Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
cd brennen mit 2.6er kernel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
trin
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Mai 2004 17:14   Titel: cd brennen mit 2.6er kernel

hi leute

gibt es irgendwo infos oder ein howto wie man mit dem 2.6er kernel und ohne die scsi emulation brennen kann? ich hab cdrecord installiert aber das programm erkennt das ide
laufwerk nicht. wie muss ich meine konfigurationsdateien ändern, und was ist anderst als bei der standardmethode mit scsi emulation.

vielen dank für eure hilfe

trin
 

Entfernt



Anmeldungsdatum: 22.07.1999
Beiträge: 149

BeitragVerfasst am: 21. Mai 2004 18:15   Titel:

Du musst einfach nur dein IDE Laufwerk angeben, nichts weiter. Wink Gib einfach als Device beispielsweise an: dev=/dev/hdc Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Soulfly



Anmeldungsdatum: 16.04.2003
Beiträge: 137
Wohnort: Buchholz idN

BeitragVerfasst am: 30. Mai 2004 13:39   Titel:

Dabei ist noch zu bedenken das ältere versionen von cdrecord und cdrdao nicht mit ATAPI Laufwerken funktionieren. Ab welcher version das nun genau funktioniert weiß ich leider nicht mehr so genau...

Solltest du also eine ältere Distri haben, müßtest du evt. nochmal die tools auf den neusten stand bringen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

frankie



Anmeldungsdatum: 20.06.2004
Beiträge: 5
Wohnort: Bautzen (Äberlausitz)

BeitragVerfasst am: 20. Jun 2004 14:32   Titel: Kernel 2.6 scsi-Emulation

Hi,
ich hab die susi 9.1 mit Kernel 2.6 im Test laufen. Meiner Meinung nach funzt es ab dieser susi ohne Probleme ohne scsi-Emulation.
Hier ein Auszug aus der /etc/fstab meiner susi 9.1:
/dev/sda4 /media/zip auto noauto,user 0 0
/dev/cdrecorder /media/cdrecorder subfs fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/cdrom /media/cdrom subfs fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/dvd /media/dvd subfs fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/fd0 /media/floppy subfs fs=floppyfss,procuid,nodev,nosuid,sync 0 0

Interessant ist, das /dev/cdrom ein echtes scsi-CDROM ist. /dev/cdrecorder ist ein ATAPI-Brenner als Master am 2. IDE-Port, und /dev/dvd der Slave am 2. IDE-Port (ATAPI).
/dev/sda4 ist ein echtes scsi-zip-100-Floppy.
gruss frankie
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

higus



Anmeldungsdatum: 11.06.2004
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 21. Jun 2004 12:55   Titel: Brennen

Hallo zusammen,

ich hatte auch ein Problem beim Brennen mit k3b. dort wurden meine Laufwerke nicht erkannt. Durch einen Zufall habe ich dann Problem gelöst.
Ich habe meine Linux-Version immer nur im Runlevel 3 gestartet. Als ich es dann zum Testen der grafischen Anmeldung im Runlevel 5 gebootet hatte, konnte ich auf einmal auf meine Laufwerke (Brenner) zugreifen. Und nicht nur das, sondern mein USB-Scanner funktionierte auch auf einmal uinter Gimp.. Die Sache habe ich dann gleich noch einmal getestet und unter Runlevel 3 standen mir meine Laufwerke wieder nicht zur Verfügung.

Vielleicht hast Du ja ein ähnliches Problem. Eigentlich sollten der Runlevle 3 und 5 bis auch die grafische Anmeldung gleich sein.

Gruß
Michael

PS Es hört sich komsiche an, verhält sich aber bei meiner SuSE 9.1 Prof wie beschrieben.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy