Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
md5

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> BSD-Forum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mathias
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Jan 2002 21:30   Titel: md5

hallo,

unter linux kann ich einfach per md5sum -c meinedatei wählen um gleich mehrere dateien überprüfen zu können. unter openbsd (wahrschreinlich auch alle anderen bsd's?) gibt es den befehl md5sum ja nicht, sondern cksum bzw md5. wie kann ich nun auch unter openbsd so eine liste "abchecken"?

mfg mathias
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2002 10:32   Titel: Re: md5

Wenn md5 von BSD die Option -c nicht unterstützt, gibt es mehrere Wege:
md5 `cat meine-datei-liste`


wenn es nicht allzuviele Dateien sind. Wenn die Menge an Dateinamen in der Datei die Argumentliste sprengt, kann man immer noch
xargs md5 <meine-datei-liste
verwenden, der kommt um das Problem herum.

Jochen
 

Mathias
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Jan 2002 19:25   Titel: Re: md5

hmm sag mir wenn ich was falsch mache aber bei mir funzt keine der 2 varianten! habs unter openbsd 3.0 ausprobiert

mfg mathias
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Jan 2002 9:16   Titel: Re: md5

Und was sagt dein OpenBSD? Irgendwelche Fehlermeldungen? Ignoriert es die Kommandos? Zugegebenermassen habe ich hier kein *BSD zum Ausprobieren, aber unter Linux wie auch Solaris wie auch Reliant Unix tut es das. Kann das BSD-md5 immer nur eine Datei auf einmal bearbeiten? Das wäre aber ziemlich UNIX-untypisch...

Falls es so sein sollte, könnte man auch so vorgehen:
code:

while read FILE ; do
md5 "$FILE"
done < meine-datei-liste


Wohlgemerkt, die ersten beiden Lösungen sind performanter und eleganter und sollten auch funktionieren. Melde Dich mal mit den Fehlersymptomen, dann kann ich vielleicht wieder was dazu sagen.

Jochen
 

Mathias
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jan 2002 12:45   Titel: Re: md5

das ist ja gerade mein problem.....xargs macht und tut .... aber nach ner halben stunde ist immer noch nix anderes zu sehen....obwohl die zu überprüfende datei nur ca 10 einträge hat....und das bei beiden varianten.....wenn ich den kommand ausführe kommt nix mehr...er endet auch nicht in der konsole, sonder muss mit CTL+C abbrechen!

mfg mathias
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jan 2002 13:22   Titel: Re: md5

Ok, jetzt muss ich's zugeben: Isch 'abe gar keine *BSD...

Jetzt kann ich nur noch vermuten, dass md5 als reiner Filter arbeitet, also die zu prüfenden Daten auf stdin erwartet. Dann könntest Du das obige Skript anpassen:
code:

while read FILE ; do
echo -n "$FILE: "
md5 < "$FILE"
done < meine-datei-liste



Natürlich könnten die Dateien, die Du checkn willst, ja auch sehr gross sein und dementsprechend Zeit brauchen (ISOs?), aber ich denke, das hast Du schon gecheckt.

Jochen
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Feb 2002 20:47   Titel: Re: md5

Mit md5 kann ich keine Probleme entdecken.

md5 -r *.tar
find . -type f -name "*.tar" | xargs md5 -r
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> BSD-Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy