Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Welcher Distributor?
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Susanne
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Aug 2002 22:48   Titel: Welcher Distributor?

Hi,
ich möchte für meinen ersten Kontakt mit Linux ein "Rundum-sorglos-Paket" eines kommerziellen Anbieters (SUSE, Red Hat, Mandrake pp.) nutzen, um Linux parallel zu Win98SE zu installieren (ggf. mit Hilfe von Partition Magic); ich weiß allerdings nicht, welches Paket welchen Anbieters ich nehmen soll?!? Gibt es eindeutige Empfehlungen oder wo liegen evtl. Vor- und Nachteile einzelner Pakete?

Danke im voraus!!!
 

hubert
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Aug 2002 23:38   Titel: Re: Welcher Distributor?

> (SUSE, Red Hat, Mandrake pp.) nutzen,
> Gibt es eindeutige Empfehlungen oder wo liegen evtl. Vor- und Nachteile einzelner Pakete?

du kannst da nicht viel falsch machen, die sind alle gut, und sicher einfacher zu installieren als win98 (ich hatte neulich das "vergnügen"). suse hat den vorteil, dass es in D weit verbreitet ist und man daher viel (deutschsprachige) info findet. bei mandrake steht es aber auch nicht unbedingt schlechter. red hat ist in D nicht so stark verbreitet.
es gibt noch andere einsteiger-distros (zb lycoris), aber die genannten haben den vorteil, dass man sie in jedem tante-emma-laden findet.
ich würde bis oktober warten und dann mandrake 9.0 kaufen.

> um Linux parallel zu Win98SE zu installieren (ggf. mit Hilfe von Partition Magic);

angeblich partitioniert die installation die festplatte selber - du würdest also kein pmagic brauchen.
ich hab das allerdings nie ausprobiert (da ich kein windows benutze), und ein gewisses risiko ist wohl immer dabei (*schlimmstensfalls* geht eben dein windows flöten, was aber kein grosser verlust sein dürfte).
ggf also ein daten-backup machen.
 

Susanne
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Aug 2002 6:52   Titel: Re: Welcher Distributor?

Vielen Dank!!!
 

bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Aug 2002 8:17   Titel: Re: Welcher Distributor?

Rundum sorglos gibt es nicht, weder bei Linux und noch weniger bei Win. Zum testen von Linux kann man Knoppix nehmen, das installiert sich nicht auf der Festplate.
Suse oder Mandrake ist gut, Man gefällt mir von feeling besser, das ist aber Geschmackssache.
Win 98 und Linux habe ich auf einer Platte bisher noch keine Probleme. Erst 98 installieren dann Linux. Partion Magic ist gut wenn man später die Grösse der Partion ändern will.
 

pharao



Anmeldungsdatum: 01.08.2002
Beiträge: 67
Wohnort: vor meien pc

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 9:41   Titel: Re: Welcher Distributor?

knoppix ist zum testen zwar gut, aber es ist halt nicht das ware...

ich würde dir suse empfehlen,...
ich und ein freund haben es auf einer lan zum spass 2mal installiert. einmal:
notebook:
auf der notebook hd war win drauf und wir haben es auf eine USB-HD installiert, einwandfrei.

dann haben wir die bestehendes 98 part. eines anderen rechners um dir hälfte verkleinern lassen und es ging auch einwandfrei.

ich kann nur suse empfehlen.

mfg
Pharao
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 13:12   Titel: Re: Welcher Distributor?

alles luege, alles falsch. zaehl mal die fragen von suse juengern, und wieviel antworten sie hier bekommen...

suse verbirgt linux vor dem user, dass ist das was suse kann.

wenn du linux willst, und englisch kannst, dann nimm debian oder gentoo.

bei linux gilt, erst lesen, dann machen. am besten faengste da mit der installation und deren vorbereitung gleich an.

http://www.debian.de
http://www.gentoo.org

dann waere da noch

http://www.slackware.com

das ist, was ich aus erfahrung empfehlen kann.

ratte
 

hammerP
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 14:18   Titel: Re: Welcher Distributor?

ich habe schon einiges über debian gehört und es hört sich nicht schlecht an.
ich bin vor 2 monaten von win auf suse 80 umgestiegen.
die frage ist ob man sich in debian als anfänger zurechtfindet.
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 17:16   Titel: Re: Welcher Distributor?

ja, so ist das nun mal und darauf habe ich extra hingewiesen.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

und besonders debian und gentoo haben excellente dokumentation, foren und mailinglisten, die einem helfen linux zu lernen.

ratte
 

Fabian
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 17:44   Titel: Re: Welcher Distributor?

also ich würde nem absoluten laien wirklich zu suse raten! weil man wirklich sehr viel doku bekommt (auch in deutsch)und zum anderen man kann klicken.
Ich weiß ich werd jetzt für den satz gleich gesteinigt Wink aber es is doch fakt (hab ich schon mehr als einmal erlebt) das der einstieger sein mandrake, debian oder was auch immer installiert, findet netmal die einstellungen fürs netzwerk und er guckt linux nie wieder an!mal ganz hart gesagt scheiß auf lesen ich will das es läuft! so gehen die meisten anfänger dran.dann stunden suchen (wo man am anfang noch nichtmal weiß wo) das vermiest einem den spass an allem.
ich persöhnlich hab 2 distris laufen ein red hat am server, ein suse am rechner(welches mir auch grad probleme macht siehe Beitrag), mein filius hat winxp meine frau auch. mir gehts am normalen pc auch so, ich will garnix vom linux sehen, ich will das alles so läuft wie ich mir das vorstell und das schnell und einfach,punkt.deshalb hab ich suse.
und es ist wirklich so das die meisten mit der mausschieberei am anfang am besten klarkommen. deshalb würd ich wirklichen einsteigern nen suse empfehlen weils anfangs einfach Benutzerfreundlicher ist. wenn man irgendwann mehr ambitionen bekommt steigt man von ganz allein um.

gruß
Fabian

P.S. bitte haut mich net aber manche bekannte hätte nurmal ne benutzerfreundliche distri gebraucht und wären 100% bei linux geblieben ......heut hamse XP Sad
 

hammerP
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 20:48   Titel: Re: Welcher Distributor?

@ratte
cool ich kann lesen.
ich hab schon mehrere beiträge von dir gelesen. du bist wohl von debian voll überzeugt, was ?
du kannst mir aber nicht erzählen, dass debian die heile welt ist.
ich werde es aber trotzdem und vor allem aufgrund deines fanatismus mal ausprobieren.
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 21:06   Titel: Re: Welcher Distributor?

@hammerP
Die allererste Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Nutzung von Linux ist?
Nein, nicht klicken ..... sondern lesen!
Von daher hat ratte schon absolut den Punkt getroffen: bevor man etwas macht, erst lesen - auch bei der Auswahl die Distri.
Debian hat ganz klare Vorteile, obwohl ich es so nicht benutzen würde, aber das ist ein anderes Thema (wenn schon, dann ein LFS á la LRS Linux).
Willst Du wirklich anfangen, Dich mit dem System zu beschäftigen, denn das ist Grundvoraussetzung (außer Du möchstet zu jenen werden, welche Fragen stellen: "ich brauche FTP ... was ist das???", und dann schnell allein sein wollen, weil Dir kaum mehr jemand antwortet) dann solltest Du evtl. nicht SuSE nutzen ... SuSE ist zwar wahrlich nett und Anwenderfreundlich (gemäß der MS Maxime: schnell bunte Bildschirme zaubern - der Nutzer braucht keine Infos ...), hat aber auch den Nachteil, daß sich z. B. edliche Programme nicht direkt als angebotene rpm's einspielen lassen. Oder allein die Tatsache, daß die SuSE Pakete oftmals Dateien enthalten/erwarten, die eigentlich nicht nötig sind.

Und nach zwei Monaten Linuxnutzung solltest Du einem etwas erfahrenen Linuxnutzer nichts von "heile Welt" oder "Fanatismus" schreiben .... das ist ein schlechter Stil. Lies Dir in rund 6 Monaten nochmals einige der heute hier im Board aufrufbaren threads auf, und lese die postings, die Art der Fragen, die Art wie oftmals nichts gesagt wird, oder wie jemand, der eine korrekte, verständliche, nette Antwort gibt, als Pappnase bezeichnet wird ... da sind Hinweise auf die Kunst des Lesenkönnens noch wirklich harmlos.

Was ich nun empfehlen würde?
- Gentoo oder ähnliche
- LRS Linux (LFS von bootbarer CD installierbar)
- evtl. noch Debian stable

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 21:15   Titel: Re: Welcher Distributor?

@ Ratte
Flamewar on, wer einem Anfänger deb oder Gentoo empfiehlt ist ein Agent von M$.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, nimm mal einen Schüler/in 4 Jahre englisch, und bei deb ist Konsole und englisch angesagt. Ich bin auch ein paar Tage aus der Schule. brauche im Job kein englisch, und normale Wörterbücher habens nicht drin. Also jeden der nach Linux fragt erst mal anschnauzen, lerne englisch und komm dann wieder. Da bin ich schon eher der Meinung von Fabian, für mich ist Linux nicht Selbstzweck, ich will damit auch mailen, Briefe schreiben und dergleichen.
 

Matze
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 22:42   Titel: Re: Welcher Distributor?

hi,

vielleicht hilft euch ein kleiner erfahrungsschatz eines menschen weiter, der

1. nie englisch hatte
2. ca. 99 mit suse angefangen hat (und sich deshalb immer noch kaum mit LINUX (!=SuSE) auskennt Sad
3. seit ca. 2 monaten mit debian arbeitet
4. schon jetzt voll überzeugt ist (von Debian natürlich Smile
5. auch mal google bemühen kann *gg*

z.B. für sowas hier:
http://www.openoffice.de/linux/buch/

also ich rate demjenigen grundsätzlich von suse und mandrake und red hat ab, der linux_richtig_lernen will.....

ansonsten ist suse & co natürlich anfangs einfacher Wink
aber man kommt umso schlechter wieder davon weg.

bis zum ersten update oder programminstallationen aus source (inkonsistenzen, unaufgelöste abhängigkeiten etc:) - und dann fangen die probleme an...

matze
 

hubert
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Sep 2002 22:55   Titel: Re: Welcher Distributor?

warum denn mit der tür ins haus fallen? warum soll ein newbie erst linuxbücher lesen, nur damit er dann gentoo selber installieren kann? ich habe mein erstes linux (suse5.3) auch nicht selber installiert. das hat ein bekannter für mich gemacht. ich hatte also ein funktionierendes system ohne eine zeile gelesen zu haben. na und, das lesen habe ich später nachgeholt. zunächst hab ich auch nur in kde (1.?) rumgeklickt, aber mich dann nach und nach auch an die shell gewöhnt. so konnte ich mich _schrittweise_ einarbeiten (inzwischen benutze ich gentoo), und IMO ist so ein schrittweises gewöhnen das beste. alles andere ist frustrierend.

computer sind nicht (nicht ausschliesslich ) dazu da, dass man lernen kann wie ein computer (oder ein OS) funktioniert. manche leute wollen sich auch gar nicht um die details kümmern. sie wollen einfach mit ihrem computer _arbeiten_. genau dazu sind computer da. sonst können wir uns gleich mit den leuten in eine reihe stellen, die das ganze wochenende an ihrem auto rum-tunen, ohne je wirklich damit zu fahren.

ich benutze jetzt zwar gentoo, aber nachwievor auch suse. ich verfolge inwieweit die desktop-distries dau-tauglich werden, weil ich das für wichtig halte. je weniger der benutzer -- gegen seinen willen -- mit dem betriebssystem konfrontiert ist, umso besser. dass linux inzwischen einfacher ist als windows ist keine kritik sondern ein kompliment. das schöne an linux ist ja, dass man beides kann, klicken und hacken.

> wer einem Anfänger deb oder Gentoo empfiehlt ist ein Agent von M$.

ACK.
 

Fabian
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Sep 2002 8:42   Titel: Re: Welcher Distributor?

Ich sehe das auch so!
der anfänger der ein debian ohne weitere hilfe bekommt guckt sich das an, macht eine Einstellung falsch, kriegt sie nicht wieder weg, liest im Netz was von Compilieren und denkt so ein scheiß! das wars dann.......
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy