Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
ist vcd = vcd?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
templer



Anmeldungsdatum: 09.10.2001
Beiträge: 112
Wohnort: Gachenbach

BeitragVerfasst am: 21. Apr 2003 13:28   Titel: ist vcd = vcd?

Hallo Leute,

habe mir bei Media Markt einen DVD-Player gekauft, welcher VCD unterstützt.
Habe mir dann mit trancode eine "VCD" erstellt. D.h. ich habe jetzt eine mpg Datei auf eine CD gebrannt. Reingeschoben in den Player und was passiert: nix!
-> falsches CD-Format.
Eine VCD von einem Freund ausgeliehen, reingeschoben->VCD2.0->losgespielt. Habe mir dann die Struktur auf der CD die funktionierte angeschaut, die sieht ja vollkommen anders aus, viele Ordner etc.
Ich habe auf der CD nur eine Datei film.mpg

Wie kann ich es anstellen, mit Linux eine solche CD zu erstellen? Oder wie, oder was?

Bitte um ratschläge.

Ich habe SuSE 8.2 wenn das wichtig ist.

Danke Templer
_________________
OrdoMilitarisTempli-Moege das Licht mit euch sein
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2003 14:15   Titel: Re: ist vcd = vcd?

Du hast scheinbar deinen MPEG Video lediglich als Daten-CD gebrannt, anstatt daraus eine VideoCD zu erstellen.

siehe hierzu auch das Posting #340 vom Mai letzten Jahres:
http://www.pl-forum.de/cgi-bin/UltraBoard/UltraBoard.pl?Action=ShowPost&Board=012&Post=340

Saug' dir von http://www.vcdimager.org/ das Programm "vcdimager" und schau, dass du das Programm "cdrdao" installiert hast.

Mit folgendem Aufruf erstellst du aus deinem MPEG File (du kannst auch mehrere MPEG Dateien angeben) eine *.bin und *.cue Datei.

$ vcdimager --cue=meine_video_cd.cue --bin=meine_video_cd.bin --iso-volume-label="Test Video CD" ./film.mpeg
finished ok, images created with 13421 sectors (31566192 bytes)

Mit Hilfe von "cdrdao" ( http://cdrdao.sourceforge.net/ ) brennst du dann die *.bin Datei. Hierzu übergibst du den Dateinamen der *.cue Datei an "cdrdao".

$ cdrdao write --device 3,0,0 meine_video_cd.cue

Fertig ist deine VideoCD.
 

Arne
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2003 21:38   Titel: Re: ist vcd = vcd?

hi,
versuch mal K3B (www.k3b.org), das ist ein recht neues brennprogramm mit vielen funktionen, unter anderem auch brennen von vcds.

arne
 

Arne
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2003 21:39   Titel: Re: ist vcd = vcd?

hi,
versuch mal K3B (www.k3b.org), das ist ein recht neues brennprogramm mit vielen funktionen, unter anderem auch brennen von vcds.

arne
 

templer



Anmeldungsdatum: 09.10.2001
Beiträge: 112
Wohnort: Gachenbach

BeitragVerfasst am: 24. Apr 2003 10:09   Titel: Re: ist vcd = vcd?

Danke Euch,
ich hab jedoch keine Probleme mit der Konsole.

Eine Frage noch: wenn ich 3 189 MB grosse mpg-dateien habe, wie kann ich diese zu einer einzigen mpg-Datei verschmelzen?
_________________
OrdoMilitarisTempli-Moege das Licht mit euch sein
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

heinbloed
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Apr 2003 22:31   Titel: Re: ist vcd = vcd? @Descartes

Hallo,
Du hast geschrieben ,man könnte auch mehrere mpeg-files angeben.
Wie werden die bitte getrennt -mit komme oder leerzeichen?
Thx,
hein*
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Apr 2003 20:05   Titel: Re: ist vcd = vcd?

@ heinbloed

Du hängst einfach an die Befehlszeile deine ganzen MPEG Files durch Leerzeichen getrennt an:

$ vcdimager --cue=meine_video_cd.cue --bin=meine_video_cd.bin --iso-volume-label="Test Video CD" ./film1.mpeg ./film2.mpeg ./film3.mpeg
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy