Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
linux, BSD und cd brennen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rübezahl
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Dez 2001 21:35   Titel: linux, BSD und cd brennen

Ich verstehe nicht warum von BSD Sachen in den Linux-Kernel fließen,
aber zumbeispiel der Teil, das man ohne Umwege eine atapi-Brenner
benutzen kann, nicht. Wie so immernoch diese scasi-Emulation? Das
ist doch Pfusch. Das ist doch so, als würde ich einen Neuwagen ohne
Zündschloss bekomme, wo mir der Verkäufer erklärt, ich müsse im zwei
Kabel kurzschließen um den Wagen zu starten. Das ist doch keine Lösung!

Ich weiß, Linux ist keine Firma und man könne es ja selber besser machen,
wenn man es den kann - und ich kann es eben nicht. Aber bitte erklärt
mir warum ich mich mit dieser Lösung rumschlagen muss. Warum geht
es nicht anders?
 

Beastie
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Dez 2001 9:39   Titel: Re: linux, BSD und cd brennen

Wahrscheinlich liegt es an all den GNU/Linux-Fanatikern, die einfach nicht wollen, dass der Linux-Kernel BSD-Code enthält...

Gruss,
Beastie
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Dez 2001 15:18   Titel: Re: linux, BSD und cd brennen

Also, erstens ist ein Kernel ein recht komplexes Stück Software. "Mal eben" was aus dem BSD-Kernel schneiden und in den Linux-Kernel implantieren dürfte nur für sehr eng umrissene Teilgebiete gehen, wenn überhaupt. Weiterhin denke ich, wenn es einfach wäre, hätte es auch längst jemand gemacht, denn trotz Beasties nettem Denkanstoss wäre es ohne weiteres lizenztechnisch zu vereinbaren.

Und zu dem Rest hast Du Dir die Antwort selbst gegeben: Niemand macht es für Dich, Du kannst es nicht (ich auch nicht, dass wir uns nicht falsch verstehen), also wirst Du wohl damit leben müssen oder die Brennerei unter Linux oder Linux selbst aufgeben müssen.

Nach meinem Stand der Dinge (der durchaus veraltet/falsch sein kann) ist das Protokoll, einen ATAPI-Brenner anzusprechen, den SCSI-Brennern abgekupfert (es soll generell der EIDE-Standard ein "verdummtes" SCSI-Protokoll sein). Dementsprechend ist es leichter, eine dünne Emulationsschicht zu verwenden als redundanten Code im Kernel pflegen zu müssen. Zumindest ist das die Entscheidung des Maintainers, und solange man nicht mit mehr als "Ich mag das aber nicht, weil ich es hässlich finde" ankommen kann, wird er daran wohl auch wenig ändern...

Jochen
 

mvo
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Dez 2001 16:26   Titel: Re: linux, BSD und cd brennen

Ich bin ja auch nicht der Experte, aber hat das ueberhaupt was mit dem Kernel zu tun? Der kann doch schliesslich hervorragend mit IDE-Laufwerken umgehen.
Ich vermute, es liegt daran, dass es praktisch nur ein einziges CD-Brennprogramm fuer Linux gibt, das heisst Cdrecord und alle XCDroast's, KOncd's usw. sind nur Frontends dafuer. Und Cdrecord kann halt nur mit SCSI-Brennern arbeiten. Und da es das sehr gut kann, auch mit der SCSI-Emulation, macht sich niemand die Muehe, was neues fuer IDE-Brenner zu schreiben.
 

Ano
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Dez 2001 8:30   Titel: Re: linux, BSD und cd brennen

Soweit ich im bilde bin funktioniert jeder IDE brenner wie ein SCSI brenner! er kann nur mit SCSI-Befehlen was anfangen!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy