Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
nfs über nfs
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
trickkiste



Anmeldungsdatum: 06.05.2004
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 12:39   Titel: nfs über nfs

Hi,
ich habe in meinem netzwerk einen nfs server der von zwei anderen rechner wenn sie an sind die platten mounted und dann in ein verzeichnis einbindet welches wiederum von dem server gemountet wird. Wenn ich jetzt von einem anderen rechner das verzeichnis mounte sind die daten die vom server nochmal gemountet werden nicht verfügbar. Aber auf dem server schon.
hat da jemand nen plan was abgeht ??
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 13:28   Titel:

Wie sieht's mit der Berechtigung aus? Bist du sicher, dass der Rechner, der das zusammengefasste Verzeichnis mounted, die Rechte hat, auf die anderen beiden (ursprünglichen) Verzeichnisse zuzugreifen?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

trickkiste



Anmeldungsdatum: 06.05.2004
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 13:41   Titel:

ja weil ich ja auf dem rechner in die verzeichnisse wechseln kann.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 13:55   Titel:

Moment, damit wir Klartext reden: Du hast zwei Rechner 1 und 2, die stellen jeweils ein Verzeichnis mittels nfs zur Verfügung. Diese beiden Verzeichnisse, werden von Rechner 3 in eingebunden sagen wir in "/net/test" (scheißegal). Nun mountest du von Rechner 4 mittels

mount -t nfs Rechner3:/net/test /rechner3_test

dieses Verzeichnis in /rechner3_test. Was bekommst du dort angezeigt?

Ich dachte mir, dass du zwar auf Rechner 1 und 2 die Berechtigung für die beiden Verzeichnisse, welche in /net/test auf Rechner 3 gemountet werden gegeben hast, aber halt nur für Rechner 3. Hast du mal versucht, von Rechner 4 aus eins der beiden Verzeichnisse von Rechner 1 und 2 zu mounten?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

trickkiste



Anmeldungsdatum: 06.05.2004
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 14:13   Titel:

uff das verstrickt sich ganz schön aber
auf rechner drei sehe ich alles was ich von rechner zwei und eins gemountet habe. aber auf rechner vier sehe ich nur die sachen die auch wirklich auf der festplatte von rechner drei sind. die rechte zum mounten sind jeweils für das ganze netzwerk erteilt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 14:43   Titel:

Funktioniert der direkte Mount von 3 auf 1 oder 2? Das ist vielleicht wichtig. Vielleicht liegt es gar nicht daran, dass nfs auf nfs gemountet wird. Wie sieht die /etc/exports auf 2 und 3 aus und welchen Rechnern ist der hostname von 4 bekannt? Man muss für bekannte hostnames extra Freigaben erteilen (hab ich gelesen...), so dass das vorliegende Problem so gedeutet werden könnte, dass der hostname von 4 den Rechnern 2 und 1 bekannt sind, aber nicht 3.

Versuch den direkten Mount von 4 auf 1, das schließt zumindest den Sachverhalt aus...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

trickkiste



Anmeldungsdatum: 06.05.2004
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 15:08   Titel:

Zitat:
Funktioniert der direkte Mount von 3 auf 1 oder 2? Das ist vielleicht wichtig


ja wie gesagt ich kann von 1 und 2 drei mounten aber nur auf die datein zugreifen die auf drei drauf sind.
die einzelen exports von den unterschiedlichen servern lassen sich kreuz und quer mounten.

die hostnamen dürften irrelevant sein da ich ip adressen benutzt habe.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 15:14   Titel:

Sorry, die Frage war, ob du von 4 auf 1 und 2 direkt mounten kannst. Hab da wohl nicht ganz aufgepasst, was ich schreibe.

Das mit den Hostnamen ist nicht egal. Wenn 1 und 2 der Hostname von 4 bekannt ist, AUCH WENN 4 IM ANGEGEBENEN ADRESS-BEREICH LIEGT, so muss 4 extra angegeben werden. Wie gesagt ich hab das nur gelesen und nicht selbst getestet, aber der Kofler ist eine recht zuverlässige Lektüre.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

trickkiste



Anmeldungsdatum: 06.05.2004
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 15:42   Titel:

ok dann könnte es daran liegen werde da mal rumfummeln und becheid geben
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

trickkiste



Anmeldungsdatum: 06.05.2004
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 16:25   Titel:

also so sehen jetzt die /etc/hosts aus

127.0.0.1 localhost amalut
192.168.0.12 amalut.zuelp amalut
192.168.0.11 sokrates.zuelp sokrates
192.168.0.1 galilei.zuelp galilei
192.168.0.2 einstein.zuelp einstein
192.168.0.3 henry.zuelp henry

müsste ja eigentlich perfekt sein aber geht trotzdem nicht

amalut ist der rechner der von galilei und sokrates mountet wenn ich dann von sokrates das verzeichnis /data unter /mnt/tmp mounte komm ich nicht an die dateien die von sokrates über amalut gemounted werden
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

trickkiste



Anmeldungsdatum: 06.05.2004
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 16:26   Titel:

und auch nicht an die von galilei
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 17:09   Titel:

gib mal in der /etc/exports von sokrates und galilei zusätzlich zu 192.168.0.* noch
amulet.zuelp an und aktualisiere mit exportfs -a

Ne Moment! Welcher ist Rechner 4 und welche sind 1 und 2???
Gib einfach bei allen die ein Verzeichnis freigeben den Rechnernamen von 4 nochmal an und probier's dann noch mal
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

trickkiste



Anmeldungsdatum: 06.05.2004
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 17:34   Titel:

ich wusste das das konfus wird
also amalut mounted /data/ von sokrates und bindet ein unter /data/mnt

amalut exportiert /data an das ganze netzwerk

zum testen versuche ich von sokrates /data von amalut /mnt/tmp zu mounten das geht aber ich kann nicht in das verzeichnis /dat/mnt/movies z.B welches sich bei sokrates unter /data/movies befindet

ok ich hoffe so gehts Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

trickkiste



Anmeldungsdatum: 06.05.2004
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 17:42   Titel:

/etc/exports von sokrates

/data 192.168.0.*(ro) *.zuelp amalut.zuelp
/data/movies 192.168.0.*(ro) *.zuelp amalut.zuelp
/data/pics 192.168.0.*(ro) *.zuelp amalut.zuelp
/data/hoerspiel 192.168.0.*(ro) *.zuelp amalut.zuelp
/data/mp3 192.168.0.*(ro) *.zuelp amalut.zuelp

export von amalut

/data 192.168.0.*(ro) *.shape *zuelp
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 06. Mai 2004 18:27   Titel:

Leider Pech gehabt: NFS unterstützt keine Re-Exports. Hier ein Auszug aus dem RFC1094, welches NFS behandelt:
Zitat:
Every NFS client can also potentially be a server, and remote and
local mounted filesystems can be freely intermixed. This leads to
some interesting problems when a client travels down the directory
tree of a remote filesystem and reaches the mount point on the server
for another remote filesystem. Allowing the server to follow the
second remote mount would require loop detection, server lookup, and
user revalidation. Instead, we decided not to let clients cross a
server's mount point. When a client does a LOOKUP on a directory on
which the server has mounted a filesystem, the client sees the
underlying directory instead of the mounted directory.

Kurz zusammengefasst: Die Funktionalität wäre zu komplex, um sie in ein mit Absicht einfach gehaltenes Protokoll einzubauen.

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy