Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Frage zu Pine bzw. Mutt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kk
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Mai 2003 8:59   Titel: Frage zu Pine bzw. Mutt

ich suche eine möglichkeit, mit pine oder mutt direkt eine mail zu versenden ohne das programm selbst (also die oberfläche) zu starten
quasi so in der art:

mutt -S dies ist das subject -T dies ist der Text -R receiver@receiver.org

und dann schickt er das teil direkt raus... müsste ja theoretisch irgendwie bei pine oder mutt gehen oder?

thanks in advance
 

kk
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Mai 2003 9:30   Titel: Re: Frage zu Pine bzw. Mutt

theoretisch könnte ich das auch über sendmail mache.. wir haben hier nen lokalen mailserver, hauptsache ist, dass ich mit einem befehl über kommandozeile mails verschicken kann..
das "mail" kommand selbst bringt keinen erfolg, weil aber auch der sendmail noch nicht konfiguriert ist..
also, wenn ihr bei pine oder mutt keine lösung wisst,
könntet ihr mir vielleicht sagen, wie ich sendmail für einen lokalen mailserver/smtp-server einrichte mit eigenem usernamen und passwort, damit ich mails verschicke kann?

thx in advance
 

TuxRules
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Mai 2003 13:12   Titel: Re: Frage zu Pine bzw. Mutt

>>
"mail" kommand selbst bringt keinen erfolg
<<

Doch, doch, das geht...
1. Möglichkeit: mail -s "Das ist der Betreff" mail@adresse.net < Text-Datei
2. Variante: echo "Dieser Text kommt in den Body" | mail -s "Betreff" mail@adresse.net
Bei 2. kannst du die Pipe auch mit jedem anderen Programm (z.B. cat) "füttern".

>>
weil aber auch der sendmail noch nicht konfiguriert ist
<<
Mailx setzt natürlich ein ordentlich konfiguriertes Mailsystem voraus...
 

tt
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Mai 2003 13:37   Titel: Re: Frage zu Pine bzw. Mutt

Versuch es doch mal mit folgendem Befehl:

mailx -s "Das ist ein Test..." root@maschinenname < /Pfad/Datei

den Begriff maschinenname mußt du durch den Namen Deines Rechners ersetzen, die Datei im Pfad wird angehängt und zum Versand lokaler Mails braucht man eigentlich keinen MTA, ein MDA wie Procmail reicht

der User, an den die Mail geht, muß aber soweit ich weiß ein existierender Benutzer sein
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy