Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Epson-Scanner in Fedora Core 1

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ubsl



Anmeldungsdatum: 22.04.2004
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 22. Apr 2004 22:36   Titel: Epson-Scanner in Fedora Core 1

Hallo zusammen,

ich möchte unter Linux den Scanner Epson Perfection 1200 Photo mit Sane betreiben.
Ich habe mir folgenden RPM's installiert:
sane-backends-1.0.12-4
sane-frontends-1.0.11-3
xsane-0.91-1
xsane-gimp-0.91-1

Weiterhin ist kernel-2.4.22-1.2115.nptl installiert.

Wenn ich im Terminal lsusb eingebe erscheint folgende Meldung:
Bus 003 Device 001: ID 0000:0000
Bus 002 Device 001: ID 0000:0000
Bus 002 Device 003: ID 04b8:0104 Seiko Epson Corp. Perfection 1200
Bus 001 Device 001: ID 0000:0000

Ich gehe davon aus, daß libusb geladen ist, denn wenn ich sane-find-scanner eingebe erscheint:
# No SCSI scanners found. If you expected something different, make sure that # you have loaded a SCSI driver for your SCSI adapter.

found USB scanner (vendor=0x04b8, product=0x0104) at /dev/usb/scanner0
found USB scanner (vendor=0x04b8 [EPSON], product=0x0104 [Perfection1200]) at libusb:002:003
# Your USB scanner was (probably) detected. It may or may not be supported by # SANE. Try scanimage -L and read the backend's manpage.

# Scanners connected to the parallel port or other proprietary ports can't be # detected by this program.

Wie in der Meldung empfohlen, habe ich den Befehl scanimage -L ausgeführt:
device `v4l:/dev/video0' is a Noname BT878(Hauppauge (bt878)) virtual device

Es wird leider nur meine Fernsehrkarte richtig erkannt.

Nun die Frage: Was mache ich hier falsch? Wieso wird der Scanner nicht richtig erkannt. Die Treiber für den Scanner müßten ja eigentlich installiert sein.

Da habe ich vor kurzem noch ein anderes Problem mit Fedora Core 1 gehabt. Ich habe meine alte Festplatte mal eingebaut jedoch hat Kudzu die Fetsplatte nicht erkannt - zumindest konnte ich die Partionen nicht mounten (3 Partitionen mit Fat32). Laut /etc/sysconfig/hwconf wurde die Festplatte erkannt, jedoch fehlten dort die Einträge "physical:" und "logical". Die beiden letzteren Einträge sind bei der Festplatte von der ich Linux boote vorhanden.

Unter Knoppix wurde meine nachträglich eingebaute Festplatte problemlos erkannt.

Ob es zwischen Scanner und Festplatte einen zusammenhang gibt?


Viele Grüße

Ulf
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hein
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Apr 2004 23:02   Titel:

Hi
/etc/sane.d/dll.conf oder in /etc/sane.d/v4l.conf kannst du Änderungen vornehmen.
In der dll.conf kannst du v4l auskommentieren (mit #) dann wird die v4l.conf nicht mehr ausgelesen oder du kommentierst die Devices in der v4l.conf einfach aus, werden eh nicht gebraucht. In der epson.conf trägst du das Device ein wo dein Scanner dranhängt.
usb /dev/usb/scanner0 oder
usb /dev/usbscanner
je nachdem wie das bei dir heisst. Dann sollte das Problem gelöst sein.
Das mit deiner Festplatte verstehe ich so, das sie wohl erkannt wird aber nicht eingebunden. Schau dir mal die /etc/fstab an ob die Partitionen überhaupt da eingetragen sind, ansonsten machst du das mal und bootest dann neu. Was da eingetragen werden muß liest du am besten im Handbuch, das ist individuell und hängt von mehreren Faktoren ab.

MfG
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy