Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux ist ein Krebsgeschwür!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
supergau2001
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Feb 2002 20:00   Titel: Linux ist ein Krebsgeschwür!

Hallo,
Linux ist ja nun wiklich das allerletzte. Man weiß nicht was die Programme machen und ist blind dem System ausgeliefert.
Außerdem tauchen alle paar Wochen absichtlich eingebaute Sicherheitslücken auf, die nur zum Zwecke der Spionage eingebaut wurden. Im Xine-Player zum Beispiel (dem Pendant zum Media Player im allüberragenden Windows) ist erst vor kurzer wieder ein neuer Spionage-Vorfall bekannt geworden: Man hat einfach alle bisher abgespielten Musikstücke und Filme zusammen mit einer Benutzerkennung gespeichert. Und das nennt sich Schutz vor Terrorismus. Will man sich richtig gegen die gewollten Sicherheitslücken zur Spionage schützen, dann muss man neuerdings sogar zum sogenannten LinuXP Antispy greifen. Und die ungewollten Sicherheitslücken möchte ich an dieser Stelle gar nicht erwähnen. Und es kann ja auch keiner überprüfen, da der Quellcode ja streng geheim ist. Und der beim teuren Linux Professional mitgelieferte Internet Information Server wurde schon oft erfolgreich gehackt. Ein gutes Beispiel für die Unsicherheit des IIS war der Nimda-Virus. Bei Windows dagegen gibt es den kostenlosen Kampfhubschrauber, der schon auf über der Hälfte aller Webserver läuft und schnell, stabil und vergleichsweise sicher läuft.

Desweiteren stürzt Linux andauernd ab. Was zuvor die (blauen) Pinguin-Screens waren, sind heute eben plötzliche Reboots etc. Und natürlich kann man bei Windows alle Programme, die man nicht benötigt abschalten und ein ziemlich stabiles, schnelles und sicheres Kommando-Zeilen-System umwandeln, das sich für den Server-Betrieb hervorragend eignet. Bei Linux dagegen ist vor allem bei Servern die zwingend mitlaufende instabile graphische Oberfläche hinnehmen.

Zum Preis:
Während man Windows Professional mit mindestens 6 CDs voller Programmen und Treibern für höchstens 80 € bekommt, muss man für Linux ganz schön tief in die Tasche greifen. Zuerst muss man ca. 400 € für das Betriebssystem in der Professional Version kaufen und dann muss man sich noch teure Office-Pakete und Anwendungen kaufen, die bei Windows schon alle kostenlos dabei sind.

Man könnte diese Liste noch unendlich weiterführen. Nun sollte jedem Linux-Anhänger klar sein, warum man sich zumindest im Professionellen Bereich für Windows entscheiden sollte. Aber zum Glück hat uns unwissende Nutzer Microsoft endlich mal die krassen Unterschiede zwischen dem Krebsgeschwür Linux und dem Überflieger-Höchstleistungs-Sicherheitsprotz-Betriebssystem Windows gezeigt!
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 01. März 2002 15:00   Titel: Re: Linux ist ein Krebsgeschwür!

Du hast vergessen zu erwähnen, dass dieses voll krasse und total unsichere LinuxXP-Internet-Information-Server nur der Advanced-Server Version von LinuxXP beiliegt. Dafür wollen die dann auch noch ca. 4000€.
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 01. März 2002 15:17   Titel: Re: Linux ist ein Krebsgeschwür!

>LinuxXP-Internet-Information-Server nur der Advanced-Server Version von LinuxXP beiliegt. Dafür wollen die dann auch noch ca. 4000€<

Ups, also meine Linux2000 Version kannte dieses schon in der Proffessionel, sonst wäre doch der Spaß mit dem Patchen garnicht nötig Smile
Und LinuxXP Advanced-(Downtime-)Server gibts garnet, da gibts nur (Go-)Home und (Not very) Proffesionel.
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 01. März 2002 21:36   Titel: Re: Linux ist ein Krebsgeschwür!

>Ups, also meine Linux2000 Version kannte dieses schon in der Proffessionel,

Die gleiche Diskussion habe ich auch schon mit einem Arbeitskollegen geführt:
Linux2000 Prof. liefert keinen IIS mit. Alle Installationen, die ich bisher durchgeführt habe, hatten den nicht dabei.
AFAIK wird der IIS erst ab der Server Edition mit dem OS mitausgeliefert. Obwohl mein Arbeitskollege meinte, bei ihm wäre der IIS bei der Prof. schon dabei gewesen. Wobei er kürzlich erst eine neue Installation mit der Prof. gemacht hat, dort war der IIS auch nicht mit dabei.

Gibt es vielleciht 2 verschiedene Linux2000, oder kann es vielleicht sein, dass du zuerst mal die beta installiert hattest?


>sonst wäre doch der Spaß mit dem Patchen garnicht nötig :)

Ach, die meisten ziehen sich doch bestimmt die Server oder Advanced Server variante aus dem Netz und installieren die. Frei nach dem Motto: viel hilft viel.

>Und LinuxXP Advanced-(Downtime-)Server gibts garnet, da gibts nur (Go-)Home und (Not very) Proffesionel.
Stimmt, die heisst ja Linux.NET Enterprise Server
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 02. März 2002 13:14   Titel: Re: Linux ist ein Krebsgeschwür!

AFAIK kann man den IIS bei Linux2000Prof. nachinstallieren. Er gehört nicht zur Standardinstallation.
 

AndreasW
Gast





BeitragVerfasst am: 02. März 2002 20:35   Titel: Re: Linux ist ein Krebsgeschwür!

selbes posting wie auf www.chip.de

naja zum glück kann man ja bei Linux2000pro zwischen IIS und Apache und zig anderen wählen Smile
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy