Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Hat einer schon Debian GNU/Hurd getestet?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 14. Mai 2004 20:36   Titel: Hat einer schon Debian GNU/Hurd getestet?

Titel sagt schon alles Smile

Wer hat alles Hurd getestet?
Wie stabil ist das Dingelchen?
Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

sbeyer



Anmeldungsdatum: 15.05.2004
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 15. Mai 2004 12:12   Titel:

Hi,

also ich hab mir Debian GNU/Hurd vor 2 Wochen installiert, und kurz zusammengefasst, kann ich dir nur sagen: installier es nur, wenn du neugierig bist, und es dir mal angucken willst, oder wenn du daran mitarbeiten willst.

Zur Stabilitaet, nunja, ich habs auf einer 233MHz Kiste mit 96M RAM laufen - bevor ich die Swap-Partition aktiviert hab, ist es mir paarmal wegen zu wenig Speicher abgeschmiert. (laufen hatte ich screen, darunter irssi, su und darin ist es beim apt-get install debfoster gecrasht - also es lief nicht wirklich viel)...

Dann gab es das Problem, dass sich XFree86 zwar ohne Probleme installieren laesst, nur existieren die xlibs-Pakete nicht auf dem gnuab-Server, sodass ich diese halt selbst machen wollte... leider reichte die 1.8GB-Partition zum xfree86-Debs-Paket-Machen nicht aus... (also muss ich mir noch ne zweite Partition fuer /home machen, dazu muss ich aber erst ne 2. Festplatte reinmachen)... jedenfalls crashte mir Hurd irgendwann wegen zu wenig Platz auf der Partition - vorher wurde make immer nur durch "No space left on device" abgebrochen (als user), als Root ist das gefaehrlicher, denn da wurde mein Screen geflooded mit einer Meldung wie: "ext2fs: hd0s1: Filesystem out of space, I will crash no, bye!" ... Genauso wie jeglicher groessere Programmstart auf einer Partition, wo kaum was frei ist, zu einem Absturz, statt zu einem Programmabbruch fuehrt.

Das waeren also erst mal meine Erfahrungen zu GNU/Hurd - wie es mit knappen Ressourcen umgeht ;) Ich hab es nun seit 3 Tagen nicht mehr gebootet, weil ich davon ausgehe, dass die ext2-Partition jetzt fuern Arsch is, und ich neu installieren muss...

Na egal...
Gruss,
sbeyer
_________________
"It would seem that you have no useful skill or talent whatsoever", he said.
"Have you thought of going into teaching?"
-- Terry Pratchett, "Mort"
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

sbeyer



Anmeldungsdatum: 15.05.2004
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 15. Mai 2004 12:22   Titel:

Ich hatte uebrigens mit dem Hurd 0.2 Base-System (das is uralt, war aber auf der Debian GNU/Hurd-Seite verlinkt) angefangen und dann auf Hurd 0.3 geupdatet im Debian, jetzt ist ja nen Mini-ISO-Image irgendwie draussen... also die Crashs ohne Swap waren alle noch mit Hurd 0.2, kann sein, dass sich das geaendert hat, aber glaub es kaum ;)

Ahja, wollte noch nen Linktipp zu Hurd geben:
http://hurd.gnufans.org/ - das Hurd Wiki
Da gibs unter anderem auch Tipps fuer nen schoenen Console-Client (http://hurd.gnufans.org/bin/view/Hurd/HurdConsole, aber ich bevorzuge dennoch screen) und andere Sachen.

Was ich an Hurd uebrigens schoen fand, war, dass mein Netz sofort lief ;)
_________________
"It would seem that you have no useful skill or talent whatsoever", he said.
"Have you thought of going into teaching?"
-- Terry Pratchett, "Mort"
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy