Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
AudioCD rippen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dave_g22
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Jul 2002 9:16   Titel: AudioCD rippen

Hi, ich hab ein Problem ich möchte unter Linux eine Audio-CD Brennen, auf welcher sich ein Kopierschutz befindet.

Es handelt sich um die CD "Sportfreunde Stiller - die gute seite" veröffentlicht von "motor music, a division of universal music gmbh".

Ich bin in der Lage alle Tracks zu rippen bis auf den ersten. Es befinden sich vor oder nach dem 1 Track Daten.
(Ich weiß leider nicht, wie ich den Kpierschutz anders beschreiben soll.)

Wenn ich versuche mit "cdparanoia -B 1- wav" zu rippen, bekomme ich folgende Ausgabe:
006: "Could not read any data from drive"

Cdparanoia could not find a way to read audio from this drive

Kennt einer eine Möglichkeit, wie ich die CD trotzdem rippen kann (Ich werde aber definitiv nicht auf der CD rum malen)
Wäre nett wenn ihr mir helfen würdet. Wer an meinen guten Absichten zweifelt, die CD gehört mir - die Kopie ist fürs Auto.
Danke.

CU
Dave
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Jul 2002 9:40   Titel: Re: AudioCD rippen

Disclaimer: ich habe noch nie mit kopiergeschützten Audio-CDs gearbeitet.

Aber wenn cdparanoia bei einem Track streikt, würde ich als erstes mal versuchen, ob cdrdao mi8r etwas über die CD sagen kann. Das ist eigentlich ein Brennprogramm (greift zum Auslesen von Daten auf die cdparanoia-Libs zurück), aber kann vielleicht etwas zum Aufbau der CD sagen. Vielleicht helfen Dir diese Infos weiter?

Jochen
 

peterw2k
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Jul 2002 11:47   Titel: Re: AudioCD rippen

---> www.brennmeister.com ("Filzstifttrick")
 

peterw2k
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Jul 2002 11:52   Titel: Re: AudioCD rippen

Achso, ich sehe gerade, du willst NICHT malen. Nun ja, vielleicht klappt's mit Abkleben oder so. Ansonsten hast du wahrscheinlich keine Chance, denn nicht das Brennprogramm ist das Problem bei kopiergeschützten CDs, sondern die Firmware im CDROM-Laufwerk selbst. Und wenn die die CD nunmal nicht lesen will, dann kannste IMHO nix machen (außer es mal mit nem anderen CDROM zu versuchen... ist wahrscheinlich reine Glückssache...).

Gruß,
peterw2k
 

dave_g22
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Jul 2002 12:05   Titel: Re: AudioCD rippen

Also unter Windows hab ichs gerade eben mit der MusicMatch Jukebox ausgelesen - gibts ja für Linux nicht mehr.
Kopierschutz scheint der Cactus Data Shield 200 sein. Ich hab im Internet gefunden, das es wirklich am CD-ROM liegt.
Die TOC enthält bei dem Kopierschutz nen falschen Eintrag für den ersten Track (schöne Scheiße).

Meine Oma sagte schon: Billig kauft zweimal - werden wohl die nächsten Laufwerke aus dem Hause Plextor kommen, dann klappts auch mit dem brennen.

Danke trotzdem für eure Hilfe.
Wer trotzdem noch ne Idee hat ich hab immer ein offenes Ohr.

CU
Dave
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Jul 2002 12:53   Titel: Re: AudioCD rippen

Was das Rummalen betrifft: Es wird doch sowieso empfohlen, einen wasserlöslichen Stift zu verwenden. Also mal ruhig; das Schlimmste, was passieren kann, sind max. 2 ¤ für den Stift ausgegeben zu haben, ohne der Lösung wirklich nähergekommen zu sein. Danach lässt sich das Original ja wieder 100%ig reinigen...

Jochen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy