Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Bitte Linux Freaks Hilfe!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
S.Gates
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 7:31   Titel: Bitte Linux Freaks Hilfe!

Ich Grüsse Euch!

Nun OK will es noch mal versuchen also: Habe zwei HDs auf C: ist window xp habe Mandrake Linux auf D: installiert Hier wäre zu sagen das linux meine c platte nicht erkennt es könnte daran liegen das sie ntfs formatiert ist? bei der Installation ging alles ein normalen weg danach habe ich denn bootloader ein mal auf D: installiert und versucht von ihr zu starten ging nicht .(im bios umgeschtelt)

Habe dann noch mal installiert und den loader ins MBR installiert .RE-Boot Das einzige was ich booten konnte war XP Von linux nichts zusehen .Nach jeder installation war die D Festplatte im windows nicht anzuschprechen denke das dies normal ist .
javascript:emoticon('Crying or Very sad')
javascript:emoticon('Crying or Very sad')Crying or Very sad
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 9:47   Titel:

Morgen

Mach dir mal folgende Tatsache bewusst: Es gibt kein C und kein D unter Linux. C und D sind für Windows die Mittel zum Zweck eine bestimmte Partition anzusprechen. Eine Partition wird praktisch auf C eingebunden. Bei Linux geschieht dies auch, allerdings über sog. Mountpoints.

Die erste Festplatte (bzw. erste Partition was ja gleichbedeutend ist, wenn die Partition die ganze Festplatte einnimmt) wird mit /dev/hda1 angesprochen, falls sie sich nicht in einer erweiterten Partition befindet (In diesem Fall: /dev/hda5)

Erste Aufgabe für dich: Sag uns, welche Festplatte dein Laufwerk D in Windows anspricht, dann können wir den Bootloader neu installieren:

PRIMARY MASTER, SECONDARY MASTER, PRIMARY SLAVE, SECONDARY SLAVE

Das hängt davon ab, an welchem IDE-BUS die Platte hängt und wie die Jumper gesetzt sind. Es wird dir aber beim Systemstart angezeigt, wo eine Platte hängt. Noch vor jedem Betriebsystem findest du die obigen Bezeichnungen.

Ja. Windows kann in der Regel keine Linux-Partitionen lesen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Gast






BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 10:11   Titel:

Wie wäre es, wenn Du mal genau (in "Linux-Worten") beschreibst, was Du getan hast. Aber davon erzählst Du erst, wie die Hardware bei Dir aussieht (IDE, S-ATA, RAID, SCSI?) etc.pp.

Und dann sagst Du nicht "auf D: geschrieben", sondern exakt das, was Du angezeigt bekommst, nämlich beispielsweise auf /dev/hdb (dann steht es im MBR der 2. Platte) - oder war es ggf. /dev/hdb1 (dann steht es nur im Bootsektor der 1. Partition der 2. Platte).

>Hier wäre zu sagen das linux meine c platte nicht erkennt

Wann erkennt Linux die C Platte nicht? Wird keine /dev/hda oder kein /dev/hda1 gefunden, während der Installation, oder nach der Installation im fertig gebooteten Linux? Oder wie oder was?

Lies mal ernsthaft Deine Frage durch - das ist echt nur Schrott; da fängt kein Mensch was mit an.
 

S.Gates
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 10:12   Titel: HD

Das Laufwerk D: ist SECONDARY MASTER und Mandrake hat das D:Laufwerk in 3 Partitionen geteult .
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 11:40   Titel:

Alles klar, wichtig wäre noch zu wissen, welche dieser Partiotionen auf "/boot" oder, wenn die nicht existiert auf "/" ist. (Ich kenn' mich mit Mandrake leider nicht aus...)

Aber das kann man ausprobieren.

Was du jetzt mal versuchen könntest, ist es mittels dem Bootloader Grub, welcher hoffentlich auf der Installations-CD verwendet wird, die Linux-Installation erst einmal zu starten:

Lege die CD ein, und lasse von der CD booten. Sobald das Auswahlmenü erscheint (enthält bestimmt Einträge wie "Von Festplatte starten" und "Neuinstallation") brichst du erst mal den Countdown ab indem du mit den Pfeiltasten irgendetwas anderes auswählst. Dann Drückst du Escape und verlässt dieses Menü. Danach erscheint womöglich noch mal das gleiche Menü, diesmal aber nicht-grafisch. Auch das verlässt du mittel "c", so dass du dich dann in einer Eingabeaufforderung befindest.

Hier gibt's du folgendes ein:
( Noch eine kleine Hintergrundinformation: Grub kann auf jedes Dateisystem zugreifen. Es kann Pfade und Dateinamen automatisch vervollständigen. Das heißt, wenn du einen Pfad- oder Dateinamen teilweise angibst und TAB drückst, wird dir grub entweder den Dateinamen vervollständigen, wenn dieser eindeutig ist, dir eine Liste der möglichen Dateien angeben, wenn mehrere Datei so anfangen oder nichts ausgeben, wenn die Datei nicht existiert. Desweiteren ist die Tastenbelegung etwas gewöhnungsbedürftig:
"(" == SHIFT-"9"
")" == SHIFT-"0"
"=" == ´ oder SHIFT- ´ (bin mir nicht ganz sicher)
"/" == "-" oder SHIFT- "-" )

kernel (hd1,0)/bo [TAB]
Wenn er dir das zu (hd1,0)/boot/ vervollständigt, bist du auf dem richtigen Weg, ansonsten versuch es mit (hd1,1), (hd1,2) (du musst dann auch die erste Zeile des nachfolgendes Codes dadurch ersetzen...)

Zum Schluss muss etwas in dieser Art da stehen:

Code:

root (hd1,0)
kernel (hd1,0)/boot/vmlinuz root=/dev/hdb1
initrd (hd1,0)/boot/initrd


Zweite Zeile: Wenn es (hd1,_0_) heißt, dann muss es bei root= .. hdb_0+1_ heißen. Das erste ist die Partitionsbezeichnung von grub, welche mit der hd1 die Secondary Master bezeichnet und mit hd1,0 die erste Partition darauf, das zweite ist die Linux-Bezeichnung, welche mit hdb die Secondary Master bezeichnet und mit hdb1 die erste Partition darauf. (Tatsächlich ist nämlich grub ein eigenenes kleines Betriebsystem. Sehr klein, wohlbemerkt...)

Ich hoffe, du kommst ein wenig damit voran...

Falls du bei den beiden obigen code-Zeilen keine Fehlermeldung bekommen hast, sondern ein paar zusätztliche Informationen in der Form von "Filesystem type is ext2fs, partition type 0x83" , "[Linux-bzImage, setup=0x1400, size=0xce7d8]" und "[Linx-initrd @ 0xff93000, 0x4ca81 bytes]" bekommst, kannst du versuchen, durch den abschließenden Befehl
Code:

boot

das System zu booten.

Falls dieser Linux-Boot funktioniert, gib die Daten an, welche du eingegeben hast, dann kann ich dir den Befehl geben, mit dem du Grub auf Dauer installierst.

Das ist alles recht anstrengend, aber lass dich davon nicht stressen... Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

S.Gates
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 11:40   Titel:

Ich versuchs Nochmal:

1-Sprache – Deutsch (Nach der Auswahl der Sprache erkennt linux die Tastatur(usb) nicht und bleibt hängen also ziehe ich denn Stecker und schon geht’s weiter.

2-Lizenz - Akzeptiert
3-Installation –Weiter Gedrückt
4-Tastatur – Deutschland
5-sicherheitsebene – Standart
6-Partition – Komplette Platte Löschen ausgewählt(IDE) „Linux Löscht hdc 1-6“(dies ist das D Laufwerk im Windows)

7-Linux Installiert das OS Mandrake (ca.25min)
8-Root Passwort – ohne Passwort ausgewählt
9-Benutzer hinzugefügt
10-BS Starter Installieren – Erster Sektor der Platte (MBR)
Und jetzt zeigt linux denn fehl.
„:Fatal: VolumeD read error: sector 0 of /dev/hda not readable“
Drücke OK

Optionen des Bootloaders:
LILO Grafik Menü
Boot Gerät /dev/hdc
Ohne : ACPI

Einträge im Bootloader :
Linux (/boot/vmlinuz) *
Linux-nonfb (/boot/vmlinuz)
263-7(/boot/vmlinuz-2.6.3-7mdk)
Failsafe (/boot/vmlinuz)
Floppy (/dev/fd0)

Drücke Waiter

LIlo Failed: Fatal:VolumelD read error:sector 0 of /dev/had not readable

Drücke ok Linux ist hat sich aufgehängt.
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 11:41   Titel:

Ach du benutzt LILO?
Schau mal ob du als Bootloader grub installieren kannst, der ist weitaus mächtiger.

In dem langen Eintrag davor ist ein Fehler: Es muss "hd2" statt "hd1" und "hdc" statt "hdb" heißen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

S.Gates
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 11:45   Titel:

Versuche jezt von neu zu installieren !
 

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 11:59   Titel:

Schau mal, ob du mandrake Grub anbietet. Über LILO müsste ich mich erst belesen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

S.Gates
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 15:32   Titel: @Lateralus

habe jezt fireball laufwerk eingebaut neu installiert als linux denn bootloader installlieren wollte kam wider die meldung „:Fatal: VolumeD read error: sector 0 of /dev/hda not readable“ habe jezt Denn Bootloader Grub gewählt aber wo soll ich denn installieren zu auswahl steht dev/hdc u. dev/hdc 1,5,6.
 

S.Gates
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 15:49   Titel:

habe dev/hdc ausgewählt neustart und grub ist auf dem bildschirm aber die tastatur wir abgeschaltet und linux hängt.
 

Gast






BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 17:24   Titel:

also jetzt scheint das Problem "nur" noch die Tastatur zu sein... häng doch mal ne PS2-Tastatur ran und versuch's nochmal...
 

s.gates
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Mai 2004 19:06   Titel:

wnn ich eine hätte!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy