Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Ich komm mit Suse 8.2 einfach nicht ins Internet bzw. Netzwerk geht auch nicht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kuri
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Mai 2004 11:00   Titel: Ich komm mit Suse 8.2 einfach nicht ins Internet bzw. Netzwerk geht auch nicht

Also ich gehe über den Router ins Internet. Es hängen noch ca. 3 andere Rechner im Netz. Die IP's sind soweit relativ unwichtig. Was ich dir aber sagen kann ist, dass alle mit 192.168.0. beginnen. Mein Rechner hat die 192.168.0.75, der Router die 192.168.0.1

Den Router habe ich als Standartgateway eingestellt. Wenn ich DHCP aktiviere, bekommt der Rechner auch keine IP zugewiesen, obwohl diese Option am Router aktiviert ist. Also liegt es in jedem Fall an Linux ... da unter Windows alles bestens klappt!

Kuri
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 25. Mai 2004 11:22   Titel:

Hi,

naja, es könnte auch an Dir liegen ... Wink

Etwas mehr Infos wären schon nicht schlecht ....
Hast Du den DHCP Server korrekt konfiguriert, bspw. die richtige MAC Adresse angegeben?
Hast Du auf dem Linuxsystem die ip Vergabe mittels DHCP aktiviert?
Hast Du auf dem Linuxsystem zufällig eine Firewall aktiviert, ohne die Rubrik DHCP anzupassen?
Kannst Du den Router, und die anderen PCs, mittels ping erreichen?
Was sagen die Logdateien?

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Kuri
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Mai 2004 12:59   Titel: ...

Ja, der DHCP Server ist mit Sicherheit richtig konfiguriert, und die Max Adresse ist auch richtig. Wie ich bereits erwähnt hab, habe ich inzwischen DHCP in Linux wieder deaktiviert und eine Manuelle IP eingerichtet. Soweit ich weis, ist unter Linux keine Firewall aktiv, und selbst wenn, währe ein Ping das letzte, was die Firewall aufhalten würde. Naja, und den Router kann ich, wie alle anderen Rechner im Netz nicht über PIng erreichen.

Kuri
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 25. Mai 2004 14:47   Titel: Re: ...

Kuri hat folgendes geschrieben::
Ja, der DHCP Server ist mit Sicherheit richtig konfiguriert, und die Max Adresse ist auch richtig.

Gut!
Kuri hat folgendes geschrieben::
Wie ich bereits erwähnt hab, habe ich inzwischen DHCP in Linux wieder deaktiviert und eine Manuelle IP eingerichtet.

Sorry, aber dann man Deinem posting nicht entnehmen ...
Kuri hat folgendes geschrieben::

Soweit ich weis, ist unter Linux keine Firewall aktiv, und selbst wenn, währe ein Ping das letzte, was die Firewall aufhalten würde.

Warum das? Ich sprach von DHCP, nicht vom "Aufhalten" eines ping.

Steht denn nichts in den Logdateien?
Zumindest sollte, bei aktiviertem DHCP, eine Meldung erscheinen, daß bspw. kein DHCP Server im Netz vorhanden ist. Oder aber, daß der DHCP Server keine IP Adresse zur Verfügung stellt.
Es ist für uns andere Forumsteinehmer halt schwer, etwas zu sagen, ohne genauere Infos zu haben. Wink

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 25. Mai 2004 15:24   Titel:

fangen wir ganz unten an
1, hängen alle rechner an dem router?
2. was für kabel?
3. ist auf dem rechner ein dualboot mit win und unter dem gehts?
3. was sagt ein "ifconfig"
4.>>Die IP's sind soweit relativ unwichtig
die ip sind das wichtigste im netzwerk.
was für subnetmaske verwendest du?
5. kannst du den linuxrechner von den anderen rechnern pingen?
6.>>währe ein Ping das letzte, was die Firewall aufhalten würde.
meine hält jeden ping auf
7.was für eine netzwerkkarte hast du?

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Kuri
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Mai 2004 16:11   Titel:

1) Ja, alle Rechner hängen an dem Router
2) Cat 5 Kabel
3) Ja, Dualboot vorhanden, mit WinXP- Unter WinXP funktioniert alles bestens.
4) Das meinte ich damit auch nicht. Was ich damit sagen wollte ist, dass die IPs eigentlich für die öffentlichkeit unwichtig sind. Alle beginnen mit 192.168.0.*.
Subnetmask ist natürlich 255.255.255.0
5) Der Rechner kann solang er unter Linux läuft von keinem anderen Rechner angepingt werden (wen wunderts?)
6) Ist ja ne dolle Firewall die du da hast. Natürlich sprechen wir von ausgehenden PIngs!
7) Ne Realtek Karte!

Kuri
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy