Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 14. Nov 2018 5:23

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04. Mai 2002 19:17 
Hallo!

Wie ich ja schon geschrieben habe (VmWare/Linux), möchte ich Windows XP und Linux Suse 8.0 (+Vmware und Win98 als Gast-OS)im Dualboot auf meinem Rechner einsetzen. Am liebste wäre es mir, wenn ich den XP-Loader auch für Linux benutzen könnte. Was muß ich hinsichtlich des Dateisystems beachten?

Linux würde bei meinem Rechner auf C:\ installiert werden, WinXP liegt auf D:\ (NTFS-Dateisystem)/ Windows XP sollte möglichst erhalten bleiben d.h. keine Neuinstallation von WinXP nach Suse Installation.

Soviel ich weiß, verwendet Linux sein eigenes Dateisystem, auf das dann Windows XP nicht mehr zugreifen kann.
Woher bekomme ich Tipps, die mir in dieser Situation weiterhelfen. Möchte mich nämlich bereits im Vorfeld einer Installation etwas mit der Materie beschäftigen. Kenne Linux bislang auch nur vom Hörensagen, bin als kompletter Neuling.

Die Zweite Sache, die mich sehr interessieren würde, ist meine Hardware. Mein Rechner besitzt folgende Komponenten:
ATI Radeon 7200 Grafikkarte
CPU Athlon 1600 XP
Elito EPOX 8KHA+ Mainboard mit VIA 266 A Chipsatz (Sound on Board) <-- funktioniert der Sound dann auch unter VmWare/Suse Linux/Win98 Gast-OS
512 MB DDR - RAM
NEC Unex NexNIC ND012 10/100 MBit Fast Ethernet PCI Karte mit Realtek RTL8139B Chipsatz (für T-DSL)
CD-Brenner Aopen CRW 2040A Just Link
DVD LG 8160B-Laufwerk
Microsoft Intellimouse Optical
Microsoft Natural Keyboard (Tastatur)
Canon 620 S Drucker (alter Drucker)
Kommt Suse Linux 8.0 mit diesen Komponenten zurecht?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für Eure Mühe!

CU

Andreas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. Mai 2002 20:32 
>Linux würde bei meinem Rechner auf C:\ installiert werden

c:\bin ?

:)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. Mai 2002 21:10 
Offline

Registriert: 09. Apr 2001 9:03
Beiträge: 1354
linux braucht separaten plattenplatz, dass es sich selbst partitionieren kann. das ist sicherlich kein thema, aber sollte der bootloader von linux genommen werden, weil der 1.) besser zu konfigurieren geht und 2.) funktioneller ist und 3.) besser aussieht. über eines musst du dir aber im klaren sein: wenn linux dein aktuelles C:\ benutzt, gibt es kein C:\ mehr und D:\ wird zu C:\, glaube ich und das könnte zu problemen führen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08. Mai 2002 19:09 
also Linux kann zwar NTFS lesen aber schreiben stellt immer noch ein Problem dar.
FAT32 lesen/schreiben nullproblemo
fuer halb umsteiger gab es mal das UMSDOS dateisystem :D "DOS/FAT-FS at the top of a UNIX-like Filesystem" es gab auch mal Distri`s die es unterstuetzt haben
Slackware bis heute glaube ich :D aber ich wuerde es nur aus JUX installieren :D


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de