Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Partitionieren einer HD die bereits ein SGI-Format hat

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
aebi



Anmeldungsdatum: 02.12.1999
Beiträge: 41
Wohnort: Kastanienbaum

BeitragVerfasst am: 02. Dez 2001 22:01   Titel: Partitionieren einer HD die bereits ein SGI-Format hat

Hallo Zusammen

Ich bin am verzweifeln. Ich versuche nun seit mehreren Stunden eine SCSI-HD zu formatieren, die momentan mit einer SGI-Partitionstabelle beschrieben ist. Ich starte also fdisk und lösche alle Partitionen. Dann beende ich fdisk und die Partitionstabelle wird geschrieben. Wenn ich dann fdisk erneut starte ist alles noch da....
Ich habe auch schon lowlevel format mit "dd if=/dev/zero of=/dev/sdb" aber auch dann ist es noch da!
Weis jemand Rat?
Was noch zu sagen ist. Leider steht der Server nicht bei mir zu Hause und ich kann also nicht mit einer Diskette dran.

Philipp

Eingaben:
vritz:/home/aebi# fdisk /dev/sdb

Befehl (m für Hilfe): p

Festplatte /dev/sdb (SGI-Datenträgerkennung): 16 Köpfe, 64 Sektoren, 4005 Zylinder
Einheiten: Zylinder mit 1024 * 512 Bytes

----- Partitionen -----
Gerät Info Start Ende Sektoren ID System
/dev/sdb1 boot 4 343 348160 4 SGI bsd
/dev/sdb2 swap 344 855 524288 4 SGI bsd
/dev/sdb3 856 2055 1228800 4 SGI bsd
/dev/sdb4 2056 2855 819200 4 SGI bsd
/dev/sdb5 2856 3520 680960 4 SGI bsd
/dev/sdb6 3521 4001 492544 4 SGI bsd
/dev/sdb8 0 4000 4097024 4 SGI bsd
/dev/sdb11 0 3 4096 0 SGI volhdr
/dev/sdb16 4001 4001 1024 4 SGI bsd
----- Bootinfo -----
Boot-Datei: unix
---- Verzeichniseinträge ----
0: sash Sektor 1024 Größe 321248
1: upde Sektor 1652 Größe 671264

Befehl (m für Hilfe): d
Partitionsnummer (1-16): 1
Partitionen auf der Festplatte überlappen einander.

**Und so weiter bis Nummer 16**

Befehl (m für Hilfe): d
Partitionsnummer (1-16): 16

Befehl (m für Hilfe): p

Festplatte /dev/sdb (SGI-Datenträgerkennung): 16 Köpfe, 64 Sektoren, 4005 Zylinder
Einheiten: Zylinder mit 1024 * 512 Bytes

----- Partitionen -----
Gerät Info Start Ende Sektoren ID System
----- Bootinfo -----
Boot-Datei: unix
---- Verzeichniseinträge ----
0: sash Sektor 1024 Größe 321248
1: upde Sektor 1652 Größe 671264

Befehl (m für Hilfe): w
Die Partitionstabelle wurde geändert!

ioctl() wird aufgerufen, um die Partitionstabelle erneut zu lesen.
Datenträger werden synchronisiert.
vritz:/home/aebi# fdisk /dev/sdb

Befehl (m für Hilfe): p

Festplatte /dev/sdb (SGI-Datenträgerkennung): 16 Köpfe, 64 Sektoren, 4005 Zylinder
Einheiten: Zylinder mit 1024 * 512 Bytes

----- Partitionen -----
Gerät Info Start Ende Sektoren ID System
/dev/sdb1 boot 4 343 348160 4 SGI bsd
/dev/sdb2 swap 344 855 524288 4 SGI bsd
/dev/sdb3 856 2055 1228800 4 SGI bsd
/dev/sdb4 2056 2855 819200 4 SGI bsd
/dev/sdb5 2856 3520 680960 4 SGI bsd
/dev/sdb6 3521 4001 492544 4 SGI bsd
/dev/sdb8 0 4000 4097024 4 SGI bsd
/dev/sdb11 0 3 4096 0 SGI volhdr
/dev/sdb16 4001 4001 1024 4 SGI bsd
----- Bootinfo -----
Boot-Datei: unix
---- Verzeichniseinträge ----
0: sash Sektor 1024 Größe 321248
1: upde Sektor 1652 Größe 671264
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Dez 2001 9:14   Titel: Re: Partitionieren einer HD die bereits ein SGI-Format hat

Hm, also Dein "dd"-Kommando hätte es (nach meiner PC-basierten Kenntnis) tun sollen. Ein Low-Level-Format ist es aber nicht, das löst Du aus dem SCSI-BIOS des Controllers (wenn er denn eins hat) aus. Beim Adaptec dazu Ctrl-A bei der SCSI-BIOS-Initialisierung drücken, F2 oder F6 bei Tekram-Controllern (zumindest beim 390F). Nach einem echten Low-Level-Format muss die Partitionstabelle weg sein.

Weitere Möglichkeit: Der fdisk unter RH7.2 bietet mit dem Kommando "o" die Möglichkeit, eine neue leere DOS-Partitionstabelle zu schreiben. Vielleicht bringt's das? Oder den fdisk auf dem System mit dem neuesten aus util-linux ersetzen?

Letzter Gedanke: Es gibt ja auch Platten, die man Hardware-technisch (Jumper) in einen Read-Only-Modus schalten kann... Aber das ist jetzt etwas weit hergeholt und für Dich ja auch schnell zu checken, ob das sein kann oder nicht.

Jochen
 

aebi



Anmeldungsdatum: 02.12.1999
Beiträge: 41
Wohnort: Kastanienbaum

BeitragVerfasst am: 03. Dez 2001 13:08   Titel: Re: Partitionieren einer HD die bereits ein SGI-Format hat

Tatsächlich. Die HD ist auf Read-Only gejumpert.

Tausend Dank
Philipp
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy