Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Installationsreihenfolge Linux / WinXP

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
roliko



Anmeldungsdatum: 30.06.2000
Beiträge: 98
Wohnort: Linz

BeitragVerfasst am: 23. Apr 2004 12:54   Titel: Installationsreihenfolge Linux / WinXP

Hallo Leute,

ich beabsichtige in näherer Zukunft wieder mehr mit Linux zu arbeiten und muss/soll auch den rechner neu aufsetzen. Nun stellt sich für mich die Frage welche Reihenfolge ich am besten wählen bzw. welche Dateiformat ich verwenden soll.

Ich plane mir die SuSE 9.1 auf den Rechner zu schmeissen. Jetzt die Frage:
Zuerste XP und dann die SuSE oder zuerst die SuSE und dann Linux?

Bezüglich des Filesystems: Ist der Lese/Schreibzugriff auf NTFS unter Linux jetzt NICHT mehr Experimental sondern kann man dieses bei einem produktiven System verwenden?

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen
cu Roland
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Marten
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Apr 2004 13:11   Titel:

quote: Zuerste XP und dann die SuSE oder zuerst die SuSE und dann Linux?

ich ersetze einfach mal das das "Linux" gegen "XP" - gergibt mehr sinn Wink


aaaaaalso: im prinzip isses egal.
das wichtigste ist jedoch, dass windows xp auf der ersten partition der platte liegt, da die redmonder es nicht mehr fertig bekommen sonst zu booten.
Dann ist es vom Aufwand her *sehr* empfehlenswert, erst xp und dann linux zu installieren. auch aus dem einfachen grunde dass die redmonder nur ein system kennen: windows. d.h. der bootsektor wird gnadenlos ueberschrieben und muesste spaeter wiederhergestellt werden. da suse linux jedoch windows (er)kennt, wird windows automatisch mit eingebaut ins bootmenue.
kurz:
xp auf die erste partition installieren
dann linux auf den rest raufhaun.

zur zweiten frage "ntfs und schreibzugriff":
Lesen ist problemlos moeglich. beim schreiben gibt es unter gnu/linux 2.6.xx einen kleinen 'fortschritt' zum schreiben: es darf geschrieben werden in vorhandene dateien, aber auch nur dann, wenn die dateilaenge nicht veraendert wird. ansonsten wirds wohl immer 'experimental' bleiben, da die redmonder die spezifikationen nicht preisgeben. es muss also alles immer ausprobiert werden - und ob das dann immer richtig ist, ist die frage.
wenn du was von der linux-partition auf die windows-partition kopieren willst: guck dir mal "ltools" an.

hoffe geholfen zu haben Wink
marten
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy