Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2002 9:04   Titel: Linux

Letzten Sonnta war ich mit Marc, auch ein Pro Benutzer, in Dortmund auf der Computerbörse.
Dort stehen nicht nur Händler, auch Clubs können sich dort präsentieren. Im Jahr davor war von Linux noch nicht viel zu sehen in diesem Jahr waren es zwei Clubs die auch Linux zeigten. Von einem dritten Club weisss ich das auch einige Mitglieder Linux benutzen.
Ein Club UCC ist scheinbar sehr aktiv, er hat für seine Mitglieder ein einheitliches Linux auf debian Basis zusammengestellt.
Dieses debian wollte ich gestern installieren um auch darüber zu schreiben, jetzt kann ich schreiben warum sich Linux nicht schneller verbreitet.Bei meinen Englisch Kenntnisssen habe ich einmal ? falsch gedrückt denn die bash sagt das ich kein X in auf der Platte habe.
Meiner Meinung nach gibt es drei Probleme, englisch, Paketformat, zu wenig eingedeutschte Programme. Bevor da jemand aufschreit, zehnjährige installalieren schon Win, die würden auch Linux schaffen aber sie können noch kein englisch.
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 03. März 2002 11:48   Titel: Re: Linux

Hi!

"info gettext".

Cheers,
GNU/Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2002 13:08   Titel: Re: Linux

Wo ist das Problem ? als ich in den frühen 80ern mit Computer angefangen habe hatte ich ein Deutsch/Englisch Wörterbuch immer griffbereit liegen. Von einem eingedeutschten Betriebssystem war damals genauso wenig zu träumen wie von eingedeutschten Programmen. Die wichtigsten englischen Bildschirmtexte hat man recht schnell drauf.
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 03. März 2002 14:22   Titel: Re: Linux

Jaja Descartes,
ich kann mich noch recht gut daran erinnern, daß sämtliche Datenblätter der Hardware in englisch waren, und die der Software erst recht ... ... lang ist es her.

Aber, Bephep, wenn es Dir solche Probleme bereitet, wie willst Du dann über solch ein System/Produkt einen Artikel, womöglich gar eine Rezension, schreiben?
Bestimmte Begrifflichkeiten muß man einfach drauf haben - da führt kein Weg daran vorbei.
Selbst das OS, und zumindest die ersten kompletten Versionen des VC20, ZX80 oder ähnliche Geräte, waren nur mit englischer Literatur erhältlich - auch für 10 jährige .

BTW: edliche FAQs warten noch auf eine Übersetzung!!

Gruß
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 03. März 2002 14:57   Titel: Re: Linux

Moin.

Ich hätte mir wohl auch mal so eine CD mitnehmen sollen... Ich weiß nicht, inwieweit die vom UCC das Installationsprogramm angepaßt haben, aber unter www.openoffice.de gibt es eine deutschsprachige Erklärung zur Debian-Installation. Vielleicht hilft Dir das weiter.

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2002 20:36   Titel: Re: Linux

@ Descartes.
Als ich, lang ist her, mit dem C64 angefangen habe konnte ich wahrscheinlich auch noch besser englisch.
@ Stormbringer Die debian, man hat gesagt alles ganz einfach nur durchklicken das stimmt natürlich nicht und ich habe auch alles für Laptops abgewählt, sollte auch nicht als Rezension dienen. Ich, und eine deb Rezension,Ihr würdet auch totlachen. Was mich interessiert ein Linux auf einer CD ohne den Computer mit mehreren CDs zu füttern.
Als es den ersten C64 gab da kostete alles cirka 4 500 DM, da war für einen 10 jährigen nichts drin. Heute haben die aber einen Computer, ausreichend Literatur in deutsch für Win, nur für Linux sehr wenig. Und das ist der Widersinn, für ein System das sich kaum verändern lässt und man nichts lernen kann gibt es viel und für Linux wenig, wenn sehr teuer, und ist den meisten Kids durch die Sprache verschlossen.
Hallo Marc.
Die CD kannst Du ja noch bekommen und vielleicht auch Hilfe Du wohnst ja in der Nähe. Ich konnte nicht viel Zeit aufwenden weil mich meine Frau mit Renovierungsarbeiten knechtet.
 

AndreasW
Gast





BeitragVerfasst am: 03. März 2002 21:07   Titel: Re: Linux

Ich hab heute auch mal Debian "installiert". Vor allem, um das starke Paketmanagementsystem zu testen, welches ja Abhängigkeiten automatisch löst und auch Programme vollständig über Netz selbstständig updated. Habe mir die Net install Version gedownloaded und musste leider feststellen, dass ich bei 4 Paketen, timeouts erhielt, darunter auch das Paket smbfs, welches ja für samba doch wichtig ist. Nun gut, dann war ich bei der Konfiguration von Xwindows und ich stellte auch die passende Karte ein, doch er konnte leider beim Test der Konfiguration kein X starten und ich konnte auch nicht den Schritt überspringen, so musste ich neu starten, nur war dann halt die Konfiguration unvollständig und die Installation im Eimer naja Smile
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy