDs erstellen - mit welchem Programm ?

ich nehme "immer" xcdroast
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Norbert
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Mai 2002 21:33   Titel: Re: Audio-CDs erstellen - mit welchem Programm ?

Zu 1. Hm, wo wird denn bei X-CD-Roast eingestellt, dass man eine Audio-CD haben will ? Ich habe es einige Male ausprobiert, herausgekommen ist immer nur, dass die wav-Dateien als Daten auf die CD geschrieben wurden.
Die Option müsste sich doch irgendwo im Menu "Mastern" verbergen, oder ?

Zu 2. Ja, nach Programmstart erhält man eine Auswahl, wo man auch "Audio-Projekt" auswählen kann. Und dann erhalte ich etwas, das aussieht wie ein Wave-Editor, aber wie wählt man da Dateien zum Brennen aus ? Ich habe "Öffnen" probiert, aber da kommt dann nur eine Fehlermeldung (irgendwas mit "falschem Dateityp"). Die Version weiss ich jetzt nicht, aber es ist die, die bei Mandrake 8.1 dabei ist.

Zu 3. Ups, das habe ich gestern glatt vergessen. Wenn man den Mauszeiger einige Sekunden über der Auswahl (beim Start des Programms) "Audio-CD" schweben lässt, erscheint "Not implemented".

zu 4. Mit Gnome-Toaster habe ich das gleiche Problem wie mit X-CD-Roast. Ich finde nirgendwo eine Option um Audio-CDs zu erstellen. Bin ich blind ?!

zu 5. Ja, den habe ich auch gelesen. Ist aber mittlerweile wohl "etwas" veraltet.

zu 6. Ok, werde ich ausprobieren. Ich dachte eigentlich, um Audio-CDs zu erstellen, würde man cdrdao verwenden, und nicht cdrecord ?

KreateCD: ja, habe ich gestern abend auch noch gefunden, kann ich aber im Moment noch nicht ausprobieren. Aber die Screenshots sehen schon mal gut aus.

Schon mal danke für eure Antworten !

Viele Grüsse, Norbert
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy