Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
ntfs patitionen ??

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dany2k2k
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Mai 2004 18:46   Titel: ntfs patitionen ??

hi..
habe mir meine windows NTFS partionen reingemountet.
problem. ich kann nur als root drauf zugreiffen,und mit dem befehl chmod kann ich die benutzerrechte nicht ändern

die platten sind auf /iso1 /iso2 /iso3 gemountet.

wenn ich zb für normale user auch lesen freigeben möchte , also chmod 111 iso1 aufrufe..
kommt folgende meldung:
"read only file system"

mir ist klar,dass linux auf ntfs net schreiben kann,ber ich kann net mal lese rechte freigeben.
744 usw klappt auch net..
wenn ich die festplatten mit umount abhänge,kann ich die rechte ändern,aber sobald ich wieder einlogge,kann wieder nur der besitzer der platte drauf lesen und datein ausführen..
da mount nur mit root funktioniert,ist dies der root account...

möchte aber net immer,wenn ich mp3's hören will,mit root rein...

weis jemand da wie man die rechte auch für "other" ändern kann ??
im kde ändern geht auch net.. kommt auch fehlermeldung..


mfg dany
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 04. Mai 2004 19:48   Titel:

Du kannst in der Datei /etc/fstab einen Eintrag dafür vornehmen, so dass sowohl normale User die Partitionen mounten könenn als das auch andere User die Dateien lesen können. Das sähe ungefähr so aus:
Code:
/dev/hda     /iso1      ntfs           ro,user,umask=222    0  0
Die erste Spalte (Block-Device, welches gemountet werden soll) musst Du an Deine Gegebenheiten anpassen. Die vierte Spalte lässt wg. "user" ein Mounten durch normale Anwender zu und setzt die Zugriffsrechte durch "umask=222" auf "alle Rechte ausser Schreiben", also auch Lesen durch "Other". Mach so viele Einträge, wie Du NTFS-Dateisysteme hast.

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

dany2k2k
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Mai 2004 20:15   Titel:

frage..
kann man von gemounteten laufwerken die rechte nachträglich ändern ??

die lösung würde prinzipiell mal sicher funktionieren..
interesant wäre eine lösung,die userrechte zu ändern im gemounteten zustand.

mfg
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 05. Mai 2004 8:29   Titel:

Das Problem ist, dass Windows Datei-System nicht die Nutzerrechte von Linux verstehen. Du kannst prinzipiell nur die Nutzungsrechte von Dateien ändern, die auf einer Linux-Partition liegen. Aus dem simplen Grund, dass dann in der inode zur der Datei (die enthält alle Informationen darüber) die Nutzungsrechte geändert werden. NTFS, FAT und vFAT verwenden aber keine inode... Man kann also nur beim Mounten sagen, dass Linux dem Datei-System bestimmte Nutzungsrechte aufdrücken soll. Im Dateisystem (also NTFS...) selber kannst du nichts machen.

Ich weiß, ist stressig, aber der Fehler liegt prinzipiell an der geringen Funktionalität von NTFS und nicht von Linux. Denk mal drüber nach, wie "komplex" die Nutzungsrechte unter Windows sind...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 05. Mai 2004 12:08   Titel:

Ausprobiert habe ich es jetzt noch nicht, aber bei einem Remount müsste man auch die umask ändern können. Die Rechte einzelner Dateien kann man nicht ändern, da sich das Rechtesystem von NT/2K/XP auf NTFS nicht 1:1 auf Linux mit User/Gruppe/Andere umsetzen lässt. Ein Remount sollte so funktionieren:
Code:
mount -o remount,ro,umask=000 /iso1 /iso1
Ggf. kannst Du das zweite /iso1 weglassen. Die Werte zu umask müsstest Du natürlich anpassen.

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

dany2k2k
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Mai 2004 12:34   Titel:

thx all Smile
gut dass mal verstanden zu haben Very Happy

herzlichen thx :d

mfg
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy