Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Standard-Zugriffsbits setzen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2004 8:02   Titel: Standard-Zugriffsbits setzen

Weiß irgendwer, wo die Standard-Zugriffsbits für neu erzeugte Dateien eingestellt werden können?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

bernd klein



Anmeldungsdatum: 13.05.2004
Beiträge: 11
Wohnort: Ritterhude

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2004 8:11   Titel:

Ich weiß zwar nicht was du mit Standard-Zugriffs-Bit meinst, aber ich vermute du meinst die Zugriffsrechte auf Dateien.

Ändern kann man die mit chmod [option] Zugriffsrechte Dateien

Bsp: chmod -R 775 /Verzeichnis

Würde für den Besitzer und die Gruppe rwx setzen und für alle anderen rx und zwar für alle Dateien und Unterverzeichnisse in /Verzeichnis

alternativ für den Zahlencode kann man auch die Berechtigungen (rwxs) setzen

Eine Große hilfe ist hier man chmod
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2004 8:27   Titel:

Nein, nicht ganz getroffen. Ich meine die Zugriffbits, die gesetzt werden, wenn eine Datei neu erzeugt wird. Es muss ja irgendwo stehen, wie diese Maske aussieht und ich wüsste gerne, wo.

So dass ich letztendlich die Zugriffsbits von Vornherein so gesetzt bekomme, wie ich es gerne hätte: Z.B Sollen die Dateien eines Benutzers beim Erzeugen immer die Zugriffsbits 700 gesetzt bekommen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2004 8:40   Titel:

Hm... man sollte wohl besser die Bücher lesen, die man hat, bevor man ins Forum postet...

Also, falls es noch jemanden interessiert:

Die Standard-Zugriffsbits werden so erstellt, dass von 666 oder 777 - je nachdem ob die erzeugte Datei eine ausführbare ist - eine Maske abgezogen wird. Mittels "umask" erhält man diese Maske in der Shell. Jede Shell hat für jeden Benutzer die eigene Einstellung. Z.B: Die Bash soll die Datei "~/.bashrc" auslesen, dort könnte dann ein Befehl wie "umask 027" stehen. Es gibt aber auch eine globale umask, die in "/etc/profile" zu finden ist.

Nun die nächste Frage: Kann man für unterschiedliche Verzeichnisse, die Standard-Zugriffsbits modifizieren?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 19. Mai 2004 9:17   Titel:

Nein, kann man nicht. Die umask ist eine Eigenschaft des Prozesses und daher nicht automatisch an Verzeichnisse anpassbar. Da hilft nur ein Umsetzen von Hand.

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy