Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
delete Taste und remote vi

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> BSD-Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Okt 2001 12:45   Titel: delete Taste und remote vi

Hat hier jemand das Problem gelöst, wie man unter FreeBSD mittels ssh auf ne Linuxkiste verbinden kann und dann mit vi arbeiten kann ?
Weiterhin - hat hier jemand die "delete" Taste am arbeiten (so daß sie auch als "delete" und nicht als "backspace" funktioniert) ?
 

Muehle
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Nov 2001 18:40   Titel: Re: delete Taste und remote vi

Hi,
ssh <rechnername> , auf der linuxkiste muß der sshd laufen , der user muß existieren und ein gültiges Schlüsselpaar haben , und dann vi <datei> .
Wie jetzt delete Taste , um die letzten Befehle zu bearbeiten ?
set -o vi und Du kannst alle vi Kommandos auf die his anwenden (dw, cw, r ,x usw.)

bis denne Thomas
 

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Nov 2001 15:20   Titel: Re: delete Taste und remote vi

Danke - aber scheinbar hast Du das noch nicht ausprobiert. Wenn Du on einer BSD Kiste ssh auf eine Linuxkiste machst, kannst eben kein vi benutzen, weil beide unterschiedliche Terminals benutzen - zumindest bekommst Du keine vernünftige Anzeige. Oder ich bin die Ausnahme. Andersherum klappt es. Wahrschienlich ist die termcap von BSD sch***. Weiß ich aber nicht, da ich davon 0 Ahnung hab.

Ansonsten, für die delete Taste, hat diese unter FBSD die gleiche Funktion wie die backspace Taste und nicht die einer "delete" Taste. Das gilt für die tcsh genauso wie für die bash (und auch vi).
 

Muehle
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Nov 2001 15:20   Titel: Re: delete Taste und remote vi

Hi ,
wenn Du auf der Linuxkiste bist kannst Du Dir die TERM variable ansehen mit
echo $TERM oder set | grep TERM
sollte sie nicht gesetzt sein
einfach set TERM=vt100 .
Teste das mal und sag ob#s geholfen hat .
Mit der Tastaturbelegung befasse ich mich noch und schreib dann hier !
bis denne Thomas
 

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Nov 2001 18:14   Titel: Re: delete Taste und remote vi

Danke. $TERM=LINUX. Ich hatte auch was im Netz gefunden, das besagte, das der Linux ein anderes Terminal haben sollte, da FBSD nicht LINUX kennt (als term einstellung).
Werd vt100 mal probieren und morgen bescheid geben.
termcap/terminfo sind immernoch ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Aber ich glaube, momentan habe ich andere Prioritäten, als die termcap von FBSD LINUX Kompatibel zu machen Smile
Besteht (unter Linux) die Möglichkeit, verschiedene Terminals für lokale und remote Shells zu definieren ? Vor allem, kann es Komplikationen geben, wenn ich bei einer laufenden Shell die TERM Variable ändere ?
Hab es bei NetBSD mal gemacht (zwangsweise, damit vi überhaupt geht nach der Installation) und keine Probleme, aber das muß ja nichts heißen.
Überhaupt ist mir der Sinn von $TERM noch nicht ganz eingegagen. joe z.B. ist davon nicht berührt, vi ja. Die keymap und der Zeichensatz auch nicht. Wofür, außer für telnet und vi ist dat Ding (noch) gut ?

Trotzdem nochmal vielen Dank für Deine Mühe.
 

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Nov 2001 18:21   Titel: Re: delete Taste und remote vi

So. "export TERM=linux" klappt. Konnte nicht lesen. Über ssh war $TERM=cons25, nicht linux, wie ich sagte. Allerdings ist lokal TERM=linux. Frage ich ich, wieso das virtuelle Terminal ein anderes TERM hat und wo das eingestellt wird. Aber das fragte ich glaube ich schon Smile
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> BSD-Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy