Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
fetchmail / SuSE 8.1: Start via Runlevel-Editor, Initscript

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mackaa
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2003 14:09   Titel: fetchmail / SuSE 8.1: Start via Runlevel-Editor, Initscript

Hallo,
ich suche den besten Weg, fetchmail unter SuSE 8.1 zu starten. Für ältere Versionen gibt es ein init-script, das allerdings die rc.config aufruft. Da es die unter den neueren SuSEs ja nicht mehr gibt, wird es wohl nicht richtig arbeiten. Wie kann ich sicherstellen, dass fetchmail bei jedem Start gestartet wird?

Danke
 

S. Pfeffer
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2003 14:24   Titel: Re: fetchmail / SuSE 8.1: Start via Runlevel-Editor, Initscript

Servus,

wie es genau bei SuSE 8.1 aussieht weiss ich nicht, aber meist ist sowas wie ein boot.local, bzw, rc.local vorhanden.

MfG

S. Pfeffer
 

ödi
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2003 15:23   Titel: Re: fetchmail / SuSE 8.1: Start via Runlevel-Editor, Initscript

Danke für die schnelle Antwort,

boot.local ist in der Tat vorhanden - aber eigentlich ja der unschöne Weg... Ich bin super genervt, dass die SuSE Doku voller Fehler steckt, in diesem Fall zB noch von ner rc.config gesprochen wird...

Ich bastel grad am SuSE init script rum, das so aussieht:

#! /bin/sh
# Copyright (c) 1996-2000 SuSE GmbH Nuremberg, Germany. All rights reserved.
#
# Authors: Klaus Franken
# Björn Jacke
#
# /etc/init.d/fetchmail
#
# please edit /root/.fetchmailrc
#
### BEGIN INIT INFO
# Provides: fetchmail
# Required-Start: network
# Required-Stop:
# Default-Start: 2 3 5
# Default-Stop:
# Description: run fetchmail in daemon mode
### END INIT INFO

. /etc/rc.config
return=$rc_done

case "$1" in
start)
echo -n "Starting fetchmail-daemon"
/usr/bin/fetchmail -d 900 -a -f /root/.fetchmailrc -L /var/log/fetchmail 2>&1 || return=$rc_failed
echo -e "$return"
;;
stop)
echo -n "Shutting down fetchmail-daemon"
/usr/bin/fetchmail -quit || return=$rc_failed
echo -e "$return"
;;
*)
echo "Usage: $0 {start|stop}"
exit 1
esac

exit 0



Das echte Problem liegt nur bei

. /etc/rc.config
return=$rc_done


aber ich hab leider keinen Schimmer, ob ich es einfach durch ./rc.status ersetzen kann...

Naja,

Merci vielmals immerhin!
 

gunnar



Anmeldungsdatum: 12.11.2002
Beiträge: 212
Wohnort: Bodenwerder

BeitragVerfasst am: 18. Feb 2003 15:28   Titel: Re: fetchmail / SuSE 8.1: Start via Runlevel-Editor, Initscript

Hi,
boot.local geht, wenn man fetchmail als Daemon laufen läßt. Ich mache es etwas anders, bei mir wird fetchmail als cronjob alle 45 min aufgerufen und zusätzlich über das Dialup-Script.
Gunnar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ödi
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2003 15:46   Titel: Re: fetchmail / SuSE 8.1: Start via Runlevel-Editor, Initscript

Hi Gunnar,

ne Variante, die ich aus Verzweiflung auch schon angedacht habe... Fände Daemon aber eleganter, weil permanent im Netz und dann gleich mit sendmail -q...

Bin jetzt aber einen Schritte weiter:

Das init.d script ist gar nicht weiter wild, einfach nur den Aufruf des Daemopn mit Parametern. Danach per insserv den Runlevel Editor auf das neue Script hinweisen - und schon taucht es unter YaST auf. (wie bestimme ich eigentlich ohne YaST in welchen Runleveln was laufen soll?).

Bekomme allerdings noch ne Fehlermeldung, wenn ich das Script starte:

Ääääh, ne, grade keine Fehlermeldung... Kopfschüttel...


Ciao
 

gunnar



Anmeldungsdatum: 12.11.2002
Beiträge: 212
Wohnort: Bodenwerder

BeitragVerfasst am: 18. Feb 2003 16:17   Titel: Re: fetchmail / SuSE 8.1: Start via Runlevel-Editor, Initscript

>> wie bestimme ich eigentlich ohne YaST in welchen Runleveln was laufen soll?
einfach von Hand einen Link in das entsprechende Verzeichnis setzen, Startscript heißen S???, Stopscripte K???, die Zahl bestimmt die Reihenfolge, jeder Runlevel hat ein eigenes Verzeichnis, d.h. S1irgenwas startet als erstes, S99nochwas startet als letztes.
Zu Deinem rc.status/rc.config weiß ich im Moment nichts, kann nicht nachsehen da vor mir Onkel Bills Mausschubser-Programm läuft
Aber ein Blick in ein paar andere vorhandene Scripte sollte doch genügen ...
Gunnar
_________________
... Linux is like a wigwam, no Gates, no Windows - but an Apache inside ...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Mackaa ödi
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2003 16:38   Titel: Re: fetchmail / SuSE 8.1: Start via Runlevel-Editor, Initscript

thx noch mal!

Es läuft tatsächlich, ich habe aus obigem Script einfach 2 Zeilen rausgenommen (die rc.config ff) und die fetchmail option -a rausgenommen - tut's !!!
Dazu sind sämtliche Konten in der .fetchmailrc von root, die da vom Daemon aufgerufen wird - und die mail trudeln...


Habe jetzt nur das Problem, wie ich am besten von Postfix 1.1 (SuSE) auf 2.03 update... Mal sehn...

Ciao
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy