Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
oggenc - ausgabedateiname ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bauger
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Okt 2002 20:40   Titel: oggenc - ausgabedateiname ?

Hallo,

ich kämpfe gerade mit oggenc und seiner manpage.
oggenc -m 192 -M 256 /tmp/wav/*.wav -n ./*.ogg

Ich würde gerne einfach mal was encodieren ohne Track oder Artist angeben zu müssen.
Sprich - aus audio01.wav soll audio01.ogg werden und aus audio02.wav eben audio02.ogg. Ohne Script oder "for" schleife.
Bekomme ich aber nicht hin. Egal was ich als Muster angebe, er nummeriert nicht durch sondern erzeugt immer die gleiche Datei, überschreibt also die vorherigen.
Selbst bei angabe von -a "test" -n %a.ogg nummeriert er nicht, sondern generiert alle Dateien als test.ogg, von denen es nur eine geben kann (tm)

Was mach ich falsch ?

P.S.: gibt es ein grafisches Frontend für oggenc ?
 

peterm



Anmeldungsdatum: 16.09.2000
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 08. Okt 2002 18:25   Titel: Re: oggenc - ausgabedateiname ?

Hi,

oggenc -q x input.wav

Die Körper(?) der wave-Dateien werden beibehalten, die Erweiterungen in ogg umbenannt.

Wenn du keine Artists und Tracks angeben willst, dann lasse einfach die Parameter weg.

Ein paar Tipps generell zum Umgang mit oggenc / Ogg Vorbis:

1. Gib idealerweise eine Qualität ("-q") an, um ein möglichst gutes Qualitäts/Platz - Verhältnis zu erreichen.

2. Nimm immer das release 1.0 her und kompiliere im Zweifelsfall selbst die sources aus dem CVS. Laut mailing list können mit fehlerhaften Compilern encodierte Vorbis-Dateien eine extrem verschlechterte Qualität ausweisen, der Encoder lässt sich jedoch ohne Fehler kompilieren und ausführen.

Grafisches Frontend:

Es gibt Tagging-Tools für Ogg Vorbis, und CD-Ripper, die Vorbis unterstützen, beispielsweise GRIP.

cu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Bauger
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Okt 2002 22:32   Titel: Re: oggenc - ausgabedateiname ?

Danke für Deine Antwort. Allerdings werden bei deiner "Methode" die .ogg Dateien in das gleiche Verzeichnis geschrieben, in dem auch die .wavs liegen. Genau das wollte ich nicht - ich wollte sie in einem anderen Ordner ablegen (auch wenn sicher cp *.ogg/ziel niht die Welt ist, würde ich ungerne von nfs wieder auf nfs schreiben, sondern vorzugsweise nfs -> lokal).

P.S.: Ich dachte, das -m xxx -M xxx eine Qualität angibt ?
 

peterm



Anmeldungsdatum: 16.09.2000
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 09. Okt 2002 19:06   Titel: Re: oggenc - ausgabedateiname ?

Hi,

>>P.S.: Ich dachte, das -m xxx -M xxx eine Qualität angibt ?<<

http://grahammitchell.net/writings/vorbis_intro.html erklärt es ausführlich.

Vielleicht gibt es zu deinem Problem eine "Shell-Lösung" (pipes?). Du könntest in "Programmieren Allgemein" nachfragen.

cu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy