Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Asrock Board macht Probleme bei Linux Installation

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
targztms



Anmeldungsdatum: 27.04.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12. Mai 2004 7:47   Titel: Asrock Board macht Probleme bei Linux Installation

Sad Hallo, ich habe auf einem Atlon XP 2600 mit Asrock Motherboard, 512 MB Ram Redhat 7.3 installiert. Beim Upgrade auf Redhat 9 bleibt die Installation (von CD) stehen: Meldungen: PCI:00:03.2 PCI cache line size set invorrectly (32 bytes) by BIOS/FW. cache line size too large - expecting 16.
Nachdem das Upgrade nicht geklappt hat, habe ich versucht Debian Sarge zu installieren. Diese Installation blieb aber auch stehen mit: modprobe v-floppy Fehler aufgetreten, ide-detect 82%... freeze Crying or Very sad mfg targztms
_________________
Debian Woody
Redhat 7.3
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Robbi P.



Anmeldungsdatum: 17.05.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2004 13:51   Titel: Re: Asrock Board macht Probleme bei Linux Installation

targztms hat folgendes geschrieben::
Sad Hallo, ich habe auf einem Atlon XP 2600 mit Asrock Motherboard, 512 MB Ram Redhat 7.3 installiert. Beim Upgrade auf Redhat 9 bleibt die Installation (von CD) stehen: Meldungen: PCI:00:03.2 PCI cache line size set invorrectly (32 bytes) by BIOS/FW. cache line size too large - expecting 16.
Nachdem das Upgrade nicht geklappt hat, habe ich versucht Debian Sarge zu installieren. Diese Installation blieb aber auch stehen mit: modprobe v-floppy Fehler aufgetreten, ide-detect 82%... freeze Crying or Very sad mfg targztms


Der einfachste Versuch bei Redhat: USB-Geräte wie Scanner oder Drucker abklemmen. Können nach der Installation wieder angeschlossen werden.

Oder im Bios USB Legacy Support deaktivieren. Allerdings funktioniert dann eine eventuelle USB-Tastatur logischerweise auch nicht.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

targztms



Anmeldungsdatum: 27.04.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 30. Mai 2004 8:08   Titel:

Danke, hat aber nix geholfen Crying or Very sad
_________________
Debian Woody
Redhat 7.3
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy