Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
e-mail über cgi

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Matze
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Nov 2002 0:29   Titel: e-mail über cgi

servus,
ich habe folgendes Problem.
ich hab ein cgi script geschrieben und möchte mein e-Mail adresse mit einfügen.
über html geht das ja so:
<a href="mailto:email@gmx.de">
allerdings bei cgi nöhlt er über den Befehl mailto rum.
Gibt es einen ähnlichen ausdruck auch bei cgi?

Danke schonmal.
ciao
Matze
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Nov 2002 17:56   Titel: Re: e-mail über cgi

ich versteh hier nur bhf. wenn du das problem nicht genauer schilderst, kannst du wohl noch lange auf tips warten.

> ich hab ein cgi script geschrieben und möchte mein e-Mail adresse mit einfügen. über html geht das ja so: <a href="mailto:email@gmx.de">

jep, und genau diesen text muss das skript dann halt liefern. ggf mit escape-zeichen wegen der "". (also \" oder so, in den meisten sprachen).

> allerdings bei cgi nöhlt er über den Befehl mailto rum.

wer nölt? dem script ist es doch egal, was es für text liefert und ob der browser damit etwas anfangen kann.
was genau ist die fehlermeldung?.

> Gibt es einen ähnlichen ausdruck auch bei cgi?

cgi ist ein protokoll (keine programmiersprache). welche sprache benutzt du denn???
 

Matze
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Nov 2002 14:41   Titel: Re: e-mail über cgi

servus

also hier ist das cgi-script in gekürzter Form:

#! /usr/bin/perl -w

print "Content-Type: text/html

";


print qq~
<html>
<head>

<SCRIPT LANGUAGE="JavaScript">
function popup(page) {window.open(page,'popup3','width=520,height=250,toolbar=false,scrollbars=false');}
</SCRIPT>

</head>


<body bgcolor="#270252">

<p style="word-spacing: 0px; margin-top: 0px; margin-bottom: 0px"> </p>

<p align="center" style="word-spacing: 0px; margin-top: 0px; margin-bottom: 0px">
<A HREF='javascript:popup("welle.html")'>
<img border="0" src="logos/MH3.JPG" width="115" height="50"></A>
</p>

<p style="word-spacing: 0px; margin-top: 0px; margin-bottom: 0px"> </p>
<p style="word-spacing: 0px; margin-top: 0px; margin-bottom: 0px"> </p>
<p style=> </p>
<p style=> </p>
<p style=> </p>
<p style=> </p>
<p style=> </p>
<p style=> </p>
<p style=> </p>

<p align="center" style="word-spacing: 0px; margin-top: 0px; margin-bottom: 0px">
<a href="mailto:adresse@gmx.net">
<img border="0" src="logos/e-mail.gif" width="100" height="100">
</a>
</p>

</body>
</html>
~;

so klappt es aber nicht. die fehlermeldung ist dann:

Internal Server Error
The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.
Please contact the server administrator, webmaster@autonarren.de and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

More information about this error may be available in the server error log.



--------------------------------------------------------------------------------

Apache/1.3.19 Server at www.autonarren.de Port 80


wenn ich den Ausdruck <a href="mailto:adresse@gmx.net"> rausnehme, funktioniert es, allerdings hab ich dann ja keine e-Mail mehr.
desweiteren tritt dann ein fehler beim javascript auf. jeder link wird zum link des javascriptes.
Bsp.
link des javascriptes geht nach gmx
dann gehen die darunter stehen links ebenfalls dahin, obwohl sie andere ziel url haben.
ich hoffe du kann es jetzt einigermaßen verstehen was ich meine.

bis bald
 

Kurt
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Nov 2002 15:12   Titel: Re: e-mail über cgi

Javascript:
Da habe ich keine Ahnung, leider

Perl (ja genau, die Programmiersprache heisst Perl, nicht CGI, das ist das Interface welches der Webserver unterstützt):
In Perl werden Arrays mit einem vorangestellten @ gekennzeichnet (Hashes mit % und einfache Variablen mit $). Wenn du willst, dass @gmx.net nicht als Array interpretiert wird, musst du \@gmx.net schreiben (mit dem Backslash wird das @ escaped).
Ich verstehe allerdings nicht genau, warum du diese statische Seite (ich sehe keine Variablen in deinem Skript) unbedingt von Perl generieren willst...

Gruss,
Kurt
 

Matze
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Nov 2002 16:15   Titel: Re: e-mail über cgi

danke dir. hat mir geholfen.
jetzt funktioniert es.
ich hab mich für ein cgi script entschieden weil ich da noch daten rein mache,
die auf einer formel basieren.

du scheinst dich gut mit perl auszukennen, kann du mir vielleicht auch bei meinem anderen problem helfen.
das steht unter cgi-problem auf dieser seite.

danke schonmal
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy