Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Ich bräuchte mal ein bissl hilfe!! von Linux Profis!!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Batman1981
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jun 2004 13:17   Titel: Ich bräuchte mal ein bissl hilfe!! von Linux Profis!!

Also Ich habe folgendes Problem:
Ich habe einen Laptop (Pentium mit 100Mhz, 16Mb Ram und knapp 600Mb Festplatte frei).
Auf dem Laptop läuft zur Zeit Windows 95, ich würde mir aber sehr gerne irgend ein UNix System drauf installieren. Gut klingt alles net so schwer. Aber an dem Laptop habe ich kein Cd-Rom Laufwerk dran und auch kein Disketten Laufwerk. Ich habe lediglich eine 100Mbit Netzwerkverbindung zu einer NT Kiste!

1. Was für ein Unix-Derivat empfehlt ihr mir?
2. Wie kann ich das dann auf meinem Laptop installiern!!

P.S. Die Installation sollte möglichst einfach und Idiotensicher sein, denn ich kenne mich zwar mit WIndowssystemen sehr gut aus, aber Unix ist für mich noch absolutes Neuland!! Ich würde mich im Unix Bereich noch fast als DAU bezeichnen Smile Rolling Eyes

Gruß Batman
 

joerky



Anmeldungsdatum: 17.10.2003
Beiträge: 62
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 07. Jun 2004 14:00   Titel:

Kein CD und kein FD Laufwerk?

Wie sollen denn dann zu beginn die Netzwerktreiber geladen werden damit Du den Rest aus dem Netz ziehen kannst???

Ich würde mir als Anfänger erstmal was ohne solche Startschwierigkeiten auswählen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Batman1981
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jun 2004 14:36   Titel: Ajo

Hmm, Netzwerktreiber sind ja schon geladen über Win95!!
Also die Netzwerkverbindung steht ja.
Ich habe auch bereits eine Version von Vectorlinux auf den Laptop gespielt.
Ich bräuchte nur irgendwas wie Autoboot.bat so wie bei Fedora core.
 

arschgeigenpisskackbulle
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jun 2004 14:47   Titel:

handelt es sich bei dem rechner um dein einziges gerät oder hättest du auch die möglichkeit auf einem anderen rechner einen teil der festplatte für ein un ix-artiges system frei zu machen und echten spaß zu erleben?

sinnvolle verwendeng wäre für den alten rechner dann vielleicht www.fli4l.org

ansonsten würde ich dir empfehlen dein win 95 drauf zu lassen, obwohl ich eben kein gates fan bin. oder besorg dir eine wirklich alte linux distri z.b! suse 6.x
 

killerhippy



Anmeldungsdatum: 19.05.2000
Beiträge: 529

BeitragVerfasst am: 07. Jun 2004 15:07   Titel:

Hi,

trotz des wenig aussagenden Titels, worum es eigentlich genau geht, habe ich mich hierhinverirrt und will mal sehen, was ich für dich tun kann.

Ich stand einmal vor einer ähnlichen Situation, hatte allerdings das Glück Wink weitere Linuxrechner im LAN zu haben und eine eepro100 Netzwerkkarte im Schleppi, die auch PXE-Bootfähig war. Dies bedeutet, dass sie über das Netzwerk ein Betriebssystem laden kann.

Nun war es nur noch nötig, einen Linuxrechner zum tftp-Server (über xinetd) zu machen, das Floppy-Bootimage zum Debian über Netzwerk zu installieren bereitzustellen und syslinux aufzubereiten, auf die Anfragen der eepro100 Karte zu reagieren.

Da du leider nur Windows im LAN hast, kann ich dir nicht sagen, wie du ähnliches machen kannst. Aus dem gleichen Grund verzichte ich hier auch auf Einzelheiten, vielleicht schreibe ich mal einen Kleinbeitrag für Prolinux - was aber mehrere Wochen bis zur Veröffentlichung dauern würde.

BTW: Wenn du dir mal einen echten Login besorgst, kann man auch mal persönliche Nachrichten austauschen...
_________________
Es gibt keine dumme Fragen!

Killerhippy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Batman1981
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jun 2004 15:09   Titel:

Jo ich hätte auch die möglichkeit auf einen anderen Rechner ein unix zu installieren!!
Das fli4l ist doch nur nen Os für nen Router!
 

kanonenfutter
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jun 2004 15:14   Titel:

> Ich habe auch bereits eine Version von Vectorlinux auf den Laptop gespielt.

na prima, wo ist dann noch das problem. dann hast du doch dein linux. eine andere distribution als vector würde ich in so einem fall sowieso nicht empfehlen.
 

MichaelO
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Jun 2004 17:11   Titel:

Hallo,
es gibt die Möglichkeit, einen Linuxkernel direkt aus dem DOS-Modus von Win95 zu starten - Stichwort "loadlin".

Allerdings musst Du vorher irgendwie einen Teil der Festplatte in eine Linuxpartition verwandeln und darauf ein Linux-Basissystem installieren, ein nackter Kernel alleine funktioniert nicht. Keine Ahnung, ob man so etwas aus Win95 hinbekommt.
 

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 07. Jun 2004 21:04   Titel:

Also ich würds jetzt so machen...

Linux auf einen Rechner der ein CDROM LW hat installieren z.B. bei deinem NT.

Dann mit Partition Magic beim Notebook die Win 95 bzw Fat Partition verkleinern und eine / und swap partition ggf. auch /boot Partition erstellen alles in ext2 oder ext3 und swap da Partition Magic nichts anderes kennt an Linux Dateisystemen ausser eber ext2/3.
Die Partition / oder /boot bootbarmachen (aktiv)
Treiber für ext2/3 für Windows aus dem Netz ziehen...

Dann den Rechner mit Linux starten und Samba so einrichten dass das Wurzelverzeichnis freigegeben ist und alles über Netzwerk auf die Partitionen die du auf dem Notebook erstellt hast rüberkopieren /boot zu /boot, / zu /.

Die Fstab ggf. Kernel Optionen (z.B. bei Grub oder Lilo ACPI aktivieren) und einen Bootloader installieren den du per Netz gezogen hast und so einstellen das er 95 und Linux booten kann.

Notebook neustarten und jut ist....


So ähnlich mach ich das bei Rechnern wo die installation nicht klappen will und funzt...

PS. Oder du könntest ISO's runterladen und diese mit hilfe von z.B. VMWARE direkt auf die Platte installieren und dann weiter gucken...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

Batman
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Jun 2004 7:09   Titel: das klingt doch mal gut!!

Das ist super das probiere ich mal!!!
DANKE!!!
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 08. Jun 2004 13:22   Titel:

Es macht wahrscheinlich am wenigsten Probleme, wenn Du die Festplatte ausbaust und sie über nen 2,5" zu 3,5"-Adapter an nen richtigen PC mit CD-ROM-Laufwerk hängst. Dort kannst Du ohne Probleme Linux installieren, und dann wieder ab in den Laptop.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

joerky



Anmeldungsdatum: 17.10.2003
Beiträge: 62
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 08. Jun 2004 15:01   Titel:

Wie wäre es hiermit ???
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy