Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wolfgang
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2003 0:07   Titel: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Hi!

Aus der Feder eines Eric S. Raymond's ist das fast schon ein Kompliment.



The HURD doesn't deserve respect. In fact, everybody involved with it deserves a boot up the backside, and then to be laughed at unmercifully, pour encourager les autres.

The HURD is the single most egregious botch in the history of the hacker community. From its ill-starred beginnings to its present state of Still Not Here after nearly *two decades* of vaporware announcements, HURD has been consistently mis-designed, mis-implemented, and mis-managed.

"Respect" for the HURD is no service to anyone.



( Auszuege aus http://lists.complete.org/freeciv-dev@freeciv.org/2003/01/msg00875.html.gz )

Cheers,
GNU/Wolfgang
 

user1
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2003 9:01   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Das trifft dich mitten ins Herz, was Wolfgang?

Ehrlich gesagt mag ich Eric nicht, obwohl ich ihn nie getroffen habe. Sein Auftreten in der Community und auf seiner Homepage sagt aber schon vieles über ihn aus.
Seine selbstverherrlichende, arrogante Art stösst mir ein bisschen auf. Er ist zum Beispiel Waffennarr und das ist spätestens seit Bowling for Columbine out. Irgendwo musste er auch noch erwähnen, dass er, obwohl er nie Informatik studiert habe, trotzdem soo super gut ist. etc.

Das Positive an ihm sind seine Texte. Die sind zT. wirklich sehr gut. Wers nicht glaubt kann siche hier überzeugen:
www.tuxedo.org
 

eQuackie
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2003 12:58   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

hi,

ein mehr als nur saublödes verhalten!

resultiert das aus seiner "feindschaft" mit rms oder gibts da sonstige gründe?

meines wissens sagte ja wolfgang bereits früher mal, das rms keine aktive (entwickler-)rolle beim gnu/hurd spielt.

hängts mit zusammen, dass es ein gnu-projekt ist?

er soll ja hochintelligent sein, aber trotzdem eine absolut unpassende arroganz!

grüsse

thomas
 

Bob Gomorrha
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2003 13:56   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Wüsste man´s nicht besser, würde man sagen: Kind mit Tastatur.
 

eQuackie
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Feb 2003 17:15   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

@bob

falls du mich damit meintest, vielleicht hab ich mich nicht klar genug ausgedrückt:

mit verhalten und arroganz hatte ich mich auf raymond bezogen, nicht auf etwaige vorredner oder stallman.

bye

thomas
 

Wolfgang
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Feb 2003 0:59   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Hi!

> Das trifft dich mitten ins Herz, was Wolfgang?

"Two decades is nothing. It's just barely enough to reinvent the wheel with bells and whistels on it, but it's not enough to make something new." -- Marcus Brinkmann

Cheers,
GNU/Wolfgang
 

Bob Gomorrha
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Feb 2003 8:13   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

@eQuackie

Nein, ich hab die Ansage von Raymond gemeint. Auf mich wirkt sie infantil destruktiv. Ein Paradebeispiel für einen Verbalfurz. Ist nur schlimm, daß solchen Typen noch jemand zuhört.
 

eQuackie
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Feb 2003 11:26   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

hi,

full ACK!

thomas
 

user1
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Feb 2003 20:39   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Was ist denn mit seiner Seite los?

Gruss user1
 

Bob Gomorrha
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2003 8:31   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Keine Ahnung was mit seiner Seite los ist. Aber vielleicht ist ja HURD schuld...
 

user1
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2003 18:39   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Ein Hurde von GNU/Hurd-Programmieren hat vielleicht seinen Server gehackt und seine Seite zur Strafe auf komerzielle umgeleitet. ) vielleicht aber auch nicht.

Gruss user1
 

Wolfgang
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2003 17:29   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Hi!

Wenn, dann wurde der Server gecrackt. Gewiss aber nicht gehackt.

Cheers,
GNU/Wolfgang
 

cybercrow
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2003 13:37   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Hi!
da sich hier einige mit Hurd und Stallman auskennen hätte ich mal zwei Fragen:
1.Kann man Hurd mittlerweile auf einer Partition >1GB installieren. Ich würde mir Hurd nämlich mal gerne ansehen, habe aber nur eine grössere Partition zur verfügung.
2. Weiter oben wurde geschrieben das rms nicht aktiv an Hurd mitentwickelt. Weiß jemand an welchen Projekten Stallman dann zur Zeit arbeitet? Oder hat er das Programmieren in grossen Projekten ganz aufgegeben und kümmert sich nur noch um die FSF und die politische Seite von Free Software?

ciao
cybercrow
 

Wolfgang
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Feb 2003 23:35   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Hi!

> 1.Kann man Hurd mittlerweile auf einer Partition >1GB installieren. Ich würde mir Hurd nämlich mal gerne ansehen, habe aber nur eine grössere Partition zur verfügung.

Die Groessenbeschraenkung existiert zwar noch, aber: Da wir irrtuemlicherweise angenommen hatten, dass 2 GB des virtuellen Adressraumes fuer den Mach-Kernel reserviert seien, es aber in Wirklichkeit nur 1 GB ist, kann man (und konnte schon immer) Dateisysteme bis zu 2 GB verwenden. Ausserdem kann es sein (ich bin nicht sicher, muesstest du ausprobieren), dass du auf einer groesseren Partition einfach ein kleineres Dateisystem erstellst und es damit funktioniert. Ein neues Dateisystem musst du ja ohnehin erstellen, damit die von Hurd benoetigten Erweiterungen (namentlich sind das natierlich Uebersetzer) aktiviert werden, weshalb man beim Erstellen als "Besitzer" des Dateisystems Hurd angeben muss.

> 2. Weiter oben wurde geschrieben das rms nicht aktiv an Hurd mitentwickelt. Weiß jemand an welchen Projekten Stallman dann zur Zeit arbeitet?

Der Name von RMS erscheint nach wie vor immer wieder in den ChangeLogs des GNU Emacs, auch wenn es sich dabei oft nur um "Doc fixes" handelt. Er programmiert also durchaus noch, aber nicht mehr besonders viel.

Cheers,
GNU/Wolfgang
 

cybercrow
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Feb 2003 18:20   Titel: Re: Eric S. Raymond ueber GNU Hurd

Danke für die Antwort!
Werde den Hurd gleich mal am Wochenende ausprobieren Smile
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy