Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
C++ Buch

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Harry
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Sep 2003 7:22   Titel: C++ Buch

Guten Morgen
nachdem ich mich ein wenig umgeschaut habe in Google und bei einigen Buchversendern bin ich mir nicht wirklich sicher für was für ein Buch ich mich entscheiden soll. Ich habe schon festgestellt das wenn man C++ lernen möchte das man das mehr oder weniger Betriebssystemabhängig machen muß.
Entweder heißen die Bücher ...... unter Linux, ...... mit dem Borland Compiler, ........ unter Visual C, oder ähnliche Namen.
Ich habe ein PDF-Buch hier das heißt C++ Crashkurs, soll für ein Wochenende sein *lol*, ja so einfach ist das, oder C++ in 21 Tagen wobei die meisten Beispiele aber nicht funktionieren oder nur teilweise, die sind aber auch von 2001. Wenn ich die Unterschiede kennen würde und die Compiler dann müsste ich es ja nicht lernen.
Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen mit einem/mehreren guten Büchern für Programmieranfänger. Ich weiß, man sollte nicht mit C++ anfangen weil es so schwer sein soll, glaube ich auch, doch ich habe mich entschieden nach mehreren Überlegungen und will es jetzt angehen. Gute Lektüre noch, Linux habe ich ja und dann könnte es ja bald losgehen.
Leider gibt es im Buchhandel keine kompetente Beratung, man kann zwar Probelesen doch was nützt mir das, ich verstehe es doch nicht was da drin steht.

PS: Deutsches Buch soll es sein und leicht verständlich Smile
Ist es wirklich so schwer C++ zu portieren? oder ist das nur "Geldmacherei"?, ich meine die verkaufen Bücher extra für unter Windows ODER für unter Linux

Viele Grüße
H. W.
 

ratengift
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Sep 2003 20:45   Titel: Re: C++ Buch

Hi,
bist du noch da?
die frage wird hier halt regelmässig gestellt, vielleicht daher bisher so wenige antworten.
normalerweise empfehle ich immer isernhagen "softwaretechnik in c und c++", aber eigentlich ist es egal, womit du anfängst. halt nicht grad der letzte billigschrott aus dem data-becker-verlag. kauf halt eines für linux. später kannst du dir immer noch weitere bücher kaufen (fortgeschrittene).

> wobei die meisten Beispiele aber nicht funktionieren oder nur teilweise, die sind aber auch von 2001.

lol, so sehr hat sich C++ seither aber nicht verändert....

> Ist es wirklich so schwer C++ zu portieren?

wenn du C++ erstmal kannst, beschäftige dich halt mit Qt. damit ist portieren dann ganz einfach. buch gibts bei oreilly (glaub auch auf deutsch).
 

Harry
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Sep 2003 0:29   Titel: Re: C++ Buch

Hallo
ich war schon heute morgen am liebäugeln mit einem Data Becker, ich hatte bis jetzt immer meine Computerlektüre von Addison + Wesley bzw. von O Reilly und ein bhv-Taschenbuch über Linux (nicht zu empfehlen).

<cite>lol, so sehr hat sich C++ seither aber nicht verändert....</cite>
Das mag sein, doch habe ich hier eins von 2001 und da wird in den ersten 6 Kapiteln nichts davon dringestanden das man Namespaces in C++ wohl vorher definieren muß/soll.
std::cout bla bla bla
was man ja nicht schreiben muß wenn man das vorher angibt. Habe vergessen wie man das jetzt macht, aber worauf ich hinaus will das ich 6 Kapitel gelesen habe und der Compiler meinen Code nicht akzeptiert hat. In einem neuen Buch habe ich mal was rausgeschrieben und das ging auf Anhieb. Ich habe keine Lust die Grundlagen um anschliessend wieder alles anders zu machen.
<cite>isernhagen "softwaretechnik in c und c++"</cite>
versuche ich mal im Buchhandel zu finden, ich mag es lieber wenn ich es mal sehen kann, obwohl das nichts bringt, aber so bin ich halt :)

Alle Bücher (4 stk.), die ich in dem Buchhandel gefunden habe waren ausschliesslich für Windows geschrieben. Von der Bedienung des Compilers | IDE | Debugger bis hin zu bestimmten Codebeispielen die speziell auf Windows zugeschnitten waren. Stört mich ein wenig, für beide Systeme wär mir lieber, aber ok.

Grüße
H.W.
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Sep 2003 22:05   Titel: Re: C++ Buch

> ich war schon heute morgen am liebäugeln mit einem Data Becker,

meine bemerkung über data-becker war wohl auch ein vorurteil. die machen halt viel schrott für die dau-masse. es ist durchaus möglich, dass ihr c-buch trotzdem gut ist. ich würds mir halt genau anschauen.

> > <cite>isernhagen "softwaretechnik in c und c++"</cite>
> versuche ich mal im Buchhandel zu finden, ich mag es lieber wenn ich es mal sehen kann,

das buch basiert auf einer uni-vorlesung, ist also etwas akademisch. dafür ist auch ne menge praxiswissen drin (nützliche algorithmen etc).

> ausschliesslich für Windows geschrieben. Von der Bedienung des Compilers | IDE | Debugger bis hin zu bestimmten Codebeispielen die speziell auf Windows zugeschnitten waren.

ein guter test in solchen fällen: wenn die benutzung von make-files beschrieben ist, ist das schon mal ein gutes zeichen
 

sdu
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Sep 2003 8:10   Titel: Re: C++ Buch

Hallo,

ich kann dir das Buch C++ Lernen und professionell anwenden sehr empfehlen. Auf dem Umschlag wird zwar mit einer Microsoft Visual C++ Book Edition geworben - der Inhalt ist jedoch absolut Platformunabhängig. Das Buch ist sehr aktuell (gilt für die 2. Auflage!) und kann auch von erfahrenen Programmieren als Nachschlagewerk genutzt werden.

C++ Lernen und professionell anwenden (Peter Prinz, Ulla Kirch-Prinz) MITP Verlag - 2.Auflage!

mfg SDU
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy