Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
mozilla 0.8.1

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wildsilk



Anmeldungsdatum: 18.05.2000
Beiträge: 77
Wohnort: Odenwald

BeitragVerfasst am: 19. Apr 2001 15:48   Titel: mozilla 0.8.1

hallo !

... nach langem Herumprobieren muss ich doch mal hier nachfragen! ;)

Hab mir ein Mozilla0.8.1. tar.gz installieren wollen, lief auch lautlos ab, (hat Verzeichnis angelegt, "1000" Programme reingepackt usw) nur was nun - Mozilla startet nicht.

Auf der Konsole zu starten versucht ---> Gtk Warning ... cannot open display
in Kde ---> findet er nix

Eine readme hab ich auch nicht entdecken können !?

Bleiben einige Fragen:
Wie geh ich generell mit solchen tar.gz Files um?
Sind die nach dem tar Befehl startbereit oder muss man da noch manuell eingreifen, "installieren" ??
Wie krieg ich das Teil allgemein oder sogar unter KDE2 Suse7.1 zum laufen? (Der Suse mozilla 6.x lief)
Gibts irgendwo eine handhabbare Anleitung für solche Installationen.

Bin rel. neu im Linuxgeschäft und trotz dicker Bücher noch nicht überall Smile durchgestiegen!

Dank im voraus.


FRanz
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Apr 2001 17:31   Titel: Re: mozilla 0.8.1

>Auf der Konsole zu starten versucht ---> Gtk Warning ... cannot open display

Starte das Teil mal über ein KDE-Terminal, oder (alternativ) gib unter KDE in einem KDE-Terminal / xterm "xhost +localhost" ein, dann auf der "echten" Konsole "export DISPLAY=localhost:0" und es sollte ebenfalls klappen.

Generell enthalten tar.gz's meistens Quelltext, der noch compiliert werden muss. Bei den meisten Paketen reicht heutzutage ein "./configure && make && make install", es empfiehlt sich aber generell immer die INSTALL und README-Dateien zu lesen.
Manchmal werden noch Libraries oder Programme benötigt, die auf deinem System (noch) nicht vorhanden sind. Das erkennt dann aber das configure-Script und meldet es, zudem sollten bei einem gut dokumentierten Paket in der INSTALL- oder README-Datei die benötigten Libs / Programme und deren minimale Version inkl. Bezugsquellen aufgelistet sein.

Beim Mozilla hast du wahrscheinlich ein tar.gz mit Binaries runtergeladen, dort entfällt dann das Compilieren, und du kannst die Anwendung direkt aus dem Verzeichnis heraus starten oder es befindet sich ein Installationsscript in dem Verzeichnis.
Soetwas ist aber eigentlich eher selten, auch kommerzielle closed-Source Applikationen kommen meistens als RPM oder als selbstextrahierendes Shell-Archiv. Trotzdem sollte auch bei tar.gz-Archiven, die nur Binaries enthalten, Dokumentation zur Installation in Form von Text- oder HTML-Dateien vorhanden sein.
 

wildsilk



Anmeldungsdatum: 18.05.2000
Beiträge: 77
Wohnort: Odenwald

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2001 16:53   Titel: Re: mozilla 0.8.1

Danke für die schnelle Antwort, leider funkts noch nicht! ;(
Aber es hilft langsam etwas klarer zu sehen , bzw. die dicken Schinken durchzulesen .......

Mozilla von der Suse 7.1 lief!


Erst ließ sich Moz 81 nicht aufrufen dann hab ichs geschafft, ./mozilla :)

mit ./run-mozilla.sh ./mozilla-bin gings los ....bis


Xlib: Connection refused to "localhost:0.0" refused by server ????
Xlib: Client is not author. to connect to Server

Gtk Warning: Cannot open DISPLAY localhost:0

kam. Finito!

Wenn mal wer Lust hat, hi und da per email ein paar grundsätzliche Dinge zu klären (keine Angst - wird nicht abendfüllend) wäre ganz nett. Ich will nämlich eine größere Gruppe zu Linux bringen, und das geht nur bedingt, man man als Umsteiger noch einige grobe Verständnislücken hat.

Danke
Franz
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 20. Apr 2001 17:02   Titel: Re: mozilla 0.8.1

Hi,

da war jemand ziemlich sicherheitsbewußt. Du mußt mit dem xhost-Kommando Verbindungen zum X-Server zulassen. Der User, der X11 gestartet hat, muß in einem Terminal eingeben:

xhost +

dann wird es klappen mit dem Connect.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Apr 2001 18:28   Titel: Re: mozilla 0.8.1

Dieser "jemand" ist SuSE. In Version 7.1 ist Xhost so einegstellt das nur der Besitzer des X Prozesses Konnekten kann.
Vorgehen nochmal genau:
In KDE ein Terminal Öffnen (z.B. über "Alt+"F2" dann "xterm" eingeben"), im terminal "xhost +localhost" eingeben. Im selben oder jedem anderen Terminal (NICHT den echten die man per Strg+Alt+FX erreicht!) dann Mozilla starten. Das müsste gehen. export DISPLAY... dürfte nicht nötig sein.

Ein "xhost +" ist nur zu empfehlen wenn du HJBs Firewall Workshops mitgemacht hast (wovon er scheinbar ausgeht Wink ), ansonsten könnten dich leute derbe verarschen oder gar dein System gefährden.
 

wildsilk



Anmeldungsdatum: 18.05.2000
Beiträge: 77
Wohnort: Odenwald

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2001 16:36   Titel: Re: mozilla 0.8.1

Dank mal an die Helfer ---- aber Mozilla mag immer noch nicht!

Selbst wenn ich in dem Terminal /opt/mozilla/mozilla eingebe, läuft nur ein Skript ab (ohne Fehlermeldung und das wars dann.

Pfad/*mozilla führt zu /run-mozilla.sh /opt/mozilla/mozilla.bin

MOZILLA_FIVE_HOME=/opt/mozilla
LD_LIBRARA_PATH=/opt/mozilla
LIBRARY_PATH=/opt/mozilla:/opt/mozilla/components
SHLIB_PATH=/opt/mozilla:/opt/mozilla/
LIBPATH=/opt/mozilla:/opt/mozilla/
ADDON_PATH=/opt/mozilla:/opt/mozilla/
MOZ_PROGRAM=./mozilla-bin
MOZ_TOOLKIT=
moz_debug=0
moz_debugger=

Wie müßte denn das eigentlich File heißen mit dem Mozilla starten müsste. Das Suse Mozilla Teil ließ sich ganz normal mit Mozilla starten....

Fürs erste ratlos grüßt
Franz
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2001 18:00   Titel: Re: mozilla 0.8.1

Mhh. deine Fehlerbeschreibung zum schluss kenne ich. Leider. Mozilla 0.8.1 läuft auf meinem SuSE Linux 7.1 auch nicht. Mir macht das allerdings nichts, solange 6.0 läuft Wink
Ich lade mir gerade Ximian GNOME runter. Da ist auch ein Mozilla 0.8.1 dabei. Mal sehen ob der läuft.
 

Windhund
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2001 18:08   Titel: Re: mozilla 0.8.1

Hast Du Suse 7.1 und KDE 2.1.1 installiert?
Dann hast Du bei Suse auf dem ftp.server auch mozilla 0.8.1 als rpm finden können.
Galeon für Gnome benötigt zum Beispiel mozilla.
Nautilus unter Gnome 1.4 übrigens auch.
Ich schreib gerade hier unter mozilla 0.8.1 und hatte unter KDE 2.1.1 keinerlei Probleme ihn aufzurufen.
ALT-F2
mozilla
Ausführen
und schon ging mozilla wunderbar auf, fast schneller als Netscape 6.01 *g*.
Ich hätte auf keinen Fall ein tar.gz genommen sondern bin froh es als rpm mitinstalliert zu haben bei Gnome.
Deswegen funktioniert es auch.

Schade, dass ich Dir da nicht weiterhelfen kann.
 

wildsilk



Anmeldungsdatum: 18.05.2000
Beiträge: 77
Wohnort: Odenwald

BeitragVerfasst am: 26. Apr 2001 18:50   Titel: Re: mozilla 0.8.1

Danke für die wirklich schnelle Antwort!

Beruhigt mich etwas (also nicht allgemeine Blödheit eines Umsteigers) und die indirekten Tips greife ich mal auf, z.B. Mozilla.rpm vom Suse Server. Hab mich instinktiv bisher eh nur an *.rpms rangewagt, bis auf diesen Versuch! ;(

Unterm Strich bleibt..... was nicht auf ne Distri angepasst wurde.... hat gute Chancen nie zu funktionieren !?

In diesem Sinne, fröhliches linuxen!

Franz
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Lotussteve
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 23:16   Titel: Re: mozilla 0.8.1

Hallo!

Da muß ich dir sehr widersprechen: Gerade mit dem Quelltext ist die Chance am höchsten, daß du ein Programm auf jeder Distro, ob RH oder Debian, zum Laufen kriegst!

Zu deinem Problem:

Mein Vorgehen beim Testen von Nightlies ist so:

1.) /opt/mozilla und ~/.mozilla löschen.

2.) mozilla-....-sea.tar.gz downloaden. Das Sea signalisiert das Installscript.

3.) Entpacken nach /opt/mozilla

4.) Das installer-SCript aufrufen, in das Verzeichnis installieren, eventuell Custom-install.

5.) Das Script /opt/mozilla/mozilla der Gruppe dialout zuordnen, in der ich alle User habe die ins Netz dürfen.

6.) Als User aufrufen, event. Netscape 4.X-Profil konvertieren und los gehts..


Hoffe etwas geholfen zu haben,

Ciao,

Steve
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy