Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Embedded Software im Automobilbereich

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
heinrich



Anmeldungsdatum: 22.09.1999
Beiträge: 219
Wohnort: N49.137 E8.544

BeitragVerfasst am: 10. März 2002 11:26   Titel: Embedded Software im Automobilbereich

Haben wir etwa schon Microsoft'sche Zustände im Automobilbereich ? Oder gar WinCE im Auto ?

Heute morgen beim Frühstück bin ich in der Zeitschrift "Auto, Motor und Sport" Heft 6/2002 Seite 163 auf folgende Leserzuschrift gestossen:

code:

Byte geprüft
Wenn der Bordrechner hakt
Heft 5/2002, Seite 46

Kenn Sie Michail Kalaschnikow, den Konstrukteur der Schnellfeuerwaffe,
die immer funktioniert, weil sie einfach und robust ist ? Er sagte:
"Alles Vernünftige ist einfach. Alles Komplizierte überflüssig." Das
gilt auch für Automobile -- umso mehr, je teurer das Auto ist. Meine
Erfahrungen: Limousine eines renommierten Fabrikats, Neupreis über
100.000 Euro, es leuchten immer wieder die Lichter für Fehlfunktion von
ABS und ASR auf -- nicht umsonst nennt man diese Lichter in den USA
"idiot lights". Abhilfe laut Rat der Werkstatt: anhalten, Motor
ausschalten, neu starten -- das Ganze heisst auf Neu-deutsch "reset".
Hermann Walter Sieger,
73545 Lorch




Ohne jetzt ein Betriebssystem verurteilen zu wollen, aber "...Abhilfe laut Rat der Werkstatt: anhalten, Motor ausschalten, neu starten..." erinnert mich doch eher an das Verhalten eines PCs unter einem Microsoft Betriebssystem (aber auch Linux und UNIX hat bei mir schon einmal "gehakt" -- aber nicht in dem Masse wie eben DOS & Windows).
_________________
It just works.


Zuletzt bearbeitet von heinrich am 10. März 2002 11:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name

ytimk



Anmeldungsdatum: 07.09.2001
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 10. März 2002 13:27   Titel: Re: Embedded Software im Automobilbereich

Wegen genau dem selben Mist musste mein Vater heute früh nach 50m anhalten.
Naja gut, bei 'nem Freelander kann man's vielleicht noch verstehen, aber, wie der gute Mann schreibt, bei einem 200.000 Euro - Auto?? Spätestens nachdem sowas das dritte mal passiert, würde ich das Ding zurück an den Händler schicken...
Aber dann müsste man ja Windows auch nach dem dritten Absturz reklamieren

Aber ich finde, Kalaschnikow hat recht, und das gilt sicher auch (oder ganz besonders) für Betriebssysteme und Programme. Angeblich ist ja der Quellcode von Win95 um ein vielfaches größer, als die Steuer-Software eines Space-Shuttles, aber ein Bluscreen ist da auch nicht so angebracht

Ich muß ganz ehrlich sagen, mein Linux hat noch NIE "gehakt", wenn man vom X-Server und von menschlichem Versagen (falsch kompilierter Kernel,etc.) mal absieht.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 10. März 2002 15:01   Titel: Re: Embedded Software im Automobilbereich

... da sieht man einmal, wie Übertreibungen entstehen.
Schreiber 1: 100000 Euro
Schreiber 2: 200000 Euro


btw: es kommt hier vielleicht einmal pro Jahr vor, daß sich ein Prozeß nicht beenden läßt ..

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)


Zuletzt bearbeitet von Stormbringer am 10. März 2002 15:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ytimk



Anmeldungsdatum: 07.09.2001
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 10. März 2002 16:04   Titel: Re: Embedded Software im Automobilbereich

Uups, sorry!
Hab' immer noch Probleme mit'm Euro (DM denken - Euro schreiben).

Trotzdem sollte sowas in dieser Preisklasse nicht passieren, auch bei 50.000 Euro nicht.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

heinrich



Anmeldungsdatum: 22.09.1999
Beiträge: 219
Wohnort: N49.137 E8.544

BeitragVerfasst am: 10. März 2002 16:28   Titel: Re: Embedded Software im Automobilbereich

@Stormbringer
Im Leserkommentar schreibt Hr. Sieger von "Neupreis über 200.000 DM". Aus diesen habe ich dann grobe "über 100.000 Euro" gemacht (o.k. ist nur grob 1:2 gerechnet; müsste ja korrekterweise "über 102.258,38 Euro" heissen)

Zu dem nicht beendeten Prozess:
Es ist mir letztes Jahr _einmal_ passiert dass mir mein Unix Server "gehakt" hat. Er ist nach einem reboot einfach nicht mehr hoch gekommen. Per Remote bin ich dann natürlich nicht mehr dran gekommen. Da der Server in einem speziellen hochsicherheits Serverraum steht -- zu dem ich keinen Schlüssel habe sondern nur die Serverraum Leutz -- habe ich einen per Handy wieder in die Firma bestellt (war ausserhalb der Arbeitszeit) damit der mal nach dem Server sieht. Dummerweise hat der nur den Resetschalter gedrückt ohne vorher einen Blick auf die Konsole zu werfen (und/oder mir die Fehlermeldung mitzuteilen)... Nach dem Reboot funktionierte jedoch wieder alles und ich kam auch wieder per Remote auf den Rechner. Leider habe ich bis heute noch nicht herausgefunden warum der Server damals während dem Booten gehangen hat. In den Logfiles stand jedenfalls nichts.
_________________
It just works.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 10. März 2002 17:22   Titel: Re: Embedded Software im Automobilbereich

@YtimK & Descartes
fiel mir halt nur auf ...

Aber solch ein Fehler sollte bei gar keinem Neuwagen auftreten - da ich ürsprünglich aus einen sicherheitssensiblen Bereich der Technik komme (Konstruktionstechnik) stellt sich mir immer gleich die anschließende Frage:
"Welche weiteren Fehler existieren, von denen der Fahrer / Nutzer nichts sieht, und welche Auswirkungen können diese haben?"

Zum Einen sich dies halt sicherheitstechnische Aspekte, zum Anderen muß aber auch die Frage gestattet sein, wie das Marketing einer Firma solch Ist-Zustände werbetechnisch behandelt, denn ob es unbedingt zum Pluspaket eines Fahrzeugs gehört, z. B. nach 50m erneut anzuhalten, den Zündschlüssel auf 0 zu drehen, um ihn dann erneut zu starten, sei ich einmal jeden selbst überlassen .... wieviel sind dann weitere Werbeargumente dieses Herstellers wert?
Ärgern würde es mich aber auch bei einem 5000 Euro Wagen .... oder Motorrad .... wenn ich es mir so recht überlege, würde es mich sogar immer ärgern.

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy