Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Welches Programm wählt sich alle paar Minuten selbst ein?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tobias
Gast





BeitragVerfasst am: 05. März 2003 21:36   Titel: Welches Programm wählt sich alle paar Minuten selbst ein?

Hallo,

ich habe ein kleines Problem mit meinem System. Irgendein Dienst versucht sich nach so ca. 5-10 Minuten ins Internet einzuwählen, genauergesagt eine Verbindung zu meinem Nameserver aufzubauen. Ich hatte erst die EMail Dienste in verdacht, aber der 'Fehler' trat auch noch auf, nachdem ich alles ausgeschaltet hatte. Naja, vielleicht hab' ich irgendwas vergessen, aber unter ps -A stand nichts mehr, was irgendwie mit EMail zu tun haben könnte.

Als Ausgabe erhalte ich immer folgendes (überschreibt mir in vi z.B. sämtlichen Text, ziemlich nervig):

OPEN 10.0.0.1 [oder die zuletzt zugewiesene IP] -> 212.185.255.231 [mein Nameserver, wie gesagt] UDP, port: 32797 -> 53
ippp0: dialing 0191011
isdn: HiSax,ch0 cause: E001B [ich ziehe mittlerweile einfach den ISDN Stecker, da kann ich wenigstens sicher sein, dass nichts passiert]
isdn_net: local hangup ippp0
ippp0: Chargesum is 0
NETDEV WATCHDOG: ippp0: transmit timed out
isdn_tx_timeout dev ippp0 dialstate 0

Eine Idee wie ich das stoppen kann? Immer Stecker ziehen, wenn ich als root angemeldet bin, nervt irgendwie ..
 

Andreas B.
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2003 1:07   Titel: Re: Welches Programm wählt sich alle paar Minuten selbst ein?

stell doch in den ioptions manual wählmodus ein !?,
ist die kiste mit einem NAT und ausgestattet und eine Windowskiste mit dabei ?
 

Tobias
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2003 16:08   Titel: Re: Welches Programm wählt sich alle paar Minuten selbst ein?

NAT? Den Begriff hab' ich schon mal gehört, dass war's dann aber auch Smile .. glaube aber nicht, zumindest ist mir nichts dergleichen untergekommen.
Windows ist ebenfalls installiert (das wolltest du aber eher nicht wissen, oder?), ich habe aber kein kleines Netzwerk.
Im übrigen würde ich gerne dial-on-demand benutzen, insofern liegt mir schon sehr daran, das 'schuldige' Programm, bzw. die entsprechende Einstellung zu finden. Dass gerade zu meinem nameserver connected wird ist ja auch schon mal ein Hinweis..
 

Andreas B.
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2003 18:07   Titel: Re: Welches Programm wählt sich alle paar Minuten selbst ein?

wie sieht denn deine hosts.conf aus ?
 

demian
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2003 20:41   Titel: Re: Welches Programm wählt sich alle paar Minuten selbst ein?

Lass ihn doch einfach mal verbinden und dann bei aktiver Verbindung machst Du ein

netstat -tunp

Dann werden Dir alle aktuell offenen tcp und udp Verbindung aufgelistet, inklusive der PIDs, denen sie gehören.
 

Tobias
Gast





BeitragVerfasst am: 07. März 2003 13:03   Titel: Re: Welches Programm wählt sich alle paar Minuten selbst ein?

hosts.conf oder host.conf?? Ich hab' nämlich nur letzteres (ist *nicht* besserwisserisch gemeint, ich weiß ja nicht ob es normalerweise auch eine 'hosts.conf' Datei geben müßte). Darin steht:

order hosts, bind
multi on

Zu 'netstat -tunp': Das ist wirklich sehr interessant, er zeigt mir nämlich - nach erfolgreicher Einwahl - NICHTS an. Find' ich schon etwas seltsam, die Methode erschien mir eigentlich sehr vielversprechend.

Wie ich gerade festgestellt habe, tritt der Fehler *nur* auf, wenn ich ich root bin, als normaler User passiert da rein jarnischts. Komisch.

Hm, ich setz' mich nochmal etwas genauer mit den möglichen Einstellungen meines ippp0 Device auseinander, außerdem könnte es sich lohnen festzustellen, in welchen Gruppen root eingetragen ist, bei denen mein normaler Useraccount fehlt (?).

Aber trotzdem danke, jetzt kann ich wenigstens schon ein bißchen mehr als Ursache ausschließen.
 

Andreas B.
Gast





BeitragVerfasst am: 07. März 2003 13:28   Titel: Re: Welches Programm wählt sich alle paar Minuten selbst ein?

<-> -> <- !??
bin verwirrt

"/etc/hosts" war gemeint Wink
 

Tobias
Gast





BeitragVerfasst am: 07. März 2003 20:25   Titel: Re: Welches Programm wählt sich alle paar Minuten selbst ein?

In hosts befindet sich (neben ein paar Zeilen für IPv6) nur ein sehr unschuldig wirkender '127.0.0.1 sys localhost' Eintrag.

ABER, ich habe das Problem gelöst. Wie auch immer. Es könnte an a) exim, b) anacron oder c) diald gelegen haben - ich habe alle drei entfernt. Ich persönliche würde diald allerdings ausschließen, denn da war eigentlich überhaupt nichts konfiguriert. Anacron war laut apt-get nicht mal installiert, ich hab' 'vorsichtshalber' aber alle entsprechenden Dateien gelöscht. Und exim mußte ich teilweise auch von Hand entfernen, apt-get hatte ein paar Reste übrig gelassen (was von mir aus gewollt war/ist)..
Okay, ich muss zugeben, dass das eine sehr unschöne Variante war, das Problem zu lösen, aber immerhin klappt es.

Wer mir trotzdem noch sagen kann, woran es lag, soll das bitte tun. Ich würde zu gerne ein System haben, auf dem ich nicht wie unter Windows wild herumlöschen 'muss' (anders als bei Windows hätte ich unter Linux ja die Chance es einfach richtig zu konfigurieren), damit es funktionert.

Trotzdem danke für die Hilfe!

Tobis
 

nobody



Anmeldungsdatum: 04.03.2003
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 11. März 2003 18:42   Titel: Re: Welches Programm wählt sich alle paar Minuten selbst ein?

hi,

es koennte auch sendmail sein, das versucht irgendwelche systemmesseges loszuwerde.

cu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy