Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
mailserver und antivirenprogramm

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mrvim
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Jun 2004 12:57   Titel: mailserver und antivirenprogramm

hallo leute,

bei meinen recherchen wie ich auf meinen mailserver ein virenscanner einsetze bin ich auf amavis in verbindung mit antivir oder f-prot gekommen. die lizenzen sind mir allerdings viel zu teuer f-prot zum beispiel $299 für 1-24 user. auf meinem mailserver gibt es höchstens 3 accounts und das für private zwecke.

meine frage:

kennt jemand eine preiswerte variante, um doch noch einen virscanner laufen lassen zu können?

gruss mrvim
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 27. Jun 2004 13:41   Titel:

hi
ich verwende Mailscanner
und dieser kann mit der kostenlosen linux version von f-prot arbeiten
ein freier virenscanner ist
clamav

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 27. Jun 2004 16:16   Titel:

Hi,

für die private Nutzung kostenfreie AV Programme:
antivir
f-prot
clamav
bitdefender
und einige mehr.
All diese kannst Du über amavisd-new einbinden, und Deinem Mailserver zur Verfügung stellen.

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

mrvim
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jun 2004 9:49   Titel: viren

so, herzlichen dank erstmal,

ich wollte zunächst clamav einbinden, das hat allerdings wegen fehlenden libs etc, nicht so einfach funktioniert. die f-prot-workstation-version war einfach mittels rpm zu installieren. anschliessend habe ich f-port über eine testdatei gejagt und es funzte.

dann habe ich in der amavis.conf folgenden eintrag gesetzt

# FRISK F-Prot
$fprot = "/usr/local/f-prot/f-prot";

wie kann ich nun testen, ob f-prot wirklich funktioniert? ich habe auch noch eine demo-version von antivir laufen, ich muss wissen welches programm gegriffen und den virus gefunden hat.

gruss mrvim
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2004 11:51   Titel:

www.eicar.org

dann schalte doch antivir ab?
Oder anders, f-prot läuft auf dem MTA, oder?
Wenn die MAil nicht durchkommt funktioniert er.
Besser, wenn er die Mail erst gar nicht annimmt
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy