Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Grafische Felder in Shell

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2001 10:36   Titel: Grafische Felder in Shell

Hallo,
vielleicht kennt jemand von euch die folgende Shell:
unter HP-UX 10.20 (mögen andere Systeme auch solch etwas haben ...) werden auf Shellebene in den untersten Bildschirmzeilen acht Grafiken für Funktionstasten angezeigt. Diese sind rechteckig, etwa 0,75 cm hoch und vielleicht 2 cm lang (wie auch immer ). Diesen kann man nun Funktionstasten hinterlegen, wobei auch die Funktionen, welche durch die Funktionstasten ausgelöst werden, mehr oder weniger frei definieren kann. Die ausgelösten Funktionen erscheinen dann im oberen Fensterteil.
Geht so etwas auch mit einer Standardshell?
Hintergrund:
ich möchte einem User solch eine Shell festlegen, hinter den Funktionstasten liegen dann Aufrufe in der Art:
F1 : tail -f /var/log/message
F2 : tail -f /var/log/firewall
F3 : grep FAILED LOGIN /var/log/messages
F4 : isdnctrl ippp0 status
...

Danke & Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jul 2001 12:03   Titel: Re: Grafische Felder in Shell

HI,
die bash hat fuer keybindings die default datei ~/.inputrc. Gibts fuer andere shells (korn mindestens) bestimmt auch.
Wenn du folgende Zeile in .inputrc angibst, wird auf druecken von alt und i (gleichzeitig) tail ausgefuehrt. Ist sehr praktisch, da ich leider emacs nicht kenne und die bash ja in der regel im emacs mode laeuft, hab ich keine ahnung, wie man die F Tasten belegt. Man bash verweist nur auf emacs keycodes.
Meta-i: "tail -f /var/log/messages
"
statt Meta-i kann man auch "\M-i"schreiben.

Sag bescheid wenn du was rauskriegst.
gruss hug.
 

hugenay
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jul 2001 12:12   Titel: Re: Grafische Felder in Shell

achja, mit der grafischen ausgabe der tasten hat das ja nichts zu tun gehabt.
Da muesste man vielleicht irgendwie mit framebuffern rumfummeln, keine ahnung. Aber im xterm laueft das dann wahrscheinlich schon wieder nicht.
oder du solltest in PS1 einfach sowas wie Hostname:infotaste:ESC-i> verwenden und dir auf ESC-i alle wichtigen keybindngs ausspucken lassen. Leider sieht PS1 dann richtig kacke aus. Aber beim login kannst du ja die wichtigen keybindings anzeigen lassen ... tja, alles nur notbehelfe.
gruss hug.
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jul 2001 10:43   Titel: Re: Grafische Felder in Shell

Hmm. Wo siehst Du diese Felder denn? An einem HP-Terminal bzw. einem mehr oder minder speziellen HP-Terminal-Emulator?

Nach meiner Erfahrung bieten spezielle Terminals solche "Softkeys" an. Das hat aber nichts mit der Shell zu tun! Ggf. kannst Du die Belegung der Softkeys mittels eines selbstgeschriebenen Programms ändern; schau mal in die man-Page zu ncurses, Thema Softkeys.

Jochen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy