Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Windows ist endlich OpenSource

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bilbo
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Feb 2004 19:36   Titel: Windows ist endlich OpenSource

*Strong off topic inside*

Hallo,

Windows ist jetzt endlich OpenSource (wenn auch sicher nicht freiwillig )

Was haltet Ihr davon ?

Grüße
B
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2004 12:16   Titel: Re: Windows ist endlich OpenSource

Hi,


hier ist nichts off-topic

Der Vorgang beweist mal wieder, daß Open Source nicht viel mit freier Software zu tun hat. Freie Software (im Sinne der FSF) ist das Ziel, Open Source ist ein Rohrkrepierer.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

uljanow
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Feb 2004 19:45   Titel: Re: Windows ist endlich OpenSource

> Was haltet Ihr davon ?

es ist mir eigentlich egal, was ms macht, ob sie ihren code rauslassen oder nicht.
aber es ist schon amüsant, zu sehen, wie nun innerhalb weniger tage bereits die ersten exploits auftauchen.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/44645 (siehe letzten abschnitt)
ms arbeitet seit jahren mit diesem code und hat die lücken nicht gefunden, aber irgendwelche "terroristen" finden sie in kürzester zeit. und das nachdem immer wieder gross angekündigt wird, dass "ab jetzt" sicherheit ernst genommen wird.
was für clowns!
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 16. Feb 2004 12:10   Titel: Re: Windows ist endlich OpenSource

Hi!


Ich glaube, du hast da was verwechselt, denn der Exploit ist für eine Sicherheitslücke von letzter Woche (die für MS so peinlich ist wie das Auftauchen des Quellcodes).

Außerdem sind Exploits auch ohne Kenntnis des Quellcodes möglich. Selbst das Finden von Sicherheitslücken ist ohne Quellcode nur minimal schwerer als mit.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

uljanow
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Feb 2004 12:39   Titel: Re: Windows ist endlich OpenSource

meine bemerkung bezog sich auf diesen abschnitt:

"Des Weiteren gibt es glaubhafte Meldungen, dass Exploits verfügbar sind, die auf Basis des veröffentlichten Windows-2000-Quellcodes programmiert wurden, mit denen sich beliebiger Code auf Windows-Systeme einschleusen und ausführen lässt. Durch die Analyse des Sourcecodes kann man erheblich schneller Sicherheitslücken identifizieren und passende Exploits programmieren."

> Selbst das Finden von Sicherheitslücken ist ohne Quellcode nur minimal schwerer als mit.

"minimal schwerer" scheint mir etwas zu optimistisch/pessimistisch (je nach standpunkt: good guy/bad guy).
es würde mich jedenfalls nicht wundern, wenn in nächster zeit eine flut von ungeziefer über die windowswelt herfallen würde (ok, das ist bisher ja auch schon so).
 

uljanow
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Feb 2004 16:45   Titel: Re: Windows ist endlich OpenSource

huch, es geht schon los.....
http://www.heise.de/newsticker/meldung/44690
"Die vorliegende Schwachstelle demonstriert, wie schnell Fehler im Windows-Quellcode gefunden wurden. Ohnehin scheinen sich Scharen von "Sicherheitsexperten" nun mit der Entdeckung von Sicherheitslücken in Windows zu beschäftigen. Wenn diese versuchen, mit eigenen Exploits über weitere, möglicherweise vorhandene Lücken in Systeme einzubrechen, statt die Lücken Microsoft zu melden, steht Anwendern und Netzwerkverantwortlichen eine unsichere Zeit bevor. Schon gestern war ein anderer Exploit aufgetaucht, der Windows-Systeme über das Netzwerk zum Absturz bringt."
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 17. Feb 2004 13:44   Titel: Re: Windows ist endlich OpenSource

Hi!

O ja, tatsächlich. Das müßte sich doch jetzt sehr gut zu einer PR-Kampagne ausnutzen lassen, denn jetzt wird unwiderlegbar klar, daß Linux wesentlich sicherer ist, weil der Quellcode schon immer einsehbar war.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

klecker
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2004 18:53   Titel: Re: Windows ist endlich OpenSource

wo ist denn der quelltext zu bekommen?
 

Bilbo
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Feb 2004 16:52   Titel: Re: Windows ist endlich OpenSource

Hallo,

was aus dem Quellcode geworden ist ?

Das da wahrscheinlich: http://www.pro-linux.de/news/2004/6493.html

Der Rest treibt sich in Form von "Wurmlöchern"(c) irgendwo in der unendlichen Galaxie des Internet herum .

Grüße

B
 

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 02. Jun 2004 21:52   Titel:

RiscOS gabs schon lange bevor der Quelltext im Netzwar und wenn dus gelesen hättest auf der HP von RiscOS wüsstest du das es NT Kompatibel ist sprich einen Unterbau von Windows beinhaltet (API Mist) wie Wine einer ist und nicht ein Windows Clone und das sogar Linux Pakete und Pakete anderer OS auf RiscOS laufen sollen.

Das Microsoft nur Sicherheitslücken "flickt" die bekannt sind liegt doch auf der Hand. Microsoft gehts um Geld... wenn sie jetzt z.B. 100 Programmierer brauchen um Patches zu schreiben für Sicherheitslücken die nicht bekannt sind verlieren sie Geld und Zeit, was ja auch so tragisch ist wenn sei evtl. 1 Million verlieren bei ihren paar Milliarden Dollar.

Linux ist ja auch nicht Fehlerfrei, das ist kein OS solange es von einem Menschen geschrieben wird.

Laut Microsoft soll ja der Longhorn Ablöser namens Blackcomb, Linux und so ziemlich alle anderen OS vom Markt vertreiben weil es so stabil und sicher ist etc...

Hörten wir aber schon bei NT, 2000, XP und Longhorn...

Fakt ist einfach das sie im moment mehr am Service Pack 2 von XP arbeiten als an Longhorn.

Ich persönlich frag mich wieso Microsoft nicht XP mit SP2 patcht und dann als XP S.E. verkauft so ähnlich wie bei Win 98 und 98 S.E.

Solang man Windows nicht für empfindliche Daten oder im Sicherheitsbereicht einsetzen muss ist es ganz gut. Alleine schon weil es so gut unterstüzt wird von Treibern und Software her.
Aber das wird sich ja ändern Linux ist immer wie mehr im kommen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy