Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
NFS – Mountproblem

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schtonk



Anmeldungsdatum: 27.06.2004
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 27. Jun 2004 9:48   Titel: NFS – Mountproblem

Achtung Newbiealarm! Habe mich endlich entschlossen auf die "andere" Seite zu wechseln und installierte mir nun Linux (Fedora Core 2). Bin bis jetzt auch recht begeistert, vorallem weil ich mit Hilfe der großen Comunity bis jetzt für jedes Problem eine Lösung gefunden habe. Aber ein Problem habe ich noch...
Ich verwende als Streamingserver einen Windows-XP Rechner mit MS-SFU 3.5 (Microsoft Services for UNIX). Auf diesem Rechner habe ich NFS-Ordner freigegeben auf die meine DBOX2 Direktstreaming macht. Das funktioniert auch alles wunderprächtig. Auch mit meinem Linux Rechner kann ich auf die NFS-Ordner problemlos zugreifen.
Aber nun kommt mein Problem. Ich habe nur als ROOT Schreibrechte auf dem NFS-Share. Als "Standarduser" habe ich nur Leserechte. Gibt es eine Möglichkeit (Mountoptionen in fstab ?), dass auch alle anderen User Schreibrechte auf dem NFS-Ordner bekommen ohne dass ich an der Konfig am Streamingserver was ändern muss? Ist das überhaupt möglich?
Bitte keine Vorschläge wie "verwende als Streamingserver Linux", denn der Server funktioniert im Zusammenspiel mit meiner DBOX2 als "Digitalviderokorder" ausgezeichnet. Vielleicht werde ich später, wenn ich mit Linux fitter bin, auch den Streamingserver auf Linux aufsetzen, aber bisdahin wäre mir schon geholfen wenn jemand eine Idee hätte, wie ich auch als Standarduser Schreibrechte auf dem NFS-Ordner bekomme.
Besten Dank im voraus!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rattenkind
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Jun 2004 13:13   Titel:

Hi,

trage in der /etc/fstab unter den mount options "user,rw " mit ein. Das weist mount an, dass jeder user den mountpoint rw mounten darf. Siehe "man mount" und "man fstab"

ratte
 

Schtonk



Anmeldungsdatum: 27.06.2004
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2004 21:30   Titel:

Danke für die Hilfe, Ratte. Das Problem war aber doch anderst als geglaubt (ich blinde Hummel Cool). Als Standarduser konnte ich ja die Files lesen aber nicht bearbeiten...
...weil die DBOX alle Files mit Dateibesitzer root angelegt hat. Ich kann das Problem lösen wenn ich als root ein chmod 777 * durchführe. Ich glaub wenn ich den Befehl irgendwie als Startcript ausführe sollte das Problem behoben sein. Ist wohl irgendwie pragmatisch, aber wenn jemand eine bessere Lösung hätte, immer gerne...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

squeez



Anmeldungsdatum: 24.06.2004
Beiträge: 9
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: 28. Jun 2004 23:26   Titel:

tach

Und wesshalb legt deine DBOX die Files als root ab?
Ich wuerde dort mal ansetzen, denn das macht aus meiner Sicht keinen Sinn.
Vielmehr Sinn wuerde es ergeben wenn du dir eine eigene Benutzergruppe dafuer erstellst, denn im jetzigen Zustand ist das nicht gerade das Beste im Bereich des Sicherheitsmanagements (es ist sogar ueber den Haufen geworften).

greetz by
squeez
_________________
[nothing]
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Schtonk



Anmeldungsdatum: 27.06.2004
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2004 6:54   Titel:

Das stimmt. Würde mir auch besser gefallen. Mal schauen ob ich Infos finde wie ich das auf der DBOX (Neutrino) ändern kann.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy