Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
GNU/Hurd-Forum?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Anregungen an das Team
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Apr 2002 8:11   Titel: GNU/Hurd-Forum?

Hallo zusammen!

Wie wäre es, wenn ihr zusätzlich zu den Linux- und BSD-Foren noch eine GNU/Hurd-Forum öffnen würdet? Ich weiss, dass es da im Moment nicht viel Einsendungen geben würde, aber es würde trotzdem Sinn machen.

Gruss,
Thomas
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 18. Apr 2002 13:27   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Hi!

Sobald die nächste Version des GNU-Betriebssystem veröffentlicht wird, macht das wohl Sinn und ich werde mich dann auf jeden Fall dafür einsetzen. Laut RMS soll das gegen Ende des Jahres sein, ich bin da weniger optimistisch.

Selbst auf der (internationalen, englischsprachigen) help-hurd Liste ist nicht so sonderlich viel los (halb so viel wie auf bug-hurd), ein lokales Forum würde da wohl wirklich nicht sehr aktiv sein und ich denke, dass es für jemanden, der sich damit beschäftigt kein Problem sein sollte, in Englisch zu lesen/schreiben und man sollte auch auf den Mailinglisten angemeldet sein, sonst würde man nicht mal mitkriegen, dass in den nächsten Tagen ein "apt-get upgrade" von einem bestehenden System dafür sorgen könnte, dass gar nichts mehr get. ;)

Cheers,
GNU/Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Mein Name
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Apr 2002 17:12   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Hallo,

wegen dem ABI?
Auch wenn man in der ml ist kommt man öfters nicht mit.
Ich weis z.B. immer noch nicht, wann oskit genommen wird, bzw. was noch dazu fehlt.
Der l4 er scheint ja weit in der Zukunft zu liegen.

Ausserdem kommt man ohne Kernel Wissen nicht weiter. Da wird einem gesagt, das die docs gelesen werden sollen.
Aber wie zum <....> soll man sich die Grundkenntnisse aneignen um da einigermasen mitzukommen?
Ich persönlich würde so ein HOWTO bzw wegweiser ziemlich begrüssen.

mfG,
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 18. Apr 2002 23:31   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Hi!

> wegen dem ABI?

Ja. Neben der reinen Problematik der ABI-Änderung könnte es u.U. auch ein Problem sein, dass etliche Pakete vorläufig nicht im Archiv sein werden, die vorher existierten.

> Auch wenn man in der ml ist kommt man öfters nicht mit.

Ja, ging mir am Anfang auch so, das ist normal. Ändert sich nach einer Weile mitlesen aber.

> Ich weis z.B. immer noch nicht, wann oskit genommen wird, bzw. was noch dazu fehlt.

Der oskit-mach Zweig von GNU Mach (der vermutlich GNU Mach 2.0 werden wird) wird sofort genommen, sobald wir eine vernünftige Konsole dort haben, sonst fehlt eigentlich nichts. Im oskit-mach Zweig scheinen zwar noch ein paar Aufräumarbeiten nicht gemacht worden zu sein, die im derzeitigen Haupt-Zweig enthalten sind, aber das ist kein prinzipieller Hinderungsgrund. Marcus Brinkmann hat angefangen, an der Konsole zu arbeiten und dabei über 150 kB Code produziert (Verzeichnis console/ des Hurd-Source) und Roland McGrath hat den Code etwas aufgeräumt, aber funktionieren tut das noch nicht. Es ist eben schwer zu entwickeln, weil man den Code erst wirklich testen kann, wenn er praktisch schon fast vollständig ist. Außerdem sind die Anforderungen an die Funktionalität sehr hoch, d.h. wenn es mal funktioniert, wird es ziemlich geil. Marcus hatte gehofft, dass es "eher Wochen als Monate" dauert, auf OSKit-Mach zu wechseln. ich weiß aber nicht, ob er das immer noch so sieht.

> Der l4 er scheint ja weit in der Zukunft zu liegen.

Naja, man scheint sich ja inzwischen immerhin weitgehend darüber im Klaren zu sein, was dazu alles gemacht werden muss und es wurde ein CVS angelegt, in dem schon ein paar halbfertige Header liegen. Aber solange Leute wie Thomas Bushnell, die ein hervorragendes Verständnis des Hurd haben, nicht aktiv daran mitarbeiten, wird das so schnell wohl nichts.

> Ausserdem kommt man ohne Kernel Wissen nicht weiter. Da wird einem gesagt, das die docs gelesen werden sollen.
> Aber wie zum <....> soll man sich die Grundkenntnisse aneignen um da einigermasen mitzukommen?

Naja, es wird (leider) meist vorausgesetzt, dass man mit Unix sehr gut vertraut ist und nur die Unterschiede zu Unix erklärt werden müssen, das stimmt. Im Prinzip muss man sich also fundiertes Unix-Wissen zulegen, wovon man erfreulicherweise in jedem Fall profitieren wird, selbst wenn man das Interesse an Hurd verlieren sollte. Bei mir lief es aber oft auch umgekehrt: Dadurch, dass nur Unterschiede erklärt werden, habe ich Unix besser verstanden. Etwa wurde mir erst durch die Existenz von Firmlinks die *genaue* Semantik von Symlinks klar.

> Ich persönlich würde so ein HOWTO bzw wegweiser ziemlich begrüssen.

Ja, ein vollständiges Buch über das Hurd-basierte GNU-System (vergleichbar mit Büchern, die in Unix einführen) wäre wirklich eine feine Sache. Aber solche Dinge schreiben sich eben nicht von selbst.

Cheers,
GNU/Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Mein Name
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Apr 2002 14:48   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Hallo,

>Außerdem sind die Anforderungen an die Funktionalität sehr hoch, d.h. wenn es mal funktioniert, wird es ziemlich geil.

Inwieweit wird der 'geil'(gut)? Den part muss ich wohl nicht gelesen haben.

>Im Prinzip muss man sich also fundiertes Unix-Wissen zulegen..

Ich habe eher das gemeint und nicht das ich ein fertiges Dokument zum GNU-System finde.
Es ist ein Unterschied normale Programme zu entwickeln oder sich mit systemnaher Programmierung zu beschäftigen.
Wenn man nicht grad Informatik studiert, weis man nicht wo man anfangen soll.
Die ersten Schritte fehlen mir.

mfG,
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2002 0:06   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Hi!

> Inwieweit wird der 'geil'(gut)? Den part muss ich wohl nicht gelesen haben.

Er wird nicht nur Spielereien wie Bildschirmschoner unterstützen, sondern auch Unicode-Support haben, über beliebig große Scrollback-Buffer verfügen und für die Tastaturkonfiguration soll meines Wissens das Format von X verwendet werden. Nur, um mal ein paar nette Features zu nennen.

>> Im Prinzip muss man sich also fundiertes Unix-Wissen zulegen..
> Ich habe eher das gemeint und nicht das ich ein fertiges Dokument zum GNU-System finde.

Äh, _was_ hast du gemeint? %-)

> Es ist ein Unterschied normale Programme zu entwickeln oder sich mit systemnaher Programmierung zu beschäftigen.

Richtig. Normale Programme zu entwickeln ist ja kein Problem, da GNU ein POSIX-konformes System ist.

> Wenn man nicht grad Informatik studiert, weis man nicht wo man anfangen soll. Die ersten Schritte fehlen mir.

Erste Schritte im Bezug auf Programmierung willst du also? Naja, wozu habe ich denn den Hurd Hacking Guide geschrieben? http://www.gnu.org/software/hurd/hacking-guide/

Davon wird es aber demnächst ein umfangreiches Update geben, weil einige der Beispiele nicht optimal sind.

Cheers,
GNU/Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Thomas
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Apr 2002 10:38   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Wie wärs, wenn ihr solche Dinge im speziellen Hurd-Forum besprechen würdet, dessen Einrichtung sich so wie es ausschaut trotzdem lohne würde? ;)

Gruss,
Thomas
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2002 12:15   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Hi!

> Wie wärs, wenn ihr solche Dinge im speziellen Hurd-Forum besprechen würdet, dessen Einrichtung sich so wie es ausschaut trotzdem lohne würde? ;)

Dann soll sich mal jeder melden, der Interesse daran hat. Ich persönlich hätte ja gar nichts dagegen, aber finde es eben nur sinnvoll, wenn das Interesse entsprechend groß ist. Wir wären also 3 bisher Leute, die es an sich gut fänden.

Cheers,
GNU/Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2002 12:55   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Tach.

Ich hab zwar momentan nicht soviel Zeit, mich eingehender mit GNU/Hurd zu beschäftigen, aber es steht auf meiner To-Do-Liste.
Interesse wäre jedenfalls von meiner Seite her vorhanden. Damit wären's 4 :)

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Mein Name
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Apr 2002 13:42   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Hallo,

also für mein Teil wäre dafür. Nur meine Fragen wären ziemlich rar auf das Jahr verteilt Smile
Ich wäre aber dafür das Wolfgang seine status Berichte etwas öfters machen würde Wink
Dann würde es auch fast keine Fragen von meiner Seite geben(hoff ich mal ..)

mfG,
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2002 14:00   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Hi!

> Ich wäre aber dafür das Wolfgang seine status Berichte etwas öfters machen würde ;)

Ich wollte mit dem nächsten halt warten, bis die ABI-Umstellung vollendet ist. Er ist an sich schon lange fast fertiggestellt. Ich hoffe, dass er am Montag in einer Woche oder so kommt.

Übrigens haben wir auch einen IRC-Channel: #hurd im OPN (z.B. irc.openprojects.net). Nimm dich nur vor xidex in Acht, der ist manchmal schlecht gelaunt. Die meisten Leute trifft man dort so zwischen 22:30 Uhr und 02:00 Uhr. Ich bin zu dieser Zeit auch gelegentlich dort.

Cheers,
GNU/Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Mein Name
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2002 14:15   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Super! Jetzt tummelt sich ein 'Fritz' in den mls rum.
Oder nicht? Smile
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2002 17:54   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Hi!

> Super! Jetzt tummelt sich ein 'Fritz' in den mls rum. Oder nicht? :)

Was sind "mls"?

Cheers,
GNU/Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Mein Name
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2002 18:37   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

mls = mailinglists

und ich mein mit 'Fritz' Atle.
Kommt mit jedenfalls so vor.
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2002 10:35   Titel: Re: GNU/Hurd-Forum?

Hi!

Das mit den Mailinglisten hatte ich vermutet, aber es erschien mir wenig Sinn zu machen. Ich weiß zwar nicht, warum du Jan Atle Ramsli als "Fritz" bezeichnest, aber er ist in der Tat eine etwas... auffällige Person. Aber wenn er so viel coded wie er redet, dann ist das gut.

Cheers,
GNU/Wolfgang

PS: Außer dem Vortrag auf dem LinuxTag werde ich auch einen für die Linux and Unix User Group Heilbronn halten. Falls dort also jemand in der Nähe wohnt... http://www.luug-hn.org/vortraege.html
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Anregungen an das Team Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy