Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Internetzugriff über Netzwerk

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jamira



Anmeldungsdatum: 17.04.2001
Beiträge: 81
Wohnort: Bad Salzuflen

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2004 21:10   Titel: Internetzugriff über Netzwerk

Hallo mal wieder!
Ich hab erfolgreich meinen Rechner über Netzwerkkarten mit einem Zweiten verbunden und kann auch jeweils auf den anderen Rechner zugreifen. ( fish://name@IP )Nun möchte ich mit dem Zweitrechner (IP 192.1681.2 ) über meinen Hauptrechner 192.168.1.2 ins Internet. Gateway ist eingetragen,IP- Weiterleitung aktiviert, nur finde ich nirgends einen Hinweis was ich in die Adresszeile eingeben muß um ins Internet zu kommen. Mir raucht schon der Kopf vom vielen suchen, googeln und lesen. Ich brauch halt mal wieder einen Denkanstoß.
ich benutze (noch)Suse 8.2 und gehe über ISDN ins Internet.

vielen Dank im Voraus Jutta
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

jamira



Anmeldungsdatum: 17.04.2001
Beiträge: 81
Wohnort: Bad Salzuflen

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2004 21:13   Titel:

Ich nochmal,
natürlich ist die IP meines Hauptrechners NICHT mit der des Zweitrechners identisch, war ein Tippfehler ('Wink')
Gruss Jutta
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 29. Jun 2004 21:19   Titel:

Du musst den Rechner, der mit dem Internet verbunden ist bei dem anderen mittels IP als gateway angeben.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Hein
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jun 2004 23:38   Titel:

Hi
ISDN-Router unter SuSE
und Einrichtung einer
Firewall unter SuSE
Da wird es recht ausführlich und gut erklärt. So sollte es gehen.
MfG
 

jamira



Anmeldungsdatum: 17.04.2001
Beiträge: 81
Wohnort: Bad Salzuflen

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2004 8:41   Titel:

Danke euch Beiden erst mal für die Antworten.
Ich hab es glaub ich soweit hinbekommen. Was mir Kopfschmerzen macht ist die Adresseingabe im Browser. fürs lokale Netzwerk ist es <fish://name@IP>, wenn ich nun eine Seite im Internet aufrufe, kommt meistens die Meldung unbekannt, oder ich lande auf dem eigenen Rechner. Internet ist an, und mit <Ping> (vom Client aus) bekomme ich zwar keine Antwort, aber auch keine Fehlermeldung.
Konkrete Frage, wie muss die Adress-eingabe lauten damit ich eine Chance habe?
Ich hoffe ich habe mich nicht allzu konfus ausgedrückt.
MfG Jutta
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Lateralus
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 1238

BeitragVerfasst am: 02. Jul 2004 15:11   Titel:

Hi

Trage bei beiden Rechnern Nameserver ein. Irgendwelche Standarddinger oder halt den, den dein Provider dir vorgibt. Eigentlich ist das nicht notwendig - sagt man mir jedenfalls immer - aber ich hatte unter SuSE Linux schon öfters ein Problem ohne die Eintragung.

Das hier sind zwei Standard-Nameserver - sind also wahrscheinlich nicht die schnellsten. Ich hab auch keine Ahnung, wo die stehen.

192.92.138.35 ("ns.eunet.at" ergibt ein Trace. Also für Europa.)
195.3.96.67 (der scheint von der Telekom zu sein.)

Beide um die 90 Millisekunden.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Begbie



Anmeldungsdatum: 05.07.2004
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2004 9:47   Titel:

Hallo,

ich wollte nur sagen, dass man immer einen Nameserver angeben muss! Selbst wenn auf dem Gateway einer installiert ist und läuft, muss man die IP des Gateways als Nameserver am Client eintragen.

Die Nameserver des eigenen Providers bekommt man bei aufgebauter Internetverbindung am Gateway heraus in dem man in einer root-shell folgendes eingibt:
mailserv:~ # cat /etc/resolv.conf

Die Ausgabe sieht dann wie folgt aus:
search local
nameserver 217.237.150.141
nameserver 194.25.2.129

Bei einem Gateway müssen diese Nameserver aber konstant eingetragen sein. Also auch bei nicht aufgebauter Internetverbindung. Wo hingegen bei einem Einzelplatzrechner mit Dialupverbindung die Nameserver dynamischbei jedem Verbindungsaufbau vom Provider zugewiesen werden.

Licht im Dunkel?

Gruß
Begbie
_________________
90% aller Fehler haben ihre Ursache 60cm vor dem Bildschirm. Very HappyVery Happy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jamira



Anmeldungsdatum: 17.04.2001
Beiträge: 81
Wohnort: Bad Salzuflen

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2004 22:44   Titel:

Danke für die vielen Antworten.
Leider hat mein zweiter Monitor seinen Geist aufgegeben, daher ist es etwas mühsam geworden ( mal sehen was Ebay so bietet). Ich hab mir aber alles kopiert und werd es baldmöglichst wieder in Angriff nehmen.
MfG Jutta
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy