Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
IceWM ruleZ!!
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 12. Apr 2001 21:59   Titel: IceWM ruleZ!!

Hi!

Flamen wir mal los... :)

Mal ganz im Ernst: Es gibt doch keinen besseren Windowmanager als IceWM, oder?

Er sieht zwar auf den ersten Blick aus wie Windows 95, aber bei näherem Hinsehen ist er um ein vielfaches besser (Schlechter ginge ja auch kaum). Er kann alles, was man so braucht: Virtuelle Desktops, schnelles Umschalten zwischen Anwendungen über eine gelungene Task-Leiste (ja, sie ist besser als die von Win) etc... Man kann Fenster auf bestimmte Ebenen legen, damit sie immer im Vordergrund / Hintergrund sind.

Wen das Aussehen stört, dem sei gesagt: Ich habe mir mal alle Themes von icewm.themes.org runtergeladen (wget -r is you friend Wink) und bin letztendlich bei liQuid hängengeblieben. Das ist angenehm zu bedienen *und* sieht elegant aus.

Andere WMs machen zwar auf den ersten Blick oft einen netten Eindruck, aber kann man damit arbeiten? Naja, also Window Maker mit seinen klobigen Kästen, die einen immer im Weg rumstehen ist sicher nicht der Wahre. Überhaupt gibt es etliche WMs, die verspielt aussehen, aber mit denen man nicht wirklich arbeiten kann (Hallo Enlightenment!) und die sinnlose Features implementieren (Wozu sollen Fenster unterschiedliche Dekorationen tragen, Herr Sawfish?).

Und dann gibt es da noch die zahllosen Motif-look-Windowmanager, die sich alle anfühlen, als seien sie erst halb fertig, auch wenn sie schon die Version 2.2.5 tragen.

Selbst so ein Mausschubsersystem wie Windows lässt sich fast vollständig per Maus bedienen. Welcher WM schafft das denn, außer eben IceWM? Ja, diejenigen, die ausschließlich per Tastatur bedient werden können, weil sie eigentlich gar keine richtigen Windowmanager sind, die können das, aber ist nicht der (einzige?) Vorteil einer grafischen Oberfläche, dass man Fenster in der Größe anpassen und mehrere zugleich betrachten kann?

Also: Gibt es außer IceWM wirklich einen Windowmanager, mit dem man wirklich arbeiten kann? Und kommt mir nicht mit solchen Monstern wie KWin, die mehr RAM belegen wollen als ein gewöhnlicher Rechner hat.

Cheers,
Wolfgang

PS: Als dieser Text geschrieben wurde, lief auf diesem Rechner kein X11.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 13. Apr 2001 13:35   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

Ich liebe IceWM und es war auch mein liebster Windowmanager... richtig... WAR.

Seit ich Sawfish entdeckt habe, ist IceWM bei mir nur noch Nummer zwei.

Zugegeben, IceWM ist schneller und kleiner. Aber besonders Resourcenverschwendend ist Sawfish auch nicht gerade.
Also warum Sawfish und nicht IceWM?
Zwei Stichwoerter:
- Flexibilitaet
- Spezialisierung

Mir gefaellt Sawfish, weil ich wirklich jede Kleinigkeit einstellen kann. Ich kann einstellen was passiert, wenn ich mit der linken Maustaste auf den Rahmen klicke oder was passiert, wenn ich die mittlere Taste auf dem Titel gedrueckt halte und die Maus bewege (fuehrt bei mir zu einer Veraenderung der Fenstergroesse). Auch Tastaturshortcuts lassen sich absolut beliebig und flexibel einstellen. Wo ich auch hinschaue, Sawfish tut was ich will.
Ausserdem gefaellt mir, dass sich Sawfish auf das Windowmanagen spezialisiert hat und WIRKLICH alles andere auch anderen Anwendungen ueberlaesst. Wie war das noch mit der Unix Philosophie? Selbst fuer das Anzeigen des Menues wird ein externes Gtk Programm geladen. Ich brauche keinen Windowmanager, der seine eigene Taskleiste mitbringt, die ich dann eh abschalten werde, weil ich lieber eine andere verwende.

> Man kann Fenster auf bestimmte Ebenen legen, damit sie immer im Vordergrund / Hintergrund sind.

Das kann Sawfish auch.

> Wen das Aussehen stört, dem sei gesagt: Ich habe mir mal alle Themes von icewm.themes.org runtergeladen (wget -r is you friend Wink) und bin letztendlich bei liQuid hängengeblieben. Das ist angenehm zu bedienen *und* sieht elegant aus.

Es gibt immer noch mehr Themes fuer Sawfish und diese sind auch viel flexibler. Tolle Beispiele sind die Windowmaker Themes, die wirklich haargenau wie Windowmaker aussehen und Crux, fuer den man sogar eine eigene Farbe desfinieren kann (die dann im Farbverlauf verwendet wird). Alternativ kann Crux auch die aktuelle Gtk Theme Farbe verwenden. Ueberhaupt kann man viele Themes auch noch speziell einstellen. Flexibler geht es einfach nicht mehr.
Viele der besten Themes auf icewm.themes.org sind lediglich Konvertionen von erfolgreichen Sawfish Themes (die im Original besser aussehen).

> Andere WMs machen zwar auf den ersten Blick oft einen netten Eindruck, aber kann man damit arbeiten?

Ja. :)

> Wozu sollen Fenster unterschiedliche Dekorationen tragen, Herr Sawfish?

Das ist ein optionales Feature, welches sich im Hintergrund aufhaellt, da man es fuer gewoehnlich nicht braucht. Aber in Ausnahmefaellen kann selbst das praktisch sein. Ist das wirklich der einzige Grund wieso du annimmst, dass man mit Sawfish nicht arbeiten kann? :)

> Selbst so ein Mausschubsersystem wie Windows lässt sich fast vollständig per Maus bedienen. Welcher WM schafft das denn, außer eben IceWM?

Wolltest du hier nicht etwas anderes sagen? Das klingt komisch... natuerlich laesst sich Sawfish vollstaendig per Maus bedienen. Falls du eigentlich sagen wolltest "per Tastatur", dann auch hier ein klares Ja. Es gibt keine Funktion, auf die ich keinen Tastaturshortcut legen koennte.

Also, deine Pro-IceWM Punkte finde ich alle durchaus valide. Aber welche Contra-Sawfish Argumente hast du vorzuweisen? Smile
Alles was du bisher an IceWM gelobt hast, kann Sawfish mindestens genauso.

Mit anderen Worten: Sawfish Rules!!! ;)

Spark
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 13. Apr 2001 14:39   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

Hi Spark!

Das kann ich mir natürlich nicht gefallen lassen. =)

Ich bin durchaus der Ansicht, dass eine Task-Leiste zum Verwalten von Fenstern dient und sie deshalb zum Windowmanager gehört. Über das Menü kann man sich streiten. Ich finde es allerdings ein klein wenig übertrieben, dazu ein eigenes Programm zu verwenden. Wenn man die Idee, für jede Aufgabe ein eigenes Programm zu verwenden bis ans Extrem führt, wird wohl auch nichts sonderlich brauchbares bei rauskommen. Perl beispielsweise ist ein Tool für viele Aufgaben, und genau das macht es so attrativ. Oder anders gefragt: Sollte ein Texteditor ein eigenes Programm zum Anzeigen seiner Menüs starten, weil er sich auf das Bearbeiten von Texten beschränken sollte?

Du hast natürlich Recht, es sollte nicht M-a-u-s (schauder) heißen, sondern Tastatur. Per Maus bedienbar ist wohl fast jeder WM.

Was für eine Task-Leiste verwendest du im Sawfish denn? Ich möchte auf eine gelungene Task-Leiste jedenfalls nicht verzichten, da sie bei vielen gestarteten Prozessen die Übersicht erhöht. Sie sollte natürlich nur die Fenster auflisten, die auf dem aktuellen virtuellen Desktop sind.

Aber da fängt es schon wieder an: Man muss bei SawFish erst basteln, bevor er überhaupt benutzbar ist. Ein gutes Programm ist meiner Ansicht nach zwar sehr flexibel konfigurierbar, aber ist auch Out-Of-The-Box schon benutzbar. Mir selbst macht das nicht so viel aus, aber jemandem, der erst auf GNU/Linux umsteigt und einen alten Rechner hat, auf dem kein KDE vernünftig laufen könnte, dem würde ich SawFish sicherlich nicht empfehlen können.

Dass die Optik von SawFish gut ist, bestreite ich nicht, aber die ist mir persönlich nicht übermäßig wichtig. Ich habe auch an sich nichts dagegen, wenn ein Window-Manager über einen LISP-Dialekt konfigurierbar ist. Alles in allem ist SawFish wohl noch einer der erträglicheren WMs (verglichen mit solchen Sachen wie 9wm - den schon mal probiert?).

Cheers,
Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 13. Apr 2001 16:09   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

Hehe... :)

> Das kann ich mir natürlich nicht gefallen lassen. =)

Klar, das Forum hier heisst ja auch nicht "Gemuetliche Geschpraechsrunde, Kaffeeklatsch und Weltfrieden". ;)

> Ich bin durchaus der Ansicht, dass eine Task-Leiste zum Verwalten von Fenstern dient und sie deshalb zum Windowmanager gehört.

Wieso? Manche arbeiten auch ohne Taskleiste oder mit diesen merkwuerdigen Icons (ala Windowmaker). Das macht jeder anders. Und Sawfish ist flexibel genug, fuer jeden interessant zu sein.
Ich fuer meinen Teil verwende das Gnome Panel, die IceWM Taskleiste waere damit absolut nutzlos.

> Über das Menü kann man sich streiten. Ich finde es allerdings ein klein wenig übertrieben, dazu ein eigenes Programm zu verwenden.

In diesem Fall halte ich das kein bisschen fuer uebertrieben. Es darf nicht vergessen werden, dann der Fenstermanager keine gewoehnliche Anwendung ist und vollkommen ohne Toolkit auskommt. Wuerde man das Menue fest in den Windowmanager einbinden, waere dieser auch von dem Toolkit abhaengig und es wuerden nutzlose Resourcen verschwendet. So wie es jetzt ist, koennte Sawfish auch problemlos mit Qt verwendet werden oder anderen. Man muesste dann eben nur dieses kleine Miniprogramm aendern.
Andere, wie IceWM kommen ja sogar gleich mit ihrem eigenen neuen Toolkit. SOWAS nenne ich Resourcenverschwendung. :)

> Oder anders gefragt: Sollte ein Texteditor ein eigenes Programm zum Anzeigen seiner Menüs starten, weil er sich auf das Bearbeiten von Texten beschränken sollte?

Warum nicht? Das eigentliche Programm sollte moeglichst getrennt sein. Siehe "VIM", den kann man auf der Konsole starten, oder in eienr Gtk Shell mit gewohtem Menue. Es ist immer die gleiche funktionalitaet. Das selbe gilt fuer Browser. Gecko braucht doch wohl kein eigenes RMB Popup Menue, hm?

> Was für eine Task-Leiste verwendest du im Sawfish denn?

Wie bereits gesagt, Gnome-Panel und dann die standard Gnome Taskleiste.

> Ich möchte auf eine gelungene Task-Leiste jedenfalls nicht verzichten, da sie bei vielen gestarteten Prozessen die Übersicht erhöht.

Das ist war. Deswegen moechte ich mir auch meine eigene auswaehlen koennen und nicht von der im Fenstermanager abhaengig sein. :)

> Sie sollte natürlich nur die Fenster auflisten, die auf dem aktuellen virtuellen Desktop sind.

Natuerlich, das ist bei der Gnome Taskleiste eine Option. Ausserdem kann diese viele gleiche Prozesse in eine "Gruppe" einordnen, so dass die Uebersicht weiter erhoeht wird. Und weitere nette Optionen. Was kann die IceWM Taskleiste denn alles? Ich konnte nichts besonderes feststellen und ich habe die monatelang benutzt. :)

> Aber da fängt es schon wieder an: Man muss bei SawFish erst basteln, bevor er überhaupt benutzbar ist.

Ach was! Sawfish alleine ist natuerlich nicht jedermanns Sache. Aber mit Gnome beispielsweise sofort benutzbar.

Falls du auf die Tastenkuerzel aus wolltest:
Was ist wohl einfacher, Doku lesen und sich langsam an die voreingestellten Tastenkuerzel gewoehnen, oder diese gleich selber einstellen? :)

> verglichen mit solchen Sachen wie 9wm - den schon mal probiert?

Klar, das ist doch das, worauf larswm aufbaut... Smile Etwas arg spartanisch. Wobei ich immer noch das Konzept des "tilings" in modernen Windowmanagern vermisse.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Daniel M
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2001 14:20   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

Hi Ihr beiden !

Ich hör immer nur IceWM und Sawfish...
Die sind doch beide langweilig ! Enlightenment ist das einzig Wahre ! Jawohl; hat schon mal einer von euch auf
http://e.themes.org geschaut ?? Da sind hunderte von Themes ! Alle sehen sie mehr oder weniger gut aus. Verspielt ?
Warum nicht ! Windows XP sieht verspielt aus. Aber da gibt es (soweit ich weiß) keine Möglichkeit den Theme zu ändern.

Kann man bei IceWM oder Sawfish die Buttons frei definieren ?? (Wirklich frei!)
Kann ich für jedes Event (JEDES!!!) ein eigenen Sound definieren ?
Kann ich eine Toolbar/Taskbar selbst erstellen (Kein GNOME-Panel sondern von Enlightenment) ???
Kann ich Multimenue-Icons erstellen ?
Kann ich WM-Plugins entwicklen welche mir meine Arbeit "verschönen" ? (Ein Hintergrundbild des Meeres + Wave-Plugin ist doch einfach genial!)
Kann ich für jede Aktion eine eigene Tastenkombination definieren ?
Kann man mit dem (GNOME)Panel-Plugin 4 * 4 Desktops übersichtlich verwalten ? (Laptops haben leider nur geringe Auflösungen!)

Vielleicht treffen ein paar Sachen wirklich zu, aber Enlightenment kann das alles. (ALLEINE!)
Zum Thema verspielt: WENN ICH WILL DASS MEIN PC WIE EINE KOMMANDO-ZENTRALLE AUSSIEHT, DANN SOLL ER DAS AUCH !!
http://e.themes.org/php/pic.phtml?src=themes/e/shots/934645811.jpg

Resourcenverschwendung ? Na und ? Ich habe ein 466 Celeron und 128 MB Arbeitsspeicher. Ich merke kein Unterschied, mit oder ohne Enlightenment. Mit einem Laptop ist mir der Sawfisch (oder IceWM) zu beschränkt. Ich mag die Touch-Maus nicht. Also muss alles mittels Tastatur gesteuert werden können. Ob es nun das Wechseln des virtuellen Desktops oder, ganz banal, das Aufräumen des Desktops ist.

Linux ist flexibel, Enlightenment auch !

bye danm
 

Spark
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2001 15:00   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

Wir redeten von produktiven WM's. Wink Ich kenne Enlightenment sehr gut, aber er gefiel mir nie. Natuerlich, er ist der coolste WM den ich kenne, aber damit arbeiten, wollte ich nicht.

> Kann man bei IceWM oder Sawfish die Buttons frei definieren ?? (Wirklich frei!)

Bei Sawfish ja, die Themes sind absolut frei gestaltbar. Man kann auch auch die Buttons irgendwo rechts oder unter das Fenster tun oder mittenrein. Oder meintest du mit "Buttons" jetzt etwas anderes, was ein WM eigentlich gar nicht darstellen sollte?

> Kann ich für jedes Event (JEDES!!!) ein eigenen Sound definieren ?

Oeh... keine Ahnung. Ich hoere lieber mp3's. Wozu zum Henker soll das gut sein? Aber ich glaube selbst das geht. ;)

> Kann ich eine Toolbar/Taskbar selbst erstellen (Kein GNOME-Panel sondern von Enlightenment) ???

Wie gesagt, Sawfish stellt keine eigenen Taskbars dar. Sawfish ist ein WM, kein Desktop.

> Kann ich Multimenue-Icons erstellen ?

*lol* Woher soll ich das wissen wenn du nicht verraetst, was die machen? ;)

> Kann ich WM-Plugins entwicklen welche mir meine Arbeit "verschönen" ? (Ein Hintergrundbild des Meeres + Wave-Plugin ist doch einfach genial!)

Sawfish ist nicht fuer das Hintergrundbild verantwortlich.

> Kann ich für jede Aktion eine eigene Tastenkombination definieren ?

Na klar.

> Kann man mit dem (GNOME)Panel-Plugin 4 * 4 Desktops übersichtlich verwalten ? (Laptops haben leider nur geringe Auflösungen!)

Sicher, warum nicht?

> Vielleicht treffen ein paar Sachen wirklich zu, aber Enlightenment kann das alles. (ALLEINE!)

Sawfish kann das auch alles, nur keine Multimediaeffekte. Wink
Ist ja schoen, dass Enlightenment das kann, aber mir sind andere Dinge wichtiger (in denen Enlightenment dann wieder zurueckfaellt).

> Zum Thema verspielt: WENN ICH WILL DASS MEIN PC WIE EINE KOMMANDO-ZENTRALLE AUSSIEHT, DANN SOLL ER DAS AUCH !!

Na toll. Wink Als Spielerei sicher nett. Aber auf Dauer?

> Ich mag die Touch-Maus nicht. Also muss alles mittels Tastatur gesteuert werden können. Ob es nun das Wechseln des virtuellen Desktops
oder, ganz banal, das Aufräumen des Desktops ist.

Das du gerade das sagst... IceWM ist dafuer konzipiert, ausschliesslich mit der Maus bedient zu werden. Und Sawfish laesst absolut keine Wuensche uebrig bei der Tastenkombinationsbelegung.
Ob man den Desktop aufraeumen kann (ich vermute du meinst, die Fenster neu sortieren), das weiss ich nicht. Ich gehe aber fast davon aus. Smile IceWM kann sowas auf jeden Fall auch und ganz sicher gibt es da auch einen Tastaturshortcut fuer.
 

Daniel M
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Apr 2001 7:42   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

Enlightenment unproduktiv ?

Da würde ich gerne das Wort "unproduktiv" erläutert haben. Wenn sich einige Leute vom "coolen" Design Enlightenments ablenken lassen, ist das ihr Problem. (Ich sitze gerade an einem W2K, DAS lengt ab. Laufend sortiert mir das Teil die ICONs um... )

Warum für jedes Event ein anderen Sound ? Weil’s cool ist.
Ich sitze nicht die ganze Zeit vorm Rechner, da ist es praktisch wenn man "hört" dass der Enlightenment sich verabschiedet hat... (Eine Kreissäge als Sound is ganz neckisch)

Ich muss zugeben ich habe noch 'nie' intensiv mit IceWM gearbeitet. Folglich habe ich mich auch nicht mit seinen Features auseinander gesetzt.
Dafür kenne ich eine frühe Version des Sawfish sehr gut. Und DIE war "beschränkt". Das Handling mit den virtuellen Desktops hat mir gar nicht gefallen. Jetzt, wo diese Diskussion läuft, habe ich mir seine Optionen im GNOME-Kontroll-Zentrum mal angeschaut. Joaaa, *gähn* ganz nett.

Mal ehrlich.. Mit dem "StarTrek"-Theme läßt sich schwer arbeiten. Es gibt andere, weniger bunte, Themes. Mit denen geht's besser. Die "Bunten" brauch ich trotzdem. Dazu muss ich kurz etwas aus meiner Vergangenheit erzählen.
Ich war früher begeisterter Windows Nutzer. In meiner Ausbildung gab es ein Typ der mit UNIX (Linux & FreeBSD) bastelte. Dem passierten dann so' ne Sachen wie: "Monitor kaputt" --> falsche Zeilenfrequenz in X-Config eingetippt.
Grund genug für mich diesen Typen auszulachen. Das dumme war nur.. er hat mich neugierig gemacht... Was ist Linux ? Wie funktioniert es ? Ist die Erde etwa doch keine Scheibe ?
Tja, denn Rest kann man sich denken.
Um neue "Mitglieder" anzuwerben muss man sich aber in Zeiten von W2K & WinXP etwas besseres Einfallen lassen. Ich kenne keinen, den ich mit dem "Verwandlugskünstler"- Enlightenment nicht beeindrucken konnte. Ich kann kein Home-User mit Features wie "Systemstabilität", "Kernel-Webserver", "Clusterfähig" oder gar "Multiuserbetrieb" locken. Windows ist schon irgentwie genial, DIE einzigen Hacken:
1. Es kostet Geld.
2. Bei einem auftretenden Problem findet man in 80 % aller Fälle keine befriedigende Lösung.
und 3. Das Zusammenspiel mit anderen Plattformen ist grausam.

Aber okay... wir waren ja beim Thema WM.

Enlightenment rulez!
 

Spark
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Apr 2001 17:08   Titel: Enlightenment

So denn. Ich habe hier gerade eine Potato Minimalinstallation, mit der ich Ximian installiere (oder es zumindest versuche seit gestern Nachmittag und nun verzeifelt auf die letzten MB warte) mit Enlightenment.
Manches gefaellt mir wirklich ganz gut daran, der koennte durchaus interessant sein. Die meisten Spezialeffekte kann man ja zum Glueck abstellen... Ich lege einfach mal mein Vorurteil beseite, warum ich eine Anwendung verwenden soll, deren interessantesten Features ich eh abstelle und werde mal schauen, was mir Enlightenment sonst noch zu bieten hat.
Zur Zeit stoeren mich vor allem folgende Dinge:
Der Theme. Dieser brushed Metal default Theme ist grausig und leider der einzige, der installiert ist. Da werde ich mir erstmal was gutes suchen muessen. Da wird sich dann herrausstellen, wie gut die Enlightenment Themes sind. Smile
Die Mauszeiger. Kann man irgendwo einstellen, dass E etwas gewoehnlichere Mauszeiger verwendet und nicht diese Pseudoschattierten?
Bindings. Wo kann ich einstellen, was genau passieren soll wenn ich mit welcher Maustaste auf welchen Bereich klicke oder eine andere Aktion ausfuehre? Auch Keyboard Shortcuts. In der Hilfe habe ich gerade etwas von keybindings.cfg oder so aehnlich gelesen. Gibt es dafuer keine einfache Konfiguration? Gute Bindings zu finden ist schon knifflig genug, auch wenn ich nicht dafuer eine Konfigurationsdatei durchstoebern muss...
Das wars erstmal. Ich konnte auch keinen Weg finden wie man E dazu bringt, dass er ein Fenster NICHT nach vorne bringt, wenn ich da reinklicke sondern es nur fokusiert. Gerade benutze ich aber eh den "Sloppy" Mausfokus Modus, vielleicht bleibe ich dabei. Im Grunde koennte das ja ganz praktisch sein, wenn man sich daran gewoehnt hat.
 

Daniel M
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2001 7:32   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

@ Spark

Mhhh...

Gute Themes für Enlightenment sind auf http://e.themes.org. Der Standardtheme ist wirklich grausig.
Folgende Themes sind zum Arbeiten gedacht: 'minegue(1-3),gtk+,beos,finale,sensible und solare'. (Das sind nur einige wenige) Ich benutze zur Zeit 'evolution' und das dazu passende Gtk-Theme.

Jetzt mal zu deinen Fragen. Fast alles, bis auf das Focusverhalten, wird in Themes festgelegt. Die *.etheme
Dateinen sind in Wirklichkeit *.tar.gz Files. Man kann sie in einem Ordner auspacken und editieren. Besonders interessant sind die actionclasses.cfg's. Hier wird das Aktions-Verhalten definiert. Die Datei "cursors.cfg" verweist meißt mit 'include' auf ./cursors/cursors.cfg. Dort wird das Standard-CurserIcon festgelegt. Der Syntax sieht zwar erstmal komplizert aus, aber es gibt sehr viele Dokumentation darüber. Das Focusverhalten kann man im Enlightenment-Menu genau festlegen. Es gibt dafür eine Reihe Konfigurationstools wie 'E-Conf' (ähnlich icepref). Wenn man ein Theme verändert sollte man in seinem Home-Dir die gecacheten Conf-Dateien löschen. ('./.enlightenment/cached/cfg/*')

Beim Runterladen eines Themes sollte man genau darauf achten welcher Version er entspricht; DR15 oder DR16. (protato = DR16) Manchmal ist dass, was man runterläd auch kein einfacher Theme, sondern ein *.etheme + gtk-Theme.
Enlightenment nimmt 'defekte' Themes sehr übel

Der normale User läd sich einfach ein paar Themes runter. Das Theme, was am ehsten seinen Vorstellungen entspricht, wird er verwenden. Im "Quellcode" soll er nicht rum-basteln. Das machen wir ja

Enlightenment bedient man mit allen 3 (4,5) Maustasten. Normalerweise bringt der Klick auf die rechte Maustaste ein USER-Konfigurationsmenue hervor. Da gibt es umfangreiche Fokuseinstellungen.

Na gut.. das ist ja hier ein Diskussionsforum und keine Bastelanleitung

by danm
 

Isengard
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2001 10:23   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

Naja.. was mich immer an Enlightenment gestört hat, war das man bei einem Klick auf die rechte MT niemlas das Desktop menu bekam sonder wie erwähnt das User Menu...
Kann man das abstellen (hab mich ehrlich gesagt nie richtig damit beschäftigt)..
Wenn ja werde ich enlightenment eine neue Chance geben (mein Sawfish kotzt mich an um ehrlich zu sein... Kein Theme passt mir richtig!)

gruß,
Isen
 

Daniel M
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2001 14:57   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

@ Isengard

Schau doch mal in die Datei 'keybindings.cfg' nach. Sie liegt normalerweise unter /usr/share/enlightenment/config/*. Bei SuSE wahrscheinlich unter /usr/X11R6/share/enlightenment/config/*. Damit kannst du das Verhalten der Maus systemweit ändern.
Suche nach diesen Strings: "Display Settings Menu" oder "Display User Menu". Darunter ist der Button als Zahl angegeben. Diese Zahlen kann man ja vertauschen..
Wenn es dir aber nur darum geht ICONs unter GNOME zu erstellen reicht es die STRG-Taste gleichzeitig zu drücken.

by danm
 

Spark
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Apr 2001 15:14   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

Also gibt es keine einfache Konfiguration fuer Key und Mousebindings? Angenommen ich will mal eben einstellen, dass ein Doppelklick mit rechts (ja sowas gibt es auch Wink) auf den Fensterrahmen das entsprechende Fenster Iconisiert, muesste ich dafuer Konfigurationsdateien bearbeiten?
 

Daniel M
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Apr 2001 7:30   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

@ Spark

Leider ja... Allerdings sind graphische Konfigurationstools in Vorbereitung. Gestern hab ich Mandrake 8.0 ausprobiert. Mandrake liefert GNOME + Nautilus aus. Mit Nautilus kann man den Enlightenment nicht mehr im vollen Funktionsumfang verwenden. Nautilus übernimmt fast alle Aufgaben (Icons auf dem Desktop, Hindergrundbilder, ..).
Hat jemand schonmal versucht mit Nautilus und einen anderen WM produktiv zu arbeiten ?? IceWM oder Sawfish sollten doch gehen oder ? Also ich hab erstmal den 'gmc' wieder eingespielt. Nautilus hat bei mir in 5 Minuten die /var/log/messages auf 4 MB anschwellen lassen (error [8416] gconfd not int..) Außerdem ist das Teil VOLL langsam.
Wenn SUN den schönen CDE durch Nautilus + GNOME ablösen will dann werden einige professionelle User zu Compaqs True64 wechseln...

by danm
 

Spark
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Apr 2001 9:08   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

Hoe? Wo ist jetzt dein Problem. Nautilus funktioniert wunderbar mit Sawfish und sicher auch mit anderen. Natuerlich uebernimmt er Desktop und Icons, was erwartest du? Du kannst es ja abstellen, wenn du moechtest.
"VOLL LANGSAM" kann ich langsam nicht mehr hoeren. Das wird doch inzwischen von jeder neuen Sofware behauptet die etwas mehr auf dem Kasten hat als alte, egal ob KDE, Mozilla oder Nautilus. So ist nunmal der Lauf der Dinge. Wenn ich das so sehe ist dein einziger "richtiger" Kritikpunkt also eine Melung in messages, die eindeutig auf eine Fehlkonfiguration zurueckzufuehren ist? Pah. Smile
Und ich bleib erstmal bei Sawfish, nach meinem Enlightenment Test kommt mir Sawfish auf einmal rasend schnell vor. Und ich vermissen an Funktionalitaet nichts bei Sawfish, was Enlightenment hat.
Eingleitende Fenster und transparentes verschieben der Fenster fand ich wirklich interessant aber letztendlich ist das nicht wirklich sinnvoll. Smile
 

Daniel M
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Apr 2001 13:15   Titel: Re: IceWM ruleZ!!

@ Spark

Fehlkonfiguration ? Mhh.. Ich habe, wie gesagt, das ganze von der Mandrake 8.0 Distribution. Eigentlich habe ich auch nichts an Gnome & Nautilus verändert.. Sollte die Firma Mandrake ein fehlerhaft konfigurierten Nautilus auf dem Markt bringen ?? Wenn das so ist, hat ximian wohl auch 'defekte' Pakete rausgebracht.. Ein Ximian GNOME-Update auf eine SuSE 7.0 hat die selben Symtome wie meine Mandrake. Sollte ich ihn von den Quellen aus neu kompilieren ?? Wow was für ne Zeitverschwendung...
In einen Punkt gebe ich dir Recht: Sawfish kommt mir jetzt auch ziemlich schnell vor. Das liegt wohl daran, dass ich Fenster "einsliden" lasse. Die tranzparente Fensterbewegung trägt auch dazu bei.
Verwunderlich: Einige Themes von Sawfish kommen mir doch irgentwie bekannt vor . Das einzige was ich schmerzlich vermisse ist ein Fenster, in dem alle Desktops angezeigt werden. (Die Pager von Enlightenment) Aber da gibt es sicher etwas oder ? (externe Programme) Bei Enlightenment konnte ich Fenster von einem Pager in den Nächsten ziehen; einfach via Drag 'n Drop (Oder auf den aktuellen Desktop fallen lassen).
Nochmal zum Thema "VOLL LANGSAM". Klar .. ich kann auch so Vieles nicht mehr hören wie z.B. Mickysoft oder Windoof. Aber muß es denn sein das ich 4 Sekunden warten muss, weil ich von einem Verzeichnisbaum zum nächsten wechsle ? (Keine Bildvorschau eingeschaltet) Tut mir leit.. wenn ich das Eazel Logo auch noch wie bei einem Webbrowser animiert sehe reißt mein Geduldsfaden. Dann greif ich lieber auf gmc oder besser 'Eterm -e mc' zurück.

bye danm
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy