Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Red Hat gegen Taiwan ...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
grovel



Anmeldungsdatum: 17.08.2000
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 09. Nov 2002 20:15   Titel: Red Hat gegen Taiwan ...

Hallo,

lest doch mal folgenden Artikel:

http://www.salon.com/tech/col/leon/2002/10/31/taiwan_flag/index.html

Kurz zusammengefasst: Red Hat hat in der neuesten Version unter KDE die Flagge der demokratischen Republik Taiwan entfernt, da sie die kommunistischen Freunde in China nicht verärgern wollten. Red Hat hat das Vorhandensein der Taiwanesischen Flagge sogar als BUG gemeldet.
Und ich habe immer gedacht, Open Source sei demokratisch. Mit jedem Tag verstehe ich Bero Rosenkranzers Entscheidung mehr.
Übrigens: KDE hat vorbildlicherweise auch seperate Flagge und Einstellungen für Palästinensische Gebiete. DAS ist die richtige Methode das Problem anzugehen.

P.S. Red Hat hat in der Zwischenzeit reagiert und kurzerhand ALLE Flaggen entfernt. Sic transit gloria mundi...

SeeYa grovel
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

bephep
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Nov 2002 22:00   Titel: Re: Red Hat gegen Taiwan ...

Da scheint Red Hat massive kommerzielle Interessen in VR China zu haben. Red Hat > Red Flag.Die VR ist da wesendlich pragmatischer,Taiwanesische Firmen lassen in der VR fertigen. Und wenn jetzt in Taiwan mehr deb und MD eingesetzt wird dann war das finanziell eine schlechte Idee.
 

Neuromancer
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Nov 2002 18:28   Titel: Re: Red Hat gegen Taiwan ...

Taiwan hat offiziell bisher nicht seine Unabhängigkeit von der VR China erklärt. Taiwan hat zwar einen Staat mit allem drum und dran, eben auch mit Flagge, aus wirtschaftlichen Interessen aber eben seine Unabhängigkeit nie erklärt.
Wenn Taiwan aber zu feige ist, was soll man da RedHat Vorwürfe machen ?
Insgesamt ist es aber schon schlimm, dass so etwas vorkommt. Alles Heuchelei und Verlogenheit um des lieben Geldes wegen.
 

grovel



Anmeldungsdatum: 17.08.2000
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 11. Nov 2002 16:52   Titel: Re: Red Hat gegen Taiwan ...

> Wenn Taiwan aber zu feige ist, was soll man da RedHat Vorwürfe machen ?

Hähh? Klar, ich würde auch meine Unabhängigkeit erklären, wenn ich genau weiss, dass einen Tag später eine Supermacht in mein Land einfällt...

Und diese Gefahr besteht solange, wie die Internationale Staatengemeinschaft nicht bereit ist, Taiwan zu akzeptieren und im Ernstfall zu verteidigen.
Aber wie dieses Beispiel zeigt, ist es noch ein weiter Weg...

SeeYa grovel

P.S. Und ja, ich mache Red Hat Vorwürfe. Denn was Red Hat macht ist Feigheit.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

neuromancer
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Nov 2002 21:09   Titel: Re: Red Hat gegen Taiwan ...

Das hat nichts mit Überfall zu tun, sondern damit dass China ein wichtiger Handelspartner für Taiwan ist. Da geht es in erster Linie nur um Kohle.
 

surveyor



Anmeldungsdatum: 18.11.2002
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18. Nov 2002 1:05   Titel: Re: Red Hat gegen Taiwan ...

> Da scheint Red Hat massive kommerzielle Interessen in VR China zu haben. Red Hat > Red Flag.

Red Flag Linux stammt nicht von Red Hat. Das ist eine andere Distribution. Red Flag Linux und Sun Wah Linux sind von der chinesischen Regierung unterstuetzt.

> Und wenn jetzt in Taiwan mehr deb und MD eingesetzt wird dann war das finanziell eine schlechte Idee.

Red Hat boykottiert doch nicht Taiwan. Wieso sollten die nicht weiterhin Red Hat einsetzen?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy