Aldi MD41700 Treiber benötigt!

Antworten
Nachricht
Autor
hu2

Aldi MD41700 Treiber benötigt!

#1 Beitrag von hu2 » 01. Mai 2004 10:17

Die BIOS scheint hier eigenartig zu sein. Einiges läuft zwar trotzdem unter SuSE9.0, aber, ich habe probleme mit dem "DMA", Soundsysstem und dem Kartenleser (integrierte Kartenlesegeräte). DMA ist "off"! Scheinbar werden die anderen Geräte von SuSE 9.0 nicht erkannt. Google und ATi-Seiten liefern letztenendes zurück zum Medion. Von dort ist keine Linux-Unterstützung zu erwarten. lspci liefert:

----------------------------------------
00:00.0 Host bridge: ATI Technologies Inc: Unknown device 5833 (rev 02)
00:01.0 PCI bridge: ATI Technologies Inc: Unknown device 5838
00:13.0 USB Controller: ATI Technologies Inc: Unknown device 4347 (rev 01)
00:13.1 USB Controller: ATI Technologies Inc: Unknown device 4348 (rev 01)
00:13.2 USB Controller: ATI Technologies Inc: Unknown device 4345 (rev 01)
00:14.0 SMBus: ATI Technologies Inc: Unknown device 4353 (rev 18)
00:14.1 IDE interface: ATI Technologies Inc: Unknown device 4349
00:14.3 ISA bridge: ATI Technologies Inc: Unknown device 434c
00:14.4 PCI bridge: ATI Technologies Inc: Unknown device 4342
00:14.5 Multimedia audio controller: ATI Technologies Inc: Unknown device 4341
00:14.6 Modem: ATI Technologies Inc: Unknown device 434d (rev 01)
01:05.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc: Unknown device 5835
02:04.0 CardBus bridge: Texas Instruments: Unknown device ac8e
02:04.1 CardBus bridge: Texas Instruments: Unknown device ac8e
02:04.2 FireWire (IEEE 1394): Texas Instruments: Unknown device 802e
02:04.3 Unknown mass storage controller: Texas Instruments: Unknown device ac8f
02:05.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+ (rev 10)
02:06.0 Network controller: Harris Semiconductor: Unknown device 3886 (rev 01)
----------------------------------------

Rechner hat Celeron. Kernelversion ist 2.4.21.
Könnte mir jemand einen Hinweis geben, wo ich was hilfreiches finden kann. Hat jemand bereits die Treiber ausprobiert, die für diesen Fall brauchbar sein könnten?

Vielen Dank im Voraus.
hu

root_tux_linux
Beiträge: 537
Registriert: 07. Dez 2003 21:07
Wohnort: Schweiz

#2 Beitrag von root_tux_linux » 02. Mai 2004 8:45

Treiber = Kernel
Raussuchen was für Chipsätze und gucken ob es die Treiber im Kernel gibt.

z.B. Für ATI Radeon

insmod radeon oder lsmod | grep radeon

Ich würd eh den 2.6 Kernel nehmen der hat bessere Hardwareunterstüzung, ladet Module selbst usw usw.

DMA = HDPARM

Öffne eine Konsole, log dich mit su als root ein tipp...
Beispiel:
hdparm /dev/cdrom

Dann zeigt es dir Infos an... ist DMA und 32BIT aus tipp...

hdparm -c1 -d1 /dev/cdrom


Falls hdparm nicht akzeptiert wird versuchs mit /sbin/hdparm und pass die Lauftwerksbezeichnung an :)

Antworten