Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
SuSE kopieren erlaubt?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Apr 2003 15:04   Titel: SuSE kopieren erlaubt?

Hallo

habe eine rechtliche Frage.
Ist das Kopieren der SuSE Linux (die CDs und DVD) erlaubt?
Ich moechte jetzt keine Diskussionen, ob der Preis der SuSE Linux gerechtfertigt ist. Und ich weiss auch, dass freie Software nicht notwendigerweise kostenlos sein muss.
Also darf ich (rein rechtlich) die SuSE fuer Freunde kopieren. Ich will kein Geld damit machen. Ich frage, weil ja nicht alle Software der SuSE der GPL unterliegen. Oder irre ich, wie sieht es z.B. mit YAST aus?

Danke fuer die Infos.
 

sputnik1969



Anmeldungsdatum: 26.07.2002
Beiträge: 92
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18. Apr 2003 15:18   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

Solange Du kein Geld dafür nimmst ist es OK...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Marc
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Apr 2003 17:18   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

Hi
also mit Yast gibt es wohl keine Probleme, aber was hat das hier zu bedeuten?.

Von der Downloadseite auf suse.de

---------------
SuSE Linux Download
SuSE bietet die Möglichkeit, SuSE Linux kostenlos direkt von ftp-Server zu installieren. Die ftp-Versionen haben nahezu den gleichen Funktionsumfang, wie die "reguläre" Version, es fehlen aus lizenzrechtlichen Gründen lediglich einige wenige Programmpakete. Ebenfalls nicht enthalten ist der Installationssupport.
---------------
Sind da Pakete mit dabei die nicht kopiert werden dürfen?.

Gruss
Marc
 

querZ
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Apr 2003 17:46   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

mal im ernst, du ziehst ernsthaft in erwägung, wenn
das kopieren verboten, deinem freund keine solche
zur verfügung zu stellen?

wenn's dir nur um die lizenz als solche geht, ist das
natürlich recht interresant

grüße
 

benjamin
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Apr 2003 21:09   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

mein kenntnisstand ist, dass man alle cd's einfach kopieren darf.
als ich mich das erste mal fr linux interessiert hab, stand das auf der suse-seite. und yast gabs da auch schon.
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Apr 2003 2:30   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

>
> Ist das Kopieren der SuSE Linux (die CDs und DVD) erlaubt?
>
Falls deine Kopie(n) nicht gestattete Verfielfältigungen fremdlizenzierter Programme von Drittherstellern (ich meine hier jetzt nicht, Linux, GNU, YaST sondern so Zeugs wie Partition Magic u.ä.) enthalten: NEIN ansonsten: JA.

siehe §69c UrhG ?Zustimmungsbedürftige Handlungen?
http://transpatent.com/gesetze/urhg11.html#69c


>
> Also darf ich (rein rechtlich) die SuSE fuer Freunde kopieren.
>
siehe oben

>
> Ich will kein Geld damit machen.
>
Das ist unerheblich.
§106 UrhG definiert, dass bereits der Vorgang des Erzeugens einer Kopie ("der Versuch ist strafbar") unter Strafe gestellt ist.

?Eine Raubkopie ist eine vom Urheber nicht gestattete Vervielfältigung durch eine teilweise oder vollständige Kopie des Programmcodes - unabhängig vom Datenmedium (Band, Diskette, Festplatte, CD-R usw.) und unabhängig davon, ob eine dauerhafte oder nur temporäre Kopie erstellt wird.
Eine Raubkopie ist auch dann eine Raubkopie, wenn du keinen direkten finanziellen Nutzen aus dem Erzeugen einer Kopie ziehst.?

>
> Ich frage, weil ja nicht alle Software der SuSE der GPL unterliegen. Oder irre ich, wie sieht es z.B. mit YAST aus
>
YaST unterliegt zwar nicht der GPL, ist aber trotzdem frei kopierbar. Der Quellcode zu YaST wird mitgeliefert und darf nach freien Stücken modifiziert werden. Allerdings darfst du deine modifizierte YaST-Version nicht "YaST" nennen bzw. sie muss beim Starten eine entsprechende Meldung anzeigen, dass es sich hierbei nicht um das original YaST von SuSE handelt und SuSE somit keinen Support für *dieses* Softwareprodukt bietet. (Steht aber auch alles in der YaST Lizenz ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/8.1/COPYRIGHT.yast )

>
> mein kenntnisstand ist, dass man alle cd's einfach kopieren darf.
> als ich mich das erste mal fr linux interessiert hab, stand das auf der suse-seite. und yast gabs da auch schon.
>
Es geht hierbei nicht um YaST.

Die Verkaufsversion der SuSE Linux Distribution enthält u.U. lizenzierte Software von Drittherstellern. Wenn du eine SuSE CD-Rom oder DVD-Rom 1:1 kopieren möchtest, musst du dir den kompletten Datenbestand anschauen, ob sich darauf eine Software befindet, die ein kopieren verbietet.

Im Gegensatz dazu, fehlen auf dem SuSE FTP Server diese ganzen Softwarebestandteile von Drittherstellern -- sofern überhaupt welche auf den SuSE Datenträgern enthalten sind.
 

Josef Jongen
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2003 12:13   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

Hallo,

das Herunterladen bzw. Kopieren von mp3-Files/Software von anderen PC's aus dem Netz wird von der Musikindustrie etc. begrifsmässig verdreht. Die behaupten diese Machenschaften sind illegal.

Das ist eine Lüge!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hier wird nur kopiert. Diebstahl ist etwas anderes.

Beim Diebstahl werden Sachen entwendet. D.h., dort wo sie entwendet werden, fehlen sie.

Wenn jedoch jemand Software/mp3-Files kopiert, fehlen sie ja nicht auf dem Rechner, von dem sie kopiert wurden. Sie sind noch da. Sie sind nicht weg.

Also logischer Weise, muss das Kopieren erlaubt sein. Die Musik-/Software- und Filmindustrie will uns
PC-Nutzer mit einer Begriffsverdrehung verarschen bzw. für doof halten.

Gruss
J. Jongen
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Apr 2003 14:37   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

@ Josef Jongen

In der Tat handelt es sich beim Kopieren von z.B. MP3s nicht um Diebstahl, sondern um einen Verstoß gegen das Urheberechtsgesetz.

Du verstößt somit gegen Abatz 1, 2 und 3 §69c UrhG. Sobald du mehr als "einzelne Vervielfältigunsstücke" anbietest oder erzeugst, kannst du dich nicht mehr auf §53 UrhG berufen.

UrhG § 53 Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch
http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/urhg/__53.html

UrhG § 69c Zustimmungsbedürftige Handlungen
http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/urhg/__69c.html

Der Rechtsinhaber hat das ausschließliche Recht, folgende Handlungen vorzunehmen oder zu gestatten:

1.) die dauerhafte oder vorübergehende Vervielfältigung, ganz oder teilweise, eines Computerprogramms mit jedem Mittel und in jeder Form. Soweit das Laden, Anzeigen, Ablaufen, Übertragen oder Speichern des Computerprogramms eine Vervielfältigung erfordert, bedürfen diese Handlungen der Zustimmung des Rechtsinhabers

2.) die Übersetzung, die Bearbeitung, das Arrangement und andere Umarbeitungen eines Computerprogramms sowie die Vervielfältigung der erzielten Ergebnisse. Die Rechte derjenigen, die das Programm bearbeiten, bleiben unberührt;

3.) jede Form der Verbreitung des Originals eines Computerprogramms oder von Vervielfältigungsstücken, einschließlich der Vermietung. Wird ein Vervielfältigungsstück eines Computerprogramms mit Zustimmung des Rechtsinhabers im Gebiet der Europäischen Union im Wege der Veräußerung in Verkehr gebracht, so erschöpft sich das Verbreitungsrecht in bezug auf dieses Vervielfältigungsstück mit Ausnahme des Vermietrechts

Und wie es so schön in der Arzneimittelwerbung heißt:

Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie bitte Ihren Rechtskundelehrer, Jura-Prof, Anwalt oder lesen auf http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/GESAMT_index.html nach.
 

gorgophol



Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2003 16:51   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

infos auf suse.de

Weitergabe

Es ist untersagt, ohne vorherige schriftliche Genehmigung der SuSE GmbH YaST oder SuSE Linux gegen Entgelt zu vervielfältigen oder unberechtigt vervielfältigte Datenträger zu verbreiten. Die Verteilung gegen Entgelt des Programms YaST, dessen Quellen, ob vollständig oder teilweise verändert oder unverändert, und der daraus abgeleiteten Werke bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der SuSE Linux AG.

Alle aus YaST abgeleiteten Programme und alle vollständig oder auszugweise abgeleiteten Werke dürfen nach 2b) nur mit den veränderten Quellen und dieser Lizenz weitergegeben werden. Die kostenfreie Bereitstellung von YaST oder daraus abgeleiteten Werken zusammen mit SuSE Linux auf FTP-Servern und Mailboxen ist unter Beachtung der Lizenzen der Software gestattet.


daraus folgere ich, dass ich, solang ich kein geld verlange das kopieren darf, oder?

benjamin
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2003 19:14   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

@ Benjamin
>
> Weitergabe
>
> Es ist untersagt, ohne vorherige schriftliche Genehmigung der SuSE GmbH YaST oder SuSE Linux
> gegen Entgelt zu vervielfältigen
>
Klar, Kopieren gegen Geld ist nicht...

>
> oder unberechtigt vervielfältigte Datenträger zu verbreiten.
>
...und selbst wenn du keinen Cent dafür verlangst, erzeugst du noch immer UNBERECHTIGT VERVIELFÄLTIGTE DATENTRÄGER und verstösst somit gegen §106 UrhG http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/urhg/__106.html

>
> Die Verteilung gegen Entgelt des Programms YaST, dessen Quellen, ob vollständig oder
> teilweise verändert oder unverändert, und der daraus abgeleiteten Werke bedürfen der
> vorherigen schriftlichen Zustimmung der SuSE Linux AG.
>
Selbst von YaST darfst du erst mit schriftlicher Genehmigung der SuSE Linux AG eine Kopie erzeugen bzw. YaST erst mit eben dieser Genehmigung als Grundlage für deine ("teilweise verändert" ... "und der daraus abgeleiteten Werke") Eigenentwicklungen (z.B. "Benjamin-YaST") verwenden.

>
> daraus folgere ich, dass ich, solang ich kein geld verlange das kopieren darf, oder?
>
Nein.

Zwar hält SuSE keine Urheberrecht an Linux oder den GNU Tools oder sonstiger FreeSoftware, aber SuSE hält das Urheberrecht auf YaST und SaX.
Erst wenn du alle kommerziellen Drittprogramme und diese beiden Tools restlos aus einer SuSE Linux CD oder DVD entfernst -- die Daten auf der CD sozusagen frei von Urheberrechten Dritter (abgesehen von Software mit einer OpenSource Lizenz) sind -- darfst du die Datenträger sorgenfrei vervielfältigen.
Da YaST und SaX allerdings eine zentralle Rolle innerhalb SuSE Linux zukommt, kann es mitunter sich schwierig gestalten, eine solche abgespeckte SuSE zu installieren. Warum dann nicht gleich auf die ISO Images von RedHat, Mandrake oder Debian ausweichen? Zumindest die downloadbaren ISO Images sind frei von proprietären Beigaben und dürfen daher frei (und ohne irgendwelche Zustimmung seitens RedHat, Mandrake oder Debian) kopiert werden.
 

benjamin
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Apr 2003 21:12   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

ok. ich glaub dir das wenn du das sagst.

aber trotzdem nochmal die frage: war das bei suse 8.0 anders? da stand klipp und klar auf der seite, dass man die cd's beliebig kopieren und weitergeben darf. (im gegensatz zu win XP ) das wurde als klarer suse-linux-vorteil hingestellt. keine zwangsregistrierung und legale weiterverbreitung.

warum ist das jetzt anders?

gruss
benjamin
 

RalfS
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jun 2003 17:10   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

Die c`t Ausgabe 12/2003 Seite 123 meint hierzu:

<zitat>
Und um ein altes Vorurteil ein für alle Mal aus der Welt zu räumen:
Auch wenn das Installations- und Administrationsprogramm Yast2 keine freie Software ist, darf man SuSE-CDs kopieren, verleihen oder ihren Inhalt im Internet zum Download anbieten. Lediglich die Weitergabe gegen Entgeld ist verboten.
</zitat>

Gruss
Ralf
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jun 2003 23:37   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

Auch wenn ich dem zitierten c't Redakteur im Prinzip zustimme, hat eine solche Aussage eines Fachzeitschriften Redateurs im Zweifelsfall (z.B. wenn mich der Distributor oder ein Softwarehersteller verklagen sollte -- ist zwar extrem unwahrscheinlich aber nicht 100%ig ausgeschlossen) wenig bis gar kein rechtliches Gewicht. Im Zweifelsfall sollte eine kurze Nachfrage bei der Rechtsabteilung von SuSE Klarheit verschaffen.

Wie sieht es zum Beispiel aus, wenn auf den (kaufbaren) SuSE/Linux Datenträgern ein proprietäres Programm gespeichert ist? Kann man Programmpakete eines ISO Images entfernen und gleichzeitig die Bootfähigkeit des Images beibehalten?
 

coffi



Anmeldungsdatum: 04.06.2003
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 04. Jun 2003 15:23   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

Du darfst dir Persöhnlich jederzeit von all deinen CDs Sicherheitskopien machen!

Linux darf kostenfrei gebrannt und verteilt werden. Du darfst jedoch kein Geld dafür verlangen.

Was du selbst bei einem kauf bezahlzt, sind die Handbücher, Verpackung und Support.
Linux lässt sich ja auch überall im Netz gratis runterladen! Wäre es nicht so wären all diese seiten gesperrt.

Guck dir nur Windoof an!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

heinrich



Anmeldungsdatum: 22.09.1999
Beiträge: 219
Wohnort: N49.137 E8.544

BeitragVerfasst am: 04. Jun 2003 16:16   Titel: Re: SuSE kopieren erlaubt?

Ich hoffe, das klärt alle Fragen:

code:

Vielen Dank für Ihre Anfrage an die SuSE Linux AG.

Sie schrieben:

> im Pro-Linux Diskussions-Forum ist gerade in einem Diskussions-Thread
> die Frage gestellt worden, in wie fern das Kopieren der Datenträger
> einer gekauften SuSE/Linux Distribution erlaubt ist.
>
> Teilweise gibt es geteilte Meinungen über z.B. die YaST-Lizenz oder zu
> eventuell auf den Datenträgern vorhandener proprietärer Software
> Beigaben die ein legales kopieren der Datenträger rechtlich beschränken
> könnten.
>
> SuSE kopieren erlaubt?
> <http://www.pl-forum.de/cgi-bin/UltraBoard/
> UltraBoard.pl?Action=ShowPost&Board=014&Post=2160>
>
> Vielleicht könnte jemand von SuSE etwas zur Klärung dieser Frage
> beitragen.

Ich maile Ihnen mal unsere offiziellen Texte zum Thema.

Allgemein:

Es ist erlaubt, SuSE Linux zu kopieren, sofern dafür _kein_ Entgelt
(Geld-, Dienst- oder Sachleistung) in irgendeiner Form verlangt oder
entgegen genommen wird. Es ist auch erlaubt, SuSE Linux auf beliebig
vielen Rechnern _ohne_ Entgelt zu installieren.

Die Weitergabe einer Kopie gegen finanzielles Entgelt, Dienst- oder
Sachleistungen verstößt gegen die SuSE-Lizenz. Dies gilt insbesondere
auch für den Verkauf von Datenträgern, auf denen sich SuSE Linux
befindet und die Installation im Rahmen einer anderen Dienstleistung.

Die Texte zu den Copyright-Regelungen finden Sie auf CD1 Ihres Produktes
als /COPYING (GNU-Lizenz)
/COPYRIGHT (allg. Hinweise auf Lizenzen)
/COPYRIGHT.yast (Lizenz der SuSE-Linux Distribution)

Die SuSE Lizenz ist zudem online nachzulesen unter
http://www.suse.de/de/private/support/licenses/yast.html

Der mit einer gekauften Version erworbene Anspruch auf den kostenlosen
Installationssupport gilt bei mehrfacher Installation jedoch nur für
_einen_ Rechner.

---

Zur Distribution:

SuSE Linux ist eine Linux-Distribution. Eine solche Distribution
besteht aus einer Vielzahl von Softwarepaketen unterschiedlicher
Entwickler weltweit. SuSE Linux Professional zB besteht aus mehr als
2000 Programmen.

Allen gemeinsam ist, dass es sich um Open Source Software handelt. Das
bedeutet zunächst nur, dass neben dem Programm auch der Quellcode
(das, was der Entwickler als Programmcode entwickelt hat) allen zur
Verfügung gestellt wird.

Sehr oft wird Open Source Software unter einer Lizenz veröffentlicht,
die festlegt, dass das Programm selbst kostenfrei ist und nur ohne
Entgelt weitergegeben werden darf. Der Programmcode darf für eigene
Programmentwicklungen genutzt werden und Entwicklungen, die darauf
basieren, müssen ebenfalls kostenfrei weitergegeben werden. Eine
solche, sehr oft verwendete Lizenz ist die GPL - GNU Public Licence.

Jedes Programm, dass unter der GPL veröffentlicht wird, muss zudem mit
einer Kopie der GPL vertrieben werden. Programme, die auf Code
basieren, der unter der GPL steht, müssen ebenfalls unter der GPL
veröffentlicht werden.

SuSE Linux ist eine Distribution, die überwiegend Open Source Software
enthält. Allerdings sind auch Programme unter anderen Lizenzen als der
GPL in SuSE Linux enthalten, zB LGPL, BSD, etc. Es können zudem
Testversionen kommerzieller Software enthalten sein, die eigenen
Lizenzen unterliegen.

SuSE Linux als Gesamtwerk der SuSE Linux AG sowie die SuSE-eigenen
Entwicklungen, zB YaST und SaX, stehen unter der SuSE-eigenen
YaST-Lizenz. Nach dieser Lizenz ist es erlaubt, SuSE Linux zu kopieren
und weiterzugeben, sofern dafür kein Entgelt in irgendeiner Form
(Geld-, Dienst- oder Sachleistung) verlangt oder gegeben wird. Es ist
auch erlaubt, SuSE Linux auf beliebig vielen Rechnern _ohne_ Entgelt
zu installieren. Die Weitergabe einer Kopie gegen finanzielles
Entgelt, Dienst- oder Sachleistungen verstößt gegen die
SuSE-Lizenz. Diese untersagt die Weitergabe von Datenträgern
(Disketten, CDs, DVDs, Festplatten, etc) mit einem darauf enthaltenen
SuSE Linux oder Teilen davon gegen Entgelt. Im Rahmen von
Dienstleistungen, bei denen Sie ein SuSE Linux Produkt installieren,
müssen Sie dem Kunden eine lizensierte Version des installierten
Produktes mitliefern.

Die Texte zu den Copyright-Regelungen finden Sie auf CD1 Ihres Produktes
als /COPYING (GNU-Lizenz)
/COPYRIGHT (allg. Hinweise auf Lizenzen)
/COPYRIGHT.yast (Lizenz der SuSE-Linux Distribution)

Die SuSE Lizenz ist zudem online nachzulesen unter
http://www.suse.de/de/private/support/licenses/yast.html

Der mit einer Version erworbene Anspruch auf den kostenlosen
Installationssupport gilt bei mehrfacher Installation jedoch nur für
_einen_ Rechner.

------

Open Source:

Ein verbreiteter Irrglaube ist, dass Open Source Software zugleich auch Freeware sein muss.

Open Source bedeutet zunächst lediglich, dass der Entwickler die
Programmquellen (den Source code) offen legt. Dass kann er auch tun,
wenn er sein Produkt kommerziell vertreibt und verbietet, die Quellen
für eigene Entwicklungen zu nutzen.

Sehr oft wird Open Source Software unter einer Lizenz veröffentlicht,
die festlegt, dass das Programm selbst kostenfrei ist und nur ohne
Entgelt weitergegeben werden darf. Der Programmcode darf für eigene
Programm- entwicklungen genutzt werden und Entwicklungen, die darauf
basieren, müssen ebenfalls kostenfrei weitergegeben werden. Ein
solche, sehr oft verwendete Lizenz ist die GPL - GNU Public Licence.

Jedes Programm, dass unter der GPL veröffentlicht wird, muss mit einer
Kopie der GPL vertrieben werden. Programme, die auf Code basieren, der
unter der GPL steht, müssen ebenfalls unter der GPL veröffentlicht
werden.

SuSE Linux und die SuSE Linux Produkte basieren auf Open Source
Software. Allerdings sind auch Programme unter anderen Lizenzen als
der GPL enthalten, zB LGPL, BSD, etc.

SuSE Linux und die SuSE Linux Produkte bieten gegenüber den einzelnen
Programmen der Open Source Entwickler einen Mehrwert durch die von der
SuSE Linux AG entwickelten Bestandteile zur vereinfachten Installation
und Konfiguration.

Daher stehen SuSE Linux und die SuSE Linux Produkte auch unter einer
eigenen SuSE Lizenz, der so genannten YaST-Lizenz.

Nach dieser Lizenz ist es erlaubt, SuSE Linux zu kopieren, sofern
dafür kein Entgelt in irgendeiner Form (Geld-, Dienst- oder
Sachleistung) verlangt wird. Es ist auch erlaubt, SuSE Linux auf
beliebig vielen Rechnern _ohne_ Entgelt zu installieren. Die
Weitergabe einer Kopie gegen finanzielles Entgelt, Dienst- oder
Sachleistungen verstößt gegen die SuSE-Lizenz.

Für die SuSE Linux Produkte gilt: One Site - One License. Sie sollten
mindestens eine Lizenz für jeden Standort erwerben. Oft ist es aus
Gründen der besseren Handhabung angebracht, mit mehreren Lizenzen zu
arbeiten

Die Texte zu den Copyright-Regelungen finden Sie auf CD1 Ihres Produktes
als /COPYING (GNU-Lizenz)
/COPYRIGHT (allg. Hinweise auf Lizenzen)
/COPYRIGHT.yast (Lizenz der SuSE-Linux Distribution)

Die SuSE YaST-Lizenz ist zudem online nachzulesen unter
http://www.suse.de/de/private/support/licenses/yast.html

Der mit einer Version erworbene Anspruch auf den kostenlosen
Installationssupport gilt bei mehrfacher Installation jedoch nur für
_einen_ Rechner.

------------

Ich hoffe, dass ich mit den Texten weitergeholfen habe.




Mit freundlichen Grüßen,

SuSE PreSales

--
SuSE Linux AG E-Mail: SuSE Linux AG <info@suse.de>
Deutschherrnstraße 15-19 WWW: http://www.suse.de/
90429 Nürnberg
Germany

 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy