Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Spam und kein Ende
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 27. Jun 2002 23:11   Titel: Spam und kein Ende

Nabend.

Ich gehe mal davon aus, daß ich nicht der einzige bin, dem dieser verdammte Spam mittlerweile gehörig auf die Nerven geht, sei's per Mail oder per SMS.
Nachdem ich gerade mal wieder meine alltäglichen Spam-Mails gelöscht habe, möchte ich jetzt mal von Euch wissen, wie Ihr damit umgeht.
Meine Todo-Liste habe ich jetzt schon um den Eintrag "Spam-Assassin einrichten" erweitert, mal schauen, ob's was bringt. Das Problem dabei ist aber auch, daß die Spammer immer raffinierter werden, und ihre Werbung so gestalten, daß die Filter nicht mehr greifen würden, da der Spam normalen Mails immer mehr ähnelt (gefakter Realname, keine Reizwörter mehr im Subject, plain text statt html,...).

Also, wie behandelt Ihr Spam? Macht Ihr Euch die Mühe den Absender ausfindig zu machen (sofern überhaupt möglich), bzw. meldet Ihr den Spam den Anbietern des Mail-Servers (vorrausgesetzt, der steht nicht irgendwo in Timbuktu)? Wenn ja, habt Ihr mit dieser Methode Erfolg gehabt? Oder handelt Ihr nach dem Motto lesen und löschen?
Ich bin jedenfalls für jede Idee zu haben, wie man diesen Mist eingrenzen kann.

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

jensemann



Anmeldungsdatum: 08.12.2001
Beiträge: 189
Wohnort: Krefeld (obwohl mir Kölsches Bier lieber ist)

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2002 11:50   Titel: Re: Spam und kein Ende

Hi

Ich lasse einfach alles löschen was von hotmail kommt, so sind schonmal 70% der spams weg. Mit dem rest verfahre ich unterschiedlich, wenn die mail von nem bekannteren unternehmen kommt, gibts ne mail an abuse und dann wirds gelöscht, ansonsten wirds sofort gelöscht. Ich hab mir einmal die mühe gemacht, eine mail an abuse@hotmail.com zu schreiben, da bekomme ich eine auto mail zu zurück dir mir sagt, ich müsse von einem hotmail account schreiben, dann hab ich ne anzeige gegen hotmail aufgegeben. Ich hab sowas die schnauze voll von dem ganzen spam müll und unternehmen die ihre open relays nicht schliessen. Ich werde mir hier aber auch demnächst spam asassin einrichten oder etwas ähnliches, evtl. auch was selber schreiben mit dem perl procmail modul.

Mfg jensemann
_________________
Hilfe bei LFS Problemen: <a href="http://www.lfsforum.org" target="_blank"><!--auto-->http://www.lfsforum.org</a><!--auto-->
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2002 12:02   Titel: Re: Spam und kein Ende

Hi,

in der neuen IX ist ein Artikel, wie man den Großteil der Spam vernichten kann. Habe noch keine Zeit gehabt, es auszuprobieren. Ich werde auf jeden Fall vorsichtig sein damit, denn ich will keine Mails verlieren.

Spams erkenne ich in der Regel an der Kombination von Absender und Subject und lösche sie prinzipiell ungelesen. Nur wenn ich mir nicht sicher bin (vielleicht einmal pro 100 Spams), schaue ich rein, und wenn mir dann HTML entgegenstarrt, ist auch diese Mail tot.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

ytimk



Anmeldungsdatum: 07.09.2001
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2002 16:46   Titel: Re: Spam und kein Ende

Glücklicherweise bin ich bisher weitgehend davon verschont geblieben. Die paar Spams, die ich bekomme, habe ich (erfolgreich) direkt über den Spam-Filter von GMX blocken lassen.
Bei meinem Tiscali-Account (früher: Planet-Interkom) sieht das schon übler aus. DA rufe ich aber nur noch einmal in vier Wochen ab, um zu sehen, ob nicht doch noch jemand meine alte Mail-Adresse hat.

Dabei fällt mir was ein:

Ich hab' über den Account mal eine Mail bekommen, Absender und Betreff waren schon sehr fragwürdig, der Body war leer. Die Mail mal mit vi geöffnet: Java-Script, sehr kryptisch (fast nur Zahlen), und der Hostname hat nicht zur IP-Adresse gepasst. Was meint ihr? Ein Virus?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

linkfinger
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Jun 2002 17:45   Titel: Re: Spam und kein Ende

Mhhh,

also ich habe mir einen Filter zugelegt für:
Absender mit Inhalt: msn und hotmail
dann bei Schlagworten: xxx, For Free und adult

Da kommt nur noch gelegentlich was an . Die restlichen unbekannten Mails schaue ich nicht an, sondern lösche ohne nachzusehen. Wenn es wichtig war, meldet sich derjenige schon bei mir.

linkfinger
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2002 21:37   Titel: Re: Spam und kein Ende

Hi!

Da ich die Erfahrung gemacht habe, dass es sowiso fast immer unmöglich ist, etwas gegen die Spammer zu machen, lösche ich den Kram inzwischen einfach ungelesen. Der Zeitaufwand dafür ist sehr gering, daher kümmert der Spam mich kaum noch.

Cheers,
GNU/Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2002 17:24   Titel: Re: Spam und kein Ende

Hi.

@jensemann
> und unternehmen die ihre open relays nicht schließen.

Was die Open Relays angeht, sind nicht nur die Mailserver in Unternehmen das Problem, sondern mit Sicherheit auch zig Homeuser, die auf ihren Kisten einen Mailserver betreiben.
Hab da einen interessanten Link gefunden, wo steht wie man seine Mailserver vor der Nutzung von Dritten absichert:
http://mail-abuse.org/tsi/ar-fix.html (Man beachte die Kommentare zu MS Exchange 5.0 ...)

Bezüglich der Hotmail-Adressen muß ich sagen, daß ich von da die wenigsten Mails kriege. Die Spammer wissen wohl mittlerweile, daß hotmail-Mails gefiltert werden und passen dementsprechend die From-Header an oder nutzen irgendwelche anderen freemail-adressen...

@hjb
IX ist gekauft. Werde mir den Artikel später durchlesen, danke für den Hinweis.

@Ytimk
> Was meint ihr? Ein Virus?

Gut möglich. Entweder ein Virus, oder ein angehängter Dialer von irgendwelchen Spammern. Ich erhalte in der letzten Zeit auch des öfteren Mails mit Binarys. (Gut, daß ich ein großes Postfach hab...)

@linkfinger
> Wenn es wichtig war, meldet sich derjenige schon bei mir.

Auch 'ne Methode. Ein bißchen Schwund ist immer... ;)

@Wolfgang
> lösche ich den Kram inzwischen einfach ungelesen.

So hab ich's bisher auch gemacht. Aber da hab ich mittlerweile ehrlichgesagt keinen Bock mehr drauf.

Ich sitze hier in einem Studi-Wohnheim und wir haben ein Traffic-Limit auf unserem Netzzugang. Ich sehe es daher schon aus Prinzip nicht ein, auch nur 1 kB von meinem Traffic an irgendwelche Spammer zu verschwenden.
Mit Filtern ließe sich zwar das Problem lösen, daß man sich nicht mehr selbständig um's Löschen kümmern muß, aber der Trafficverbrauch bleibt ja, auch wenn's minimal ist. Desweiteren ist das Löschen ja auch nur die Beseitigung der Symptome und nicht der Ursachen.

Es muß doch eine technische Lösung geben, die die Spammer daran hindert Mails an bestimmte Empfänger zu senden.
Ich hatte da z.B. an folgendes gedacht:
Der Provider, wo man sein Postfach hat, nimmt nur Mails von Absendern entgegen, die entweder in einer Whitelist stehen, oder auf andere Weise kenntlich gemacht haben, daß die Mail wirklich für den Empfänger ist. Ansonsten wird sie direkt vom Mailserver verworfen oder auf Wunsch als potentieller Spam gekennzeichnet, wenn man trotzdem jede Mail empfangen möchte.
Man könnte da z.B. eine Abfrage in den Mailserver integrieren, die beispielsweise die Mails auf eine bestimmte Signatur prüft (ähnlich GPG). Ist die Sig korrekt und die Mail wird vom Empfänger akzeptiert, wird der Absender der Whitelist hinzugefügt. Man muß sich als Absender und Empfänger also nur einmal die Mühe machen mit der Sig.
Kein Spammer wird sich die Mühe machen zu jedem Empfänger den Key zum signieren zu suchen, vor allem dann, wenn der Absender trotzdem noch die Möglichkeit hat die Mail abzulehnen und der Spammer, bzw. dessen Key, zusätzlich auf einer öffentlichen Blacklist landet. Damit käme im Endeffekt also keine Spammail über den Mailserver des Providers hinaus. *Träum*
Sieht da irgendjemand Probleme in diesem Konzept? Wenn ja, bitte Bescheid sagen, dann überdenke ich das nochmal.

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

jensemann



Anmeldungsdatum: 08.12.2001
Beiträge: 189
Wohnort: Krefeld (obwohl mir Kölsches Bier lieber ist)

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2002 19:04   Titel: Re: Spam und kein Ende

Hi

Mit den home usern ist natürlich richtig. Bei mir kommen aber die meisten spams von hotmail und von irgendwelchen (meist belgischen) Netz Providern. Aber mein Hass geht natürlich gegen alle die open relays betreiben. Ich muß auch für meinen Traffic zahlen und dann regt mich das tierisch auf wenn ich zugespamt werde, weshalb ich schon so einige angezeigt habe oder kurz davor war (auch wenns vermutlich wenig bringt, ein Kumpel von mir ist Anwalt, da ist man schonmal etwas schnell )

Mfg jensemann
_________________
Hilfe bei LFS Problemen: <a href="http://www.lfsforum.org" target="_blank"><!--auto-->http://www.lfsforum.org</a><!--auto-->
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2002 19:40   Titel: Re: Spam und kein Ende

Hi!

Wie soll das im Zusammenspiel mit Mailinglisten funktionieren?

Cheers,
GNU/Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2002 20:08   Titel: Re: Spam und kein Ende

Nabend.

> Wie soll das im Zusammenspiel mit Mailinglisten funktionieren?

Voll erwischt. An Mailinglisten hab ich jetzt überhaupt nicht gedacht.
Hmm. Was man machen könnte, wäre z.B. die Adresse der Mailinglisten, die man abonniert hat, manuell auf die Whitelist zu setzen.
Spam, der dann über die Mailingliste kommt, müßte dann eben wie gehabt gefiltert werden. Mal abgesehen davon haben die meisten Mailinglisten ja auch schon einen Spamfilter vorinstalliert.
Der Mail-Server, über den die Mailingliste läuft, sollte dann natürlich auch die Signaturprüfung deaktiviert haben.

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2002 20:49   Titel: Re: Spam und kein Ende

Nachtrag:

> Ist die Sig korrekt und die Mail wird vom Empfänger akzeptiert(...)

So ist das Quatsch. Da kann man sich auch gleich manuell eine komplette Whitelist einrichten und die Sache mit der Signatur wäre sinnlos. Ich streiche also "und die Mail wird vom Empfänger akzeptiert".
Sofern die Sig beim ersten Mal korrekt ist, wird der Absender vom Server automatisch auf die persönliche Whitelist gesetzt. Sollte sich ein Spammer tatsächlich die Mühe mit der Sig machen (wird wohl bei mehreren Empfängern kaum passieren...), kann man ihn nachträglich immer noch von der Whitelist schmeißen. Das dürfte weniger Aufwand sein, als jeden Absender manuell akzeptieren zu müssen.

Mir sind da gerade auch noch einige andere Ungereimtheiten eingefallen, aber da zerbrech ich mir morgen den Kopf drüber, vergeßt das also erstmal mit dieser Sig-Geschichte. (Verbesserungsvorschläge werden trotzdem entgegengenommen.)

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jun 2002 22:21   Titel: Re: Spam und kein Ende

Vielleicht kommt bei dieser Diskussion eine halbwegs vernünftige Methode für Spams heraus.
Naheliegend wäre aber zu diskutieren wie man seine Mailadresse schreibt ohne das ein Suchroboter sie findet.
Wenn ich schon mal meine Adresse schreibe dann nicht in E mail sondern im Text und trotzdem gibt es Spam.
Also sollte man schreiben bephep@ oder bephep at oder q . Denn im Text kann der nur das @ Zeichen auswerten.
Bei Mandrake in der Statistik sind auch Suchroboter kann man die auch bei PL erkennen, wahrscheinlich ja, und von PL aussperren.
 

jensemann



Anmeldungsdatum: 08.12.2001
Beiträge: 189
Wohnort: Krefeld (obwohl mir Kölsches Bier lieber ist)

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2002 15:07   Titel: Re: Spam und kein Ende

Hi

Mit der email gibt es einen trick den fast kein suchrobot kann, nämlich die mail adresse html codiren, geht natürlich auch nur in web foren wie diesem hier z.B., im usenet oder mailinglisten ist das logischerweise sinnlos. Ich finde allerdings ein board sollte die mail adresse automatisch kodieren, weil das von Hand etwas nerfig ist.

Mfg jensemann
_________________
Hilfe bei LFS Problemen: <a href="http://www.lfsforum.org" target="_blank"><!--auto-->http://www.lfsforum.org</a><!--auto-->
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

heinbloed
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Jul 2002 7:41   Titel: Re: Spam und kein Ende

..um das Problem des Traffics was einzudämmen ,wäre es ja sinnvoll, sich die Mail erst mal auf den Server zu betrachten....leider ist mir ein solches Progi nicht bekannt
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2002 8:00   Titel: Re: Spam und kein Ende

Dafür muß ein imap Server installiert sein, oder eine Webaccess Methode (Website zum Ansehen wie bei GMX, Hotmail, etc.).

Können robots denn auch Emailadressen nach dem schema name[at]server.tld auswerten?

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy