Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
RPM-Dateien Anwenden

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EscheMaster
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2003 19:50   Titel: RPM-Dateien Anwenden

Hallo
hab ein Problem hab mir ein Programm vom Internet runtergeladen und mit Yast2 unter SuSE Linux 8.2 installiert und jetzt weiß ich nich wie ich es starten kann da kein Eintrag im KDE-Startmenü besteht wer kann mir helfen hab nix im netz gefunden da steht immer nur wie man des installiert aber nich wie mans hinterher benutzt.
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2003 20:03   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

wie heisst das programm denn? "name-xxx.rpm": dann drückst du (in kde) alt-f2. jetzt erscheint ein fenster in dem du den namen eingibst. natürlich kannst du es auch aus einer textkonsole starten ("name &"). wenn dir das auf dauer zu umständlich ist, kannst du natürlich auch ein icon auf dem desktop anlegen oder das prog ins kde-menue übernehmen. dazu musst du aber erst mal wissen, wie das prog heisst (also die oben erklärten schritte ausführen).
 

EscheMaster
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2003 20:15   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

das Porgramm heißt mldonkey (mldonkey-2.5-3.i586.rpm) ich hab das mit dem texteditor versucht und mit Alt+F2 aber da kam eine meldung: "Unbekannter Rechner mldonkey-2.5-3.i586.rpm".
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2003 20:48   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

> das Porgramm heißt mldonkey (mldonkey-2.5-3.i586.rpm) ich hab das mit dem texteditor versucht und mit Alt+F2 aber da kam eine meldung: "Unbekannter Rechner mldonkey-2.5-3.i586.rpm".

"mldonkey-2.5-3.i586.rpm", also heisst das executable wohl "mldonkey". du musst im fenster nach alt-f2 also einfach "mldonkey" eingeben, NICHT den kompletten filenamen der rpm-date! der name der rpm-datei enthält: 1. programmname (mldonkey) 2. version-nummer (2.5.3.), 3. architektur (i586) und dann eben noch die endung "rpm". der erste teil ist also der programmname, nur den brauchst du zum starten des programms (nachdem du es installiert hast).

was meinst du mit texteditor (meinst du die konsole)? mir ist auch nicht klar wieso er sagt "unbekannter rechner". der müsste sagen, dass der befehl unbekannt ist. ich glaube du machst irgendwas anderes.
 

EscheMaster
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2003 23:33   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

ja da ist komisch hab mal jetzt auch mal versucht andere programme die schon standartmäßig drauf sind über die konsole über Alt+F2 auszuführen das geht. vielleicht gibts fehler bei der installation aber es kamen keine fehlermeldungen. aber es kommen immer fehlermeldungen wenn ich .tar.gz dateien ./configure ausführe hängt das vielleicht damit zusammen ich kann im mom gar nix installieren dann. hab ich was falsch konfiguriert ... im System?
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2003 23:55   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

> ja da ist komisch hab mal jetzt auch mal versucht andere programme die schon standartmäßig drauf sind über die konsole über Alt+F2 auszuführen das geht.

also mal zur terminologie (um missverständnisse zu auszuschliessen): "konsole" hat nichts mit alt-f2 zu tun. eine konsole kannst du in kde über das schwarze monitor-symbol (so sieht es jdf bei mir aus -- hängt natürlich vom icon-theme ab) starten. um sicher zu gehen: drücke alt-f2 und gib "konsole" ein. das ist also eine konsole. nun tipp mal in der konsole die ersten buchstaben des programmnamens, also zb nur "mldo" (KEIN blank danach) und dann die tabulatortaste. wird jetzt der name vervollständigt auf mldonkey? wenn ja, dann ist alles in butter, schreib dahinter (nach dem blank) noch ein "&" und drücke enter. jetzt sollte das prog starten.

> vielleicht gibts fehler bei der installation aber es kamen keine fehlermeldungen.

dann hat die installation wohl geklappt. du kannst übrigens nach jedem schritt der installation zusätzlich kontrollieren, ob dieser schritt geklappt hat, indem du "echo $?" eingibst. das gibt das ergebnis des letzten vorangehenden commands aus. "0" ist ok, alles andere ist ein fehler. achtung, wenn du zb nach dem configure noch irgendein anderes command, zb ein "ls" eingegeben hast, dann gibt "$?" das ergebnis von ls aus (und das ist ja idr ok). du musst echo $? also direkt nach dem betreffenden schritt eingeben.

> aber es kommen immer fehlermeldungen wenn ich .tar.gz dateien ./configure ausführe

bist du sicher, dass du richtig vorgegangen bist: entpacken, ins verzeichnis wechseln, README lesen, ./configure ?

> hängt das vielleicht damit zusammen ich kann im mom gar nix installieren dann.

aber das rpm installieren hat geklappt, oder? nur bei tgz gibts probleme?

> hab ich was falsch konfiguriert ... im System?

glaub ich nicht. aber da bräuchte man mehr info, um das zu beantworten. kannst du ein beispiel geben?

PS: es gibt hier bei PL irgendwo ein HOW-TO zum programme installieren, müsstest du halt mal danach suchen.
 

EscheMaster
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Sep 2003 0:31   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

ja also das mit der konsole hat alles geklappt Tabulator gedückt und mldonkey danach & aber dann:

EscheMaster@linux:~> mldonkey_&
bash: mldonkey_: command not found
11818
Exit 127 mldonkey_
EscheMaster@linux:~>

Das How-To mit den tar.gz Dateien hab ich mir scho durchgelesen is gut gemacht. Mir fehlen immer solche lib glaube liberys sind des?!
Übrigens danke das du mit mir so viel geduld hast
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Sep 2003 0:56   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

> ja also das mit der konsole hat alles geklappt Tabulator gedückt und mldonkey danach & aber dann:
> EscheMaster@linux:~> mldonkey_&
> bash: mldonkey_: command not found

also so ganz überzeugt mich das noch nicht. hast du es wirklich so gemacht wie ich beschrieben habe: erst nur einen teil des namens eingeben und dann TAB drücken?
(wenn das programm korrekt installiert ist, dann findet bash (die konsole, sozusagen) nämlich das programm und kann den namen selber ergänzen. wenn es ihn nicht ergänzen kann, dann weisst du schonmal dass das prog wohl gar nicht richtig installiert worden ist).

ach, jetzt sehe ich es erst: da steht ja "mldonkey_&". der underscore "_" gehört da nicht hin. zwischen mldonkey und "&" muss ein leerzeichen stehen und sonst nichts.

> Mir fehlen immer solche lib glaube liberys sind des?!

hast du eigentlich suse prof oder suse personal? bei der personal version fehlen bestimmte entwicklungstools, zb der compiler.
je nachdem was du installieren willst, kann es vorkommen (auch bei suse prof) dass bestimmte libraries fehlen. ja, das ist manchmal nervig.

> Übrigens danke das du mit mir so viel geduld hast

naja, wenn manche leute bestreiten, dass linux user-freundlich ist, dann müssen eben linux-user freundlich sein (es ist ja nur eine frage, wo man den bindestrich setzt).
 

EscheMaster
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Sep 2003 9:03   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

ja hab alles so gemacht Alt+F2 dann konsole eingegeben dann ausführen es öffnet sich die konsole anschließen gebe ich "mldo" ein und es erscheint
EscheMaster@linux:~> mldonkey_ (der unterstrich is da schon dabei wenn ich tab drücke)

Wenn ich es ohne Unterstrich mache dann:
#
EscheMaster@linux:~> mldonkey&
bash: mldonkey: command not found
2872
+ Exit 127 mldonkey

Is irgendwie komisch wenn es so ist wie du sagst das wenn man tab drückt und dann die konsole den namen ergänzt das das ein zeichen das es richtig installiert ist aber warum das nich startet? hab des ja mit Yast2 installiert..... und danach sogar noch mal mit kpackage probiert ging aber auch net.
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Sep 2003 13:06   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

> gebe ich "mldo" ein und es erscheint EscheMaster@linux:~> mldonkey_ (der unterstrich is da schon dabei wenn ich tab drücke)

du hattest gesagt, dass es bei anderen programmen funktioniert, oder? (also machst du soweit wohl alles richtig).
vielleicht wird mldonkey auch über ein anderes programm/skript gestartet. vielleicht kann sich hier mal jemand äussern, der mldonkey kennt.

hat du hier schon geschaut?: http://www.nongnu.org/mldonkey/faq.html.de#ss2.1

mldonkey installiert seine Konfigurationsdateien in dem Verzeichnis, in dem du ihn gestartet hast. Als erstes musst du also ein Verzeichnis auswählen, in dem er laufen soll. Dann kopierst du die "servers.ini", das in der Distribution enthalten ist, in dieses Verzeichnis. Ich gehe hier davon aus, dass mldonkey in seinem Verzeichnis gestartet wird. Starte mldonkey mit:

./mldonkey
das gilt aber vermutlich nur für selberkompilieren und nicht für rpm-installation.

> Wenn ich es ohne Unterstrich mache dann: EscheMaster@linux:~> mldonkey&
> bash: mldonkey: command not found

also egal ob mit oder ohne "_", es kommt in beiden fällen der gleiche fehler? hmm, merkwürdig, gib mal "which mldonkey" und auch "which mldonkey_" ein. wird etwas angezeigt? (mit which kannst du dir anzeigen, wo das programm liegt. wenn nichts ausgegeben wird, ist das prog auch nicht installiert (bzw nicht im pfad)).

> hab des ja mit Yast2 installiert..... und danach sogar noch mal mit kpackage probiert ging aber auch net.

und die installation hat geklappt? (naja, wenn die konsole den namen ergänzen kann, dann wohl schon).
 

EscheMaster
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Sep 2003 16:50   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

so jetzt hat es geklappt hab es als .tar.gz-Datei installiert musste da nur noch ein paar Bibilotheken installieren das es funktoiniert hat. würde nur gerne noch wissen wie ich mir jetzt von dem programm eine verknüpfung auf den desktop oder ins kde startmenü installiere. Aber vielen dank schonmal im voraus für deine mühe
 

rattengift
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Sep 2003 11:31   Titel: Re: RPM-Dateien Anwenden

> würde nur gerne noch wissen wie ich mir jetzt von dem programm eine verknüpfung auf den desktop oder ins kde startmenü installiere.

desktop-icon: wie in windows: mit dem file-manager zum executable navigieren und es auf den desktop ziehen ("verknüpfung anlegen"). das icon-symbol kannst du noch ändern via rechte maustaste (eigenschaften, dann im dialog auf das icon klicken --> ein icon aussuchen).
kde-menu: kmenue-editor starten und neuen eintrag anlegen. (weiss grad nicht, wie man den startet, ich glaub mit rechter maustaste auf den kbutton oder so).
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy