Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
angepasste Linuxversion
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ego_ipse
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Okt 2003 17:28   Titel: angepasste Linuxversion

Also ich habe vor eine schöne handliche Linuxversion herzustellen. Ich bin ein absoluter Anfänger nur mal so vorneweg. Ich habe mir Knoppix auf die Festplatte installiert und natürlich sind tausende von Programmen natürlich auch. Und das braucht mindestens 2,2 GB(das sagt er zumindest bei der Installation). Ich möchte aber eine 500MB Version haben mit schönem Desktop wie bei Windows - also so wie es ist - nur halt ohne diesen viele Programme. Jetzt habe ich mal geguckt wie das mit der Deinstallation von Paketen ist...
Das kann ein normal Sterblicher ja garnicht überblicken. SOOOOOO VIELE Pakte und ich weiß nicht welches die Programme sind und außerdem will ich ja nicht alle Programme löschen und den schönen Vordergrund und die ganzen Einstellungen will ich auch behalten. Also so jetzt nochmal konkret: Ich will gewünschte Programme löschen und die, dadurch etwas kleiner gewordene Linux-Version auf CD pressen. So ich hoffe es war relativ gut erklärt und hoffe natürlcih auf baldige Hilfe.
 

Allo
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Okt 2003 14:01   Titel: Re: angepasste Linuxversion

Du willst eine eigene Live-CD?

Vergiss es! Das ist viel zu hoch für dich (als Anfänger)!
Ansonsten kannst du ja mal ein schlanke Linuxvariante (Slackware?) versuchen.

Für Profis(oder Leute die gerne was lernen wollen) gibt es LFS( http://www.linuxfromscratch.org )

Ich schätze, damit sollte man nen guten Desktop mit 500 MB aufsetzen können, aber zuerst brauchst du (zum kompilieren) ne groß Partition.



Allo
 

panthera
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Okt 2003 14:54   Titel: Re: angepasste Linuxversion

ein vanilla lfs-4.1 und zusaetzlich xfree-4.3 benoetigt 1.5gb temporaer und 300mb.

kann aber zusaetzlich noch runter gestript werden, vergl. stripping-down, manpage-compress und andere hints auf http://hints.linuxfromscratch.org/
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Okt 2003 16:33   Titel: Re: angepasste Linuxversion

Hallo,
Knoppix ist da ungeeignet, weil halt alle Programme schon mit dabei sind und man bei der Installation keine Auswahlmöglichkeit hat. Und Du hast recht, man blickt dann nicht mehr richtig durch, was wirklich unbedingt notwendig ist und was nicht.

Am besten besorgst Du Dir eine "richtige", aber nicht so aufgeblähte Distribution wie z.B. Debian (auf dem Knoppix basiert) oder Slackware, machst damit eine Minimalinstallation und installiert hinterher nur wirklich die Dinge nach, die Du verwenden willst.
 

ego_ipse
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Okt 2003 18:38   Titel: Re: angepasste Linuxversion

Also ich habe unterdessen mal selbst alles unter Knoppix erkundet und weiß jetzt wenigstens, daß es nicht nur "dpkg" gibt sondern eben auch ein schön übersichtliches Programm "KPackage". Und da kann man wenigstens sehen was man löschen kann. Das ist zwar ein bisschen mühsam aber genau das was ich brauche.
Jetzt ist halt nur noch das Problem mit dem auf CD-Brennen. Heißt das Live-CD?
...aha wieder was dazu gelernt. Ich habe aber gelesen, daß man sein Linux in eine .img-Datei packen kann und die dann auf CD brennen kann. Geht das?

Und mit Slackware habe ich mich rumgeschlagen. Ich habe die Package-Dateien heruntergeladen und eine Boot- und RootDiskette erstellt aber leider sagt der mir bei der Installation(bevor er die Dateien kopieren will) immer :
"Can't find a disk series a in the source directory
Skipping it..."

(das habe ich übrigens schonmal hier ins Forum geschrieben)

Ich muß mir halt noch mal das Image runterladen und es damit versuchen.

Und woher bekomme ich dann die ganzen Programme? Muß ich mir die einzeln aus dem Netz zusammensuchen?

Und noch 'ne Frage: Ich glaube mein Knoppix hat meine Netzwerkkarte nicht erkannt. Wie kann ich das nachholen?

Und ich habe mir dann nochmal RedHat 5.0 besorgt, was halt schon etwas älter ist und wo man noch viel manuell einstellen muß. Ich kenne doch nicht soviele Eigenschaften von meiner Grafikkarte, wenn ich xfree konfigurieren will!! Die ist noch onboard. So neu ist mein Computer eben nunmal nicht.
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Okt 2003 20:42   Titel: Re: angepasste Linuxversion



Und woher bekomme ich dann die ganzen Programme? Muß ich mir die einzeln aus dem Netz zusammensuchen?


Die sind bei allen Distributionen dabei.

Aber in der Regel kann man während der Installation genau angeben, welche zusätzlichen Programme installiert werden sollen. Oft gibt es auch vereinfachte Wahlmöglichkeiten wie z.B. "Grundsystem", "Server", "Entwicklersystem", "Multimediasystem" usw., wo der Distributor eine Vorauswahl getroffen hat, was installiert werden soll.

Nur bei Knoppix wird ohne zu fragen ALLES auf die Festplatte kopiert, weil die Distribution ursprünglich nur für den Betrieb direkt von der CD konzipiert ist, ohne Festplatteninstallation.
 

zero-z
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Okt 2003 20:54   Titel: Re: angepasste Linuxversion

@ego_ipse:

wenn du wissen willst, wie du eine solche distri anpassen kannst,
kauf dir die aktuelle c't. die enthält eine kleine anleitung, wie
man eine knoppix-artige distri verändern (programme dazu oder wech) kann.
ist aber nur eine kurzanleitung.

mfg
 

ego_ipse
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Okt 2003 20:37   Titel: Re: angepasste Linuxversion

Dieses LFS: Was ist das denn? Ich verstehe das nicht so ganz. Es ist keine Programm oder? Muß man da was kaufen?
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2003 7:58   Titel: Re: angepasste Linuxversion

Nein, LFS ist die Kurzform für "Linux From Scratch". Das ist eigentlich kaum eine Distribution, sondern eher ein HOWTO, das beschreibt, wie man ein lauffähiges Linux von Hand zusammenbasteln kann. Die Anweisungen sind recht einfach nachzuvollziehen. Man benötigt zuerst mal ein schon laufendes Linux inkl. der wichtigsten Entwicklungstools wie make, gcc usw. Von dort aus übersetzt man erst mal eine minimale Linux-Umgebung, die dann verwendet wird, um die richtige Linux-Umgebung zu erstellen. Das ist ein lehrreicher Proizess und für Dich vielleicht ganz interessant.

Infos und notwendige Software findest Du unter http://www.linuxfromscratch.org .

Jochen
 

ego_ipse
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2003 12:48   Titel: Re: angepasste Linuxversion

Das ganze Problem ist nämlich: Die Festplatte auf der ich es installieren will, ist sehr klein.
Frage: Geht es nicht, daß man sein Linux so herrichtet wie man es haben will. Dann ein img-Datei von seinem System erstellt und es dann auf CD brennt. Dann an den Computer mit der kleinen Festplatte gehen alles rüberschieben, Bootmanager installieren und fertig??
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2003 17:23   Titel: Re: angepasste Linuxversion

Natürlich geht das.
Aber warum willst Du es Dir unnötig schwermachen? Eine Debian Minimalistallation von den ganz normalen Installations-CD's belegt so ca 60-70 MB Festplattenplatz (war so bei der vorigen Version Potatoe, das aktuelle Woody vielleicht etwas mehr). Den Rest, den Du brauchst, installierst Du dann einzeln nach.
 

ego_ipse
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2003 17:34   Titel: Re: angepasste Linuxversion

Und woher krieg ich das?
 

ego_ipse
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2003 19:56   Titel: Re: angepasste Linuxversion

Ich glaube das ganze Problem hat sich jetzt eh gelöst. Ich habe mir SuSe besorgt und das bei mir installiert. Jetzt habe ich das mir nochmal installiert und entdeckt, daß man da auch einstellen kann, welche Pakete man installieren will(ist eigentlich logisch hatte es aber irgendwie noch nicht entdeckt). Und die minimalsten Einstellungen mit xServer und KDE sind 1 GB groß. Also kann man das ganze vergessen. Aber das ist doch schon bitter. Windows kriegt es hin alles so klein beizubehalten.
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2003 21:14   Titel: Re: angepasste Linuxversion

Nu je, wenn Du unter SuSE KDE auswählst, bekommst Du ja auch nicht einen Spartaner-Dekstop, sondern direkt jede Menge an Software dazu installiert. Die modernen Windows-Varianten füllen 1GB in der Grundinstallation auch auf und haben dann aber noch keine Anwendungssoftware drauf... Mein Tipp: Entweder
  • eine ein bisschen grössere Platte besorgen, oder
  • die "Debian-Minimalsystem plus handverlesene Pakete"-Route probieren oder
  • mal XFCE als Desktop ausprobieren. Der ist um einiges leichtgewichtiger als die grossen 2 DEs und ist deswegen nicht schlechter...

    Jochen
  •  

    esanppap
    Gast





    BeitragVerfasst am: 19. Okt 2003 21:21   Titel: Re: angepasste Linuxversion

    > Aber das ist doch schon bitter. Windows kriegt es hin alles so klein beizubehalten.

    Wie kannst du mit windows alleine arbeiten ? Reicht dir notpad zum arbeiten aus ?
    Wenn man es kann kann man linux locker kleiner halten .

    mfg
     

    Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
         Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
    Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
    Seite 1 von 2

     
    Gehen Sie zu:  

    Powered by phpBB © phpBB Group
    pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy