Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Von Schellack auf CD

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ROLUX
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Okt 2002 9:47   Titel: Von Schellack auf CD

Tach zusammen,

ich möchte meine alten Schellack-Schätzchen (Swing Smile aus den 30ern und 40ern) auf CD's brennen. Zur Verfügung stünde ein AMD Duron 800 mit 384 MB RAM, SBLive und einem Vorverstärker (mit Software f. Win).
Gibt es da geeignete Applics bei SuSE (7.2) oder RedHat (8.0) ????
Für Tips und Anregungen wäre ich sehr dankbar.

Gruss vom Niederrhein,
rolux
 

heinbloed
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Okt 2002 10:07   Titel: Re: Von Schellack auf CD

Ja das gibts
gramofile
KHdrecord
Audacity.....
gwc
nur um einige zu nennen.
Entgegen anderslautenden Meinungen bin ich aber über die Qualität der Filter von Gramofile nicht überzeugt.Ob man damit filtert (knacksen) oder nicht macht KEINEN Unterschied.Auch das splitting funktioniert mit gramofile Fehlerhaft.
Die Filter von Audacity bzw. gwc teste ich noch -Es kommt aber nichts davon dem Windoof-progi von Steinberg auch nur annähernd dran
Aber bilde dir selber eine Meinung.....
Gruß Hein* - und viel Spass und Erolg
 

ROLUX
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Okt 2002 17:14   Titel: Re: Von Schellack auf CD

Hallo Hein,
danke für deine Hilfe
Das entknacksen ist mir weniger wichtig, es geht mir um die Konservierung auf CD. Wie läuft das überhaupt ab? Müssen die Stücke erst als *.wav-Datei gespeichert werden oder werden die Daten während des einspielens schon bearbeitet?

Gruss vom Niederrhein,
rolux
 

Heinbloed
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Okt 2002 17:37   Titel: Re: Von Schellack auf CD

Mit KHdRecord werden die Stücke sofort in MP3-Format gespeichert.Diese sind auch unbearbeitet...also so knacksig wie Du die hörst
Mit gramofile werden diese in Wav.-Format gespeichert...ist aber ein reines KonsolenProgramm -allerdings einfach zu bedienen
Die Aufnahmequelle (Line in) kannst du über kmix einstellen...das sin die unteren Leuchtdioden auf die man dementsprechend klickt.Nun kommt es auch was drauf an , was für ne Soundkarte Du hast.Ich habe da noch einen Regler "IGain" mit dem ich den Aufnahmepegel einstellen kann.-Das ist noch ein Thema für sich .Du solltest vorher Probeaufnahmen machen damit dieses nicht übersteuert wird -das man leider erst beim Anhören der aufnahme feststellen kann .
Ich gehe nun mal davon aus ,das Du weißt wie der Plattenspieler/Verstärker an Deinem Pc angeschlossen wird.....
Gruß aus Köln
Hein*
 

ROLUX
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Okt 2002 21:31   Titel: Re: Von Schellack auf CD

Danke Hein,
ich werd mein Glück versuchen
Gruss vom Niederrhein,
rolux
 

kaladara
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Okt 2002 22:08   Titel: Re: Von Schellack auf CD

Ich würde sie aber als wav speichern wenn du sie brennen willst. mp3 ist ja ein verlustbehaftetes Komprimierungsverfahren.
 

ROLUX
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Okt 2002 18:55   Titel: Re: Von Schellack auf CD

Hallo kaladera,
meinst Du wirklich? Aber das sind ja Riesendateien, was geht denn da noch auf 'ne CD?

Gruss vom Niederrhein,
rolux
 

mamuepa



Anmeldungsdatum: 04.04.2001
Beiträge: 112
Wohnort: Hildesheim

BeitragVerfasst am: 24. Okt 2002 11:10   Titel: Re: Von Schellack auf CD

Hallo!
Es gibt noch das Programm Broadcast 2000. Ist bei SuSE dabei. Eigentlich für Videobearbeitung, Audiodateien kann man damit aber auch bearbeiten.
Gruß Martin
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy