Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kommunikations-Server unter Linux?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fabian+Marx
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2003 1:01   Titel: Kommunikations-Server unter Linux?

Hallo,

vor kurzem habe ich für unser Netzwerk das Tobit-Infocenter ausprobiert, da es fast alle Funktionalitäten liefert die ich haben möchte. Leider musste ich feststellen, dass dieses Softwarepaket absolut schlecht programmiert ist und nicht richtig zu administrieren ist. Es sind massig Fehler vorhanden!

Daher möchte ich gerne einen Linux-Server aufbauen, der mir alles liefert, was ich benötige. Da ich mich in der Szene nicht so auskenne, weiß ich nicht, ob es die entsprechenden Programme oder sogar Komplettpakete (ala Tobit) gibt. Daher meine Frage, welche (kostenlose und einfach zu bedienende) Software gibt es für folgende Anforderungen? Vielen Dank im Vorraus!

Das wichtigste für mich ist so etwas wie ein Exchange-Server/Tobit. Das bedeutet:
- Unter einer Oberfläche E-Mail, Fax, AB, Kalender, Adresse, ToDo,...
- Möglichst Abgleich mit Outlook möglich.
- Fernabfrage über Web-Modul.
- Abfrage per Telefon (Sprachausgabe der E-Mails, anhören der Anrufe,...)
- Zugriff per POP, IMAP oder sogar WAP.
- Das ganze sollte natürlich Multi-User-fähig sein.
- Es sollte eine Offline-Oberfläche geben, die mit dem Server abgeglichen werden kann.
- Unterstützung von ISDN mit mehreren Leitungen (evt. sogar gleichzeitig)

Hier noch ein paar andere Features, die wohl leicht zu realisieren sein dürften:
- FTP-Server mit Volumenbegränzung für Nutzer
- HTTP-Server
- Firewall
- Remote Access per VPN oder Dial-In (ISDN, Modem)
- File-Server
- Router (DSL, ISDN)
- DNS-Server

Alles sollte natürlich möglichst auf einem System und gleichzeitig laufen. Vielen Dank nochmals für eure Hilfe.

Viele Grüße
Fabian Marx
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2003 6:33   Titel: Re: Kommunikations-Server unter Linux?

Du schreibst leider nicht, ob du diese Anforderungen in einer Firma benötigst oder ob du lediglich so ein System bei dir zu Hause hochziehen möchtest. Ich gehe daher einfach mal davon aus, dass du das ganze für eine Verwendung in einer Firma suchst.

Die meisten deiner Anforderungen lassen sich mit jedweder Linux Distribution mit mehr oder weniger Aufwand lösen. Allerdings setzt dies einen erfahrenen Administrator vorraus.

>
> ...Auflistung diverser Serverprozesse...
>
> Alles sollte natürlich möglichst auf einem System und gleichzeitig laufen.
>

Aus sicherheitstechnischer Sicht ist es extrem ungünstig, wenn du alles auf _einer_ Maschine laufen lässt.
Ich würde dir raten, die Funktionen auf verschiedene Rechner zu legen. Zum Beispiel auf vier Rechner:
* Firewall
* Router, DNS, DHCP
* HTTP-, FTP-, FILE-Server
* Email

>
> ...Anforderungen an einen Kommunikations-Server...
>
Hast du dir schon den SuSE Linux OpenExchange Server angeschaut?
http://www.suse.de/de/business/products/suse_business/openexchange/index.html

Und als Firewall könntest du dir die transtec Firewall Hardware anschauen:
http://www.suse.de/de/business/products/suse_business/firewall_hardware/index.html

Es gibt neben SuSE sicherlich auch noch andere Distributoren, die ähnliche Proukte anbieten.
 

Fabian Marx
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2003 15:23   Titel: Re: Kommunikations-Server unter Linux?

Vielen Dank erstmal für die Antwort. Ich suche das ganze auch für zu Hause (d.h. ca. 4-5 Personen, die das ganze nutzen wollen). Aber wenn es sich bewährt, soll es auch in einer Kanzlei Anwendung finden. Den Openexchange-Server habe ich mir schon mal angeschaut und er sieht auch ziemlich interessant aus. Allerdings ist nicht ersichtlich, in wieweit dort Fax, Anrufbeantworter und co eingebunden ist. Ich möchte ja alles irgendwie unter einer Oberfläche haben.. Insbesondere finde ich die Funktion wichtig, Emails per Telefon vorgelesen zu bekommen. Gibt es da auf Linux-Basis etwas vergleichbares?

Der OpenexchangeServer kostet allerdings auch einiges. Zwar ist der Preis immer noch weit unter entsprechenden Microsoft Produkten, allerdings für den Heimgebrauch nicht erschwinglich.

Oder gibt es auf Windows-Basis doch bessere Produkte?
 

jese
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2003 22:03   Titel: Re: Kommunikations-Server unter Linux?

Wenn ich das so lese könnte der Mitel SME-Server eigendlich genau das richtige für dich sein.
Aktuell ist Version 5.6.
Ist bestimmt nicht der Weisheit letzter Schluß, führt aber recht schnell zu einem
funktionierendem System, das sich vor anderen Lösungen bestimmt nicht verstecken muß.

Informationen und Download des iso-Images findest du hier: -----------------------http://www.e-smith.org
Erweiterungen und zusätzliche Software hier: -------------------------------------http://www.contribs.org
Dokumentationen hier: ------------------------------------------------------------http://www.e-smith.org/docs/



gruss jese
 

Fabian
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jun 2003 13:44   Titel: Re: Kommunikations-Server unter Linux?

was macht der e-smith server?
 

joersch
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Jun 2003 9:09   Titel: Re: Kommunikations-Server unter Linux?

wie ist denn:
http://www.samsungcontact.com/de/

Gruss
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy